Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Nominierungsversammlung SPD-Kreisverband 20.09.2019

Die SPD im Landkreis Kitzingen ist für die Kommunalwahl im März 2020 gut vorbereitet. Bei der Nominierungsversammlung am Fr, 20.09.2019, in der Rathausdiele Kitzingen wurden 60 Kandidat/innen für die Kreistagsliste bestellt und das Wahlprogramm vorgestellt.

 

Kreis- und Stadträtin Astrid Glos führte für den erkrankten Kreisvorsitzenden Heinz Galuschka routiniert und gut organisiert durch den Abend. Der stellvertretende Landrat Robert Finster, der Iphöfer Bürgermeisterkandidat Dr. Jürgen Kößler und Astrid Glos stellten die wichtigsten Punkte des Wahlprogramms vor, das die Kreis-SPD für den Landkreis und seine Bürger/innen erarbeitet hat.

 

„Mit unseren Ideen wollen wir unseren schönen Landkreis ab 2020 noch weiter vorwärtsbringen“, betonte Robert Finster. „Setzen wir uns mit Mut für unsere Ideen und Ziele der SPD ein.“

 

Kreisrätin Margit Hofmann gab einen Rückblick auf die Arbeit der Kreistagsfraktion seit der letzten Kommunalwahl 2014. Die SPD-Fraktion habe viele wichtige Anträge und Anfragen gestellt und dabei auch einiges erreicht. Klimaschutz, Energie, Artenvielfalt, ÖPNV, Mainschleifenbahn, Flächenverbrauch, Schule, Bildung, Jugendpolitik, Fachkräftemangel, Klinik Kitzinger Land, Wohnraum und Mieten seien dabei wichtige Themen gewesen.

 

Völlig harmonisch ging die Verabschiedung der Kreistagsliste über die Bühne. 22 Frauen und 38 Männer aus dem Landkreis kandidieren, bis Platz 41 greift das „Reißverschlussverfahren“. Astrid Glos hob hervor, dass gerade bei den vorderen Plätzen besonders junge und neue Kandidat/innen berücksichtigt wurden. So erhält das JUSO-Mitglied Eva-Maria Weimann den Spitzenplatz, und auf den ersten zehn Plätzen tauchen ganz bewusst nur vier „alte Hasen“ auf.

 

Manfred Paul, der SPD-OB-Kandidat für Kitzingen, sprach in seinem Grußwort unter großem Beifall den Wunsch aus, nach den Kommunalwahlen 2020 regelmäßig als Hausherr in der Rathausdiele Gäste zu begrüßen. Er appellierte, einen Wahlkampf „mit Selbstvertrauen“ zu führen.

 

Auch der Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib ermunterte die Kommunalpolitiker/innen zu mehr Selbstbewusstsein und Stolz. „Stellt eure Leistungen besser heraus, erzählt mehr von dem, was ihr gemacht habt, damit alle es wissen“, forderte er auf.

In ihrem Schlusswort betonte die Spitzenkandidatin Eva-Maria Weimann, dass Werte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität in unserer heutigen polarisierten Gesellschaft besonders wichtig seien. „Die SPD steht für diese Werte, und deshalb braucht es gerade jetzt eine starke SPD.“

 

Reihung

  1. Eva-Maria Weimann (Dettelbach)
  2. Heinz Galuschka (Marktbreit)
  3. Astrid Glos (Kitzingen)
  4. Robert Finster (Mainbernheim)
  5. Margit Hofmann (Volkach)
  6. Dr. Jürgen Kössler (Iphofen)
  7. Martina Sagstetter (Obernbreit)
  8. Manfred Paul (Kitzingen)
  9. Anabell Röhner (Mainstockheim)
  10. Maurice Then (Mainstockheim)
  11. Uta Wanders (Mainbernheim)
  12. Otto Kolesch (Iphofen)
  13. Ute Freibott (Volkach)
  14. Markus Hegwein (Markt Einersheim)
  15. Dr. Maria Luise Thein (Marktbreit)
  16. Gerald Möhrlein (Kitzingen)
  17. Dr. Brigitte Endres-Paul (Kitzingen)
  18. Harald Kopp (Marktbreit)
  19. Barbara Hügelschäfer (Albertshofen)
  20. Bernd Moser (Kitzingen)
  21. Elvira Kahnt (Kitzingen)
  22. Oskar Münzer (Mainbernheim)
  23. Dr. Margarete Klein-Pfeuffer (Tiefenstockheim)
  24. Dr. Wolfgang Patzwahl (Sulzfeld)
  25. Anja Bachmann (Mainbernheim)
  26. Klaus Hofmann (Abtswind)
  27. Barbara Nikola-Bier (Volkach)
  28. Gerhard Heß (Rödelsee)
  29. Rosa Semle (Volkach)
  30. Gerhard Uhl (Albertshofen)
  31. Marianne Greif (Kitzingen)
  32. Sfefan Söllner (Sommerach)
  33. Helen von Hoyningen-Huene (Iphofen)
  34. Hans-Dieter Kern (Prichsenstadt)
  35. Uschi Uhl (Albertshofen)
  36. Dietmar Schuler (Mainstockheim)
  37. Doris Eckstein (Markt Einersheim)
  38. Othmar Röhner (Mainstockheim)
  39. Ulrike Münzer (Mainbernheim)
  40. Uwe Hagen (Kitzingen)
  41. Monika Conrad (Kleinlangheim)
  42. Klaus Heisel (Kitzingen)
  43. Oskar Friedel (Kleinlangheim)
  44. Dieter Söller (Volkach)
  45. Christian Küster (Obernbreit)
  46. Marc-Andre Berendt (Iphofen)
  47. Gerd Semle (Volkach)
  48. Michael Langer (Dettelbach)
  49. Armin Grötsch (Mainbernheim)
  50. Dirk Dantz (Kitzingen)
  51. August Hering (Seinsheim)
  52. Edgar Töpfer (Albertshofen)
  53. Ewald Greif (Kitzingen)
  54. Eugen Reifenscheid (Mainbernheim)
  55. Markus Pusch (Iphofen)
  56. Gerhard Schulzki (Volkach)
  57. Volker von Hoyningen-Huene (Iphofen)
  58. Peter Geier (Albertshofen)
  59. Josef Günter (Kitzingen)
  60. Christiane Berneth

Bei der Nominierungsversammlung in der Kitzinger Rathaushalle sind v.l.n.r. zu sehen: Uta Wanderra, stellvert. Landrat Robert Finster, die Kreisrätinnen Margit Hofmann und Astrid Glos, Spitzenkandidatin Eva-Maria Weimann, OB-Kandidat Manfred Paul, Bürgermeisterkandidat Iphofen Dr. Jürgen Kößler, MdL Volkmar Halbleib, Dr. Brigitte Endres-Paul. Bilder: M. Söllner/J. Kössler