Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Start der neuen Pflegeschule im Landkreis Würzburg

Ein Highlight für die Region und für den Pflegeberuf

OCHSENFURT.

Am 1. September hat die neue Berufsfachschule für Pflege der Main-Klinik Ochsenfurt ihren Betrieb aufgenommen. 16 Auszubildende starteten in ihre dreijährige Ausbildung zum Pflegefachmann beziehungsweise zur Pflegefachfrau. Davon sind zehn bei der Main-Klinik sowie sechs bei den Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg beschäftigt.

 

Der Landkreis Würzburg ist einer der wenigen Landkreise, der trotz eigener Klinik und vielen Pflegeeinrichtungen bisher keine Pflegeschule hatte. „Dieser Schritt der eigenen Pflegeschule ist eine historische Entscheidung für den Landkreis“, betont Eva von Vietinghoff-Scheel, Geschäftsführerin der Main-Klinik und Vorständin des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg (KU). „Mit unserem neu geschaffenen Ausbildungsangebot wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern, den Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg sowie der AWO Marktbreit, eigenen Pflegenachwuchs vor allem aus der Region für die Region ausbilden und so dem drohenden Fachkräftemangel entgegentreten“, unterstreicht der stellvertretende Verwaltungsleiter Dr. Georg Sonnek.Nach rund zwei Jahren Planungsphase sind wir sehr stolz, nun mit dem ersten Ausbildungskurs zu starten“, so Sonnek weiter.

 

In der Pflegeschule der Main-Klinik sind erfahrene und fachkompetente Lehrkräfte, interne und externe Fachdozenten und engagierte langjährige Praxisanleiter tätig. Außerdem bilden sich aktuell drei weitere Mitarbeiter der Main-Klinik berufsbegleitend zum Praxisanleiter weiter. „Die persönliche Förderung und individuelle Begleitung der Auszubildenden hat für uns einen hohen Stellenwert. Familiäres Klima, individuelles Lerncoaching, Feedbackgespräche, Karriereberatung, und vieles mehr zählen zu unseren Besonderheiten“, betont Schulleiter Michael Wink.

 

Neubau der Pflegeschule

Der Unterricht findet übergangsweise in den Räumlichkeiten der Ochsenfurter Berufsschule statt. Ab September 2023 soll dann die neu gebaute Pflegeschule an der Main-Klinik bezugsfertig sein. In dem Neubau werden auf zwei Etagen Unterrichtsräume und ein Pausenraum mit Terrasse sowie ein „grünes Klassenzimmer“ im Außenbereich entstehen. Die Unterrichtsräume werden allesamt über WLAN verfügen und mit interaktiven Schultafeln ausgestattet. Auch ein Simulationszentrum, das ist ein Beobachtungs- und Regieraum, wird eingerichtet. Dort können Situationen aus dem Pflegealltag simuliert werden, in denen die Auszubildenden ihr theoretisch erworbenes Wissen praktisch anwenden. Eine Kamera ermöglicht, die Aktionen der Auszubildenden aufzunehmen und anschließend mit den Lehrkräften zu bewerten.

 

Jetzt informieren und schon für 2023 bewerben auf www.karriere-main-klinik.de.

Die Azubis der neuen Berufsfachschule für Pflege freuen sich zusammen mit den Stationsleitungen sowie Maria Diaz-Aznar (Lehrkraft), Eva von Vietinghoff-Scheel (KU-Vorständin), Elisabeth Flury (Ausbildungsverantwortliche der Main-Klinik), Nicole Rath-Kretzschmann (stellvertretende Schulleitung), Juliane Selsam (Personalleiterin) und Michael Wink (Schulleiter) und über den Ausbildungsstart.  FOTO: DANIELA PANNOZZO