Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Start der Krankenpflegehilfe-Ausbildung

Am 01.04.2020 starteten 17 Auszubildende ihre Ausbildung zur Krankenpflegehilfe an der Berufsfachschule des Zweckverbandes Haßfurt / Schweinfurt. Die praktische Ausbildung erfolgt im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt, den Haßberg-Kliniken und seit diesem Jahr auch im Helios St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen.

 

Auf ihren Beruf werden die angehenden Fachkräfte in 600 Stunden theoretischem Unterricht und 1000 Stunden praktischer Ausbildung im stationären Krankenhausbereich sowie in der Altenhilfe vorbereitet. Bedingt durch die vorübergehende Schulschließung begrüßten die Lehrinnen und Lehrer die Auszubildenden direkt in den Krankenhäusern. Die ersten Tage ihres Berufslebens starteten die Auszubildenden dann direkt mit praktischen Übungen. Der Unterricht an der Berufsfachschule wird wie in allen anderen Schulen bis auf weiteres über Online-Lernplattformen und Videochatprogramm erfolgen.

 

Vermittelt werden in der Ausbildung grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten zur Unterstützung und Mithilfe bei der qualifizierten Pflege kranker und alter Menschen. Zu den Ausbildungsinhalten zählen unter anderem Grundpflege, Krankheitslehre, Anatomie, Berufs-, Gesetzes- und Sozialkunde sowie Kommunikation. Die praktische Umsetzung erfolgt dann im Leopoldina-Krankenhaus, den Haßberg-Kliniken, dem Helios St. Elisabeth-Krankenhaus sowie zahlreichen Kooperationspartnern in der Altenhilfe.

 

„Während wir zusätzliches qualifiziertes Personal ausbilden und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken, bietet diese Ausbildung nicht nur einen Einstieg in die Pflegefachberufe, sondern auch die Möglichkeit nach bestandenem Examen die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann zu beginnen“, sagt Dirk Niedoba, der Leiter der Schule für Pflegeberufe.

 

Wir wünschen allen Auszubildenden viel Glück und Erfolg und vor allem Gesundheit.