Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Silvesterlauf-Spende an Mika und seine Familie

Kitzingen: Am 31. Dezember veranstaltete das Laufteam der TurngemeindeKitzingen am Trimm-dich-Pfad in Kitzingen bereits zum 15. Mal seinen Silvesterlauf. Ungeachtet der frischen Temperaturen freuten sich die Veranstalter über zahlreiche Teilnehmer. Zum Abschluss des alten Jahres drehten noch einmal 100 Läufer ihre Runden. Da der Lauf sowie Speisen und Getränke von den Mitgliedern des Laufteams kostenlos organisiert wurde, sammelten sie bei den Teilnehmern Spenden für einen gemeinnützigen Zweck ein. 930 Euro, einschließlich der Spenden der befreundeten Laufgruppe aus Altenschönbach und vom Organisationsteam des Schwanberglaufes, kamen zusammen.

 

Aus in diesem Jahr spendete das Laufteam der TurngemeindeKitzingen die am Silvesterlauf gesammelten Spenden für einen guten Zweck in der Region. Nachdem die Abteilung die Summe aus eigenen Mitteln noch aufrundete, übergaben der bisherige Stellvertretende Abteilungsleiter Hartmut Gleß und Kassier Gerhard Gassner einen Scheck in Höhe von 1000 Euro.

 

Die Spende ging an die Familie von Carola Schmerbeck-Liebig, deren zehn Jahre alter Sohn Mika an Krebs erkrankt ist und an der Würzburger Uni-Klinik eine langwierige Chemotherapie über sich ergehen lassen muss. Aufmerksam auf Mika und seine Familie wurde die Abteilungsleitung des Laufteams durch den Hinweis eines Mitglieds. "Wir legen bei unserer Auswahl großen Wert darauf, dass das Geld auch in vollem Umfang einem lokalen Zweck zugutekommt", betonte Hartmut Gleß. Beim Besuch der Familie überbrachte er mit Gerhard Gassner einen symbolischen Spendenscheck zusammen mit den herzlichsten Wünschen des gesamten Laufteams.

Foto: TGK Kitzingen