Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Offizielle Pressemitteilung Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach

Keine Einigung bei Tarifverhandlungen – Helios-Angebot steht

MILTENBERG/ERLENBACH - Am 3. März 2021 hat für die Helios Klinik Miltenberg-Erlenbach eine weitere Verhandlungsrunde mit ver.di für die Beschäftigten des nichtärztlichen Dienstes stattgefunden. Verhandelt wird derzeit über eine neue Eingruppierung der Beschäftigten sowie die Weiterentwicklung des Vergütungstarifvertrages. Das erneut nachgebesserte Angebot, das viele attraktive Bestandteile enthält, wurde seitens ver.di abgelehnt.

 

Das Angebot der Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach beinhaltete die Umsetzung des gemeinsam mit ver.di erarbeiteten Eingruppierungstarifvertrags mit zahlreichen Verbesserungen für unterschiedliche Berufsgruppen. Darüber hinaus wurde eine Vergütungserhöhung um insgesamt 4,3% in zwei Schritten bis Ende Dezember 2022 sowie die Einführung einer Pflegezulage für die Beschäftigten der stationären Pflege angeboten. Für die Auszubildenden war eine Erhöhung der monatlichen Vergütung, ebenfalls ab März 2021 vorgesehen. Zudem ist die Aufstockung der Jahressonderzahlung auf 75% des Bruttomonatsgehalts angeboten worden. Alle Beschäftigten hätten von einem solchen Tarifeinigung profitiert. Nun verschiebt Ver.di erneut einen Tarifabschluss und damit eine Umsetzung der lang erwarteten Neueingruppierung.

 

Das Jahr 2021 ist geprägt von medizinischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten, welche die ganze Krankenhausbranche bedrängen. Dem tragen die heute erneuerten Forderungen von ver.di und das Vorgehen in diesen Verhandlungen in keiner Weise Rechnung. Die Klinik fordert ver.di auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und gemeinsam mit dem Arbeitgeber eine Lösung zu finden.