Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Neue Pflegeschule in Ochsenfurt

Baubeginn für Zukunftsprojekt

 

 

 

OCHSENFURT

Ein Baustellenfest war der offizielle Auftakt der Bauarbeiten für den Neubau der Pflegeschule am Standort Main-Klinik Ochsenfurt. In dem zweigeschossigen Gebäude werden moderne Klassenzimmer für insgesamt rund 80 Auszubildende entstehen. Der Neubau wird 4,25 Millionen Euro kosten und in Höhe von 2,16 Millionen Euro bezuschusst. Geplant ist eine Bauzeit von 15 Monaten.

 

„Wir wollen mit unserer neuen Ochsenfurter Pflegeschule junge Menschen für die Pflegeausbildung begeistern und gleichzeitig dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken“, so Main-Klinik-Geschäftsführer Christian Schell beim Baustellenfest. „Das Gebäude der Pflegeschule soll aber auch das Thema Pflege in Gänze stärken“, so Landrat Thomas Eberth weiter. „Denn neben dem Thema Pflegestützpunkt im südlichen Landkreis Würzburg, Ausbildung von pflegenden Angehörigen und ehrenamtlichen Hilfskräften, können dort auch Seminare oder auch Selbsthilfegruppen angeboten werden“ freut sich der Landrat über das spätere vielfältige Angebot der Seniorenarbeit, das am Ochsenfurter Greinberg gebaut und etabliert werden soll.

 

Förderung vom Freistaat

Vor wenigen Wochen – im Mai 2022 – hat die Regierung von Unterfranken den Neubau fachlich gebilligt und rund 2,16 Millionen Euro Fördergelder in Aussicht gestellt. Der Träger der Schule wird die Main-Klinik Ochsenfurt sein, die ebenso wie die Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg, zum Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg gehört. Aber nicht nur die eigenen, sondern auch andere Einrichtungen in der Region Ochsenfurt und darüber hinaus sollen von der neuen Pflegeschule profitieren. „Wir bauen keine Pflegeschule für das Kommunalunternehmen, sondern für den südlichen Landkreis Würzburg“, so Schell.

 

Die neue Pflegeschule an der Main-Klinik Ochsenfurt soll zum Ausbildungsjahr 2023 bezugsfertig sein. Allerdings wird die Schule bereits ab dem kommenden Schuljahr – also ab September 2022 – ihren Betrieb aufnehmen. Dies allerdings übergangsweise in den Räumlichkeiten der Ochsenfurter Berufsschule. Nach aktuellen Planungen starten ab September 20 Auszubildende in ihr erstes Ausbildungsjahr; elf davon von der Main-Klinik. Letztendlich sollen drei Ausbildungsjahrgänge mit jeweils 26 Azubis ihren Blockunterricht an der Ochsenfurter Pflegeschule absolvieren. Insgesamt werden am Standort also rund 80 angehende Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner sein.

 

 

 

Skills Lab entsteht

„Wir bauen eine moderne Pflegeschule, um den Pflegeberuf noch attraktiver zu machen“, betonte Schell beim Baustellenfest. In dem Neubau werden auf zwei Etagen Unterrichtsräume und ein Pausenraum mit Terrasse sowie ein „grünes Klassenzimmer“ im Außenbereich entstehen. Die Unterrichtsräume werden allesamt über WLAN verfügen und mit interaktiven Schultafeln ausgestattet. Auch ein sogenanntes „Skills Lab“, ein Beobachtungs- und Regieraum wird eingerichtet. Dort können Situationen aus dem Pflegealltag simuliert werden, in denen die Auszubildenden ihr theoretisch erworbenes Wissen praktisch anwenden. Eine Kamera ermöglicht, die Aktionen der Auszubildenden aufzunehmen und anschließend mit den Lehrkräften zu bewerten. Auch klimatechnisch wird das Gebäude gut ausgestattet: Es wird mit einer Pelletsheizung geheizt.