Soziale Netzwerke

  

Anzeige

SPD Parteitag bestätigt Markus Hümpfer eindrucksvoll und fordert einen Mobilitäts-Umweltbonus

Kolitzheim: Erstmals nach Ausbruch der Corona Pandemie traf sich die SPD in der RegionSchweinfurt/Kitzingen wieder zu einem Parteitag. 60 Delegierte und zahlreiche Gäste waren der Einladung zum einer dreistündigen Konferenz mit Neuwahlen und Diskussionen zur Umwelt- und Industriepolitik gefolgt. Das Sportheim in Kolitzheim war coronagerecht bestuhlt und die Verantwortlichen erfüllten zudem die zahlreichen Anforderungen der zahlreichen Abstands- und Hygieneregelungen.

 

Markus Hümpferaus Schonungen, der den Unterbezirk Schweinfurt/Kitzingen bereits seit zwei Jahren führt, stellte sich wieder zur Wahl und wurde eindrucksvoll mit 98 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Auch seine Stellvertreter Marietta Eder (Schweinfurt), Astrid Glos (Kitzingen) und Thomas Meidl (Bergrheinfeld) wurden wiedergewählt. Als Schatzmeisterin schenkten die Delegierten Isabella Walter (Schweinfurt) das Vertrauen und als Schriftführerin wurde Heike Meissner (Schwebheim) neu gewählt. Den Vorstand komplettieren die sechs Beisitzer Jochen Kraft (Euerbach), Holger Schmitt (Dittelbrunn), Dr. Jürgen Kößler (Iphofen), Elvira Kahnt (Kitzingen) Marianne Prowald und Michael Umhöfer (beide Schweinfurt). Die Arbeitsgemeinschaften der Jusos entsenden Lena Hose (Schweinfurt), die 60plus-Senioren Rainer Rummert, die Frauen (AsF) Elisabeth Bieber (beide Niederwerrn), und die AfA (Arbeitnehmer) Othmar Röhner (Mainstockheim). Als Revisoren wurden Wolf Dietrich Lang (Niederwerrn), Harald Schesink (SW) und Margit Hofmann (Volkach) gewählt.

 

Auch die Schiedskommission wurde neu gewählt. Deren Vorsitzender bleibt Rainer Wichtermann (Schweinfurt), seine Stellvertreter sind mit Ruth von Truchseß (Oberlauringen) und Thorsten Weinsdörfer (Schweinfurt) neu im Amt. Unterstützt werden sie von den Beisitzern Zehra Akcay (Dittelbrunn), Hartmut Bräuer (Gerolzhofen), Dr. Thomas End (Schweinfurt) und Robert Finster (Mainbernheim).

 

Darüber hinaus wurden auch die Delegierten zum Landes- und Bezirksparteitag neu gewählt.

 

Beim Landesparteitag vertreten die Region Schweinfurt/Kitzingen: Markus Hümpfer, Marietta Eder, Eva-Maria Weimann, Lena Hose, Dr. Jürgen Kößler und Norbert Lenhard.

 

Markus Hümpfer, Isabella Walter, Marietta Eder, Ralf Hofmann, Kathi Petersen, Martina Braum, Lena Hose, Dr. Jürgen Kößler, Ursula Guggenbichler, Eva-Maria Weimann, Jochen Kraft, Heike Meissner, Thomas Meidl, Peter Pfister, Astrid Glos, Heike Joos, Norbert Lenhard, Othmar Röhner und Margit Hofmann sind die Delegierten zum Bezirksparteitag.

 

Norbert Lenhard erläuterte seinen Antrag an die Konferenz, der einen „Mobilitäts-Umweltbonus“ im Rahmen eines erweiterten Konjunkturprogramms fordert. Dieser Bonus müsse nachweisbar zu einer deutlichen Senkung der C02-Emmissionswerte beitragen und zudem das Ziel einer unmittelbaren Wirkung auf Beschäftigung und Produktion haben. Die Automobilhersteller seien dafür finanziell heranzuziehen. Alle Antriebstechnologien sollten hier Berücksichtigung finden: Elektromobilität,Hybrid, E-Fuels sowie Verbrenner der EU 6d temp und EU 6dNorm. Die staatliche Unterstützung solle finanziell gestaffelt nach CO2 Verminderung bis Ende 2023 gelten. Der Parteitag unterstützte diesen Antrag einstimmig.

 

Die Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar war Gast der Veranstaltung und erläuterte die zahlreichen Initiativen der SPD in der Bundesregierung. Im Rahmen der Veranstaltung wurde der verstorbenen SPD - Mitglieder gedacht und die Eintragung ins Kondolenzbuch zum Gedenken an den kürzlich verstorbenen und verdienstvollen Genossen Hans - Jochen Vogel ermöglicht.

Der neu gewählte Vorstand v.li. Lena Hose, Michael Umhöfer, Isabella Walter, Astrid Glos, Markus Hümpfer, Jochen Kraft, Marietta Eder, Thomas Meidl und Eva-Maria Weimann.