Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Neuer Erlebnisplatz für die Schonunger Grundschüler

Bauhof sorgt für leuchtende Schüleraugen

SCHONUNGEN - Diese Überraschung ist gelungen: Als die ersten Schüler an ihre Grundschule in Schonungen zurückgekehrt sind, trauten sie ihren Augen nicht. Dank des Bauhofs wurde der benachbarte Bolzplatz neben der Grundschule mit viel Eigenleistung neugestaltet.

 

Während des LockDowns wurde der Platz komplett aufgewertet und umgebaut, damit die Kinder in Corona-Zeiten etwas mehr Abwechslung in den Pausenzeiten haben.

 

„Die Kinder und Jugendliche leiden am meisten unter der Krise und den Einschränkungen. Gemeinsam mit der Schulleitung und Bauhofleitung haben wir die Maßnahme in den letzten Wochen abgestimmt und in Angriff genommen!“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann.

 

Bekanntlich baut Schonungen eine neue Grundschule, trotzdem wurde mit einfachsten Mitteln eine große Wirkung erzielt und der Platz zu einem Erlebnisgarten entwickelt.

 

Statt matschiger, trostloser Wiese wurde der Platz mit Hackschnitzeln aufgefüllt. Einerseits ist die Fläche jetzt bei jeder Witterung bespielbar, andererseits ist durch den weichen Untergrund die Unfallgefahr bei Stürzen gebannt.

 

Ein Teil der Spielgeräte stammt vom Spielplatz an den Bachgärten in Schonungen, der in den nächsten Wochen und Monaten ebenfalls weitestgehend in Eigenleistung völlig neugestaltet und zu einem Abenteuer- und Wasserspielplatz umgebaut werden soll.

 

Neu sind dort an der Grundschule ein kleiner Soccer-Platz mit Toren, Klettergerüst, Wurfkörbe... und vieles mehr. Außerdem wurden neue Sitzplätze errichtet und Wegeführungen angelegt. In einem Gartenhäuschen sind noch weitere Spielgeräte untergebracht. Profitieren sollen vom neuen Spieleangebot auch die gemeindliche Mittagsbetreuung.

 

Und auch in Sachen Digitalisierung war die Rathausverwaltung weiter aktiv. Einen ganzen Satz neuer Tablets hat die Großgemeinde angeschafft. Bereits in den vergangenen Jahren wurden sämtliche Klassenzimmer mit Laptop, Beamer und Visualiser ausgestattet. „Bei den Neubeschaffungen werden Förderprogramme konsequent genutzt und darauf geachtet, dass die Geräte auch an der neuen Schule einsetzbar sind!“, erklärt Bürgermeister Stefan Rottmann.

BU: Bauhofmannschaft. xxx Pausenhof-Baustelle Fotos St. Rottmann