Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Prof. Dr. Beck erneut zum Vorstand der agbn gewählt

Prof. Dr. Alexander Beck, Chefarzt Orthophädie, Unfall- & Wiederherstellungschirurgie/Sportmedizin & Sportverletzungen am Klinikum Würzburg Mitte, Standort Juliusspital, wurde erneut zum Vorstand der Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte e.V. (agbn) gewählt. Er führt das Gremium gemeinsam mit dem Würzburger Anästhesisten Dr. Thomas Jarausch.

Bei der Mitgliederversammlung der agbn am 5. Oktober in Schweinfurt wurde Prof. Dr. Alexander Beck erneut zum Vorstandvorsitzenden gewählt. Beck, der hauptberuflich als Chefarzt der Orthopädie, Unfall- & Wiederherstellungschirurgie /Sportmedizin & Sportverletzungen am Juliusspital arbeitet, leitet erneut für weitere 2 Jahre die agbn in erster Position als Doppelspitze zusammen mit Dr. Thomas Jarausch, niedergelassener Anästhesist im Anästhesie MVZ Würzburg.

 

Prof. Michael Schroth (Nürnberg), der bisher gemeinsam mit Prof. Beck den Vorsitz seit 2017 inne hatte, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt.

 

Die agbn ist ein Zusammenschluss von Notärzten in Bayern, um deren berufsständische und fachliche Interessen zu vertreten. Professor Peter Sefrin Vorstand vor Prof. Beck und Ehrenvorsitzender des agbn, hatte 1981 die erste regionale Notarzt-Arbeitsgemeinschaft gegründet. Seither hat sich die agbn zum mitgliedsstärksten Verband mit über 3.200 Mitgliedern unter den elf regionalen Notarztarbeitsgemeinschaften entwickelt.

Prof. Dr. Alexander Beck Chefarzt für Orthophädie, Unfall- & Wiederherstellungschirurgie/Sportmedizin & Sportverletzungen am Klinikum Würzburg Mitte, Standort Juliusspital und seit 2017 Vorstand der agbn (Foto: Inline Internet & Werbeagentur) XXX Dr. Thomas Jarausch Facharzt für Anaesthesiologie, niedergelassener Anästhesist im Anästhesie MVZ Würzburg. Seit 2019 Vorstand des agbn (Foto: Stefan Bausewein)