Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Thema "Digitalisierung - wie sieht unsere Zukunft aus?"

Vortrag von Professor Eberhard Grötsch

Marktbreit: Rund 60 Personen konnten der Marktbreiter SPD-Bürgermeisterkandidat Harald Kopp und der SPD-Kreisvorsitzende und Stadtrat Heinz Galuschka im Evangelischen Gemeindehaus begrüßen. Die SPD-Ortsvereine Marktbreit und Obernbreit hatten zu der Veranstaltung, mit dem Thema "Digitalisierung - wie sieht unsere Zukunft aus?", eingeladen und dafür den Informatiker Professor Eberhard Grötsch aus Würzburg als Referenten gewinnen können.

In seinem für alle verständlichen Referat konnte der Professor die Vor- und Nachteile der Digitalisierung erklären. Bei den Zukunftsszenarien vom israelischen Historiker Yaval Harari kamen die Zuhörer ins Staunen mit einem Gänsehautgefühl. Harari sieht die Ziele und Projekte der modernen Gesellschaft in

1. Den Tod zu überwinden, damit eine Lebensdauer bis zu 500 Jahren erreicht wird,

2. Dass bei der Suche nach Glück und Macht nicht Drogen und Medikamente verwendet werden können, wenn wir genau wissen, wie sie wirken und

3. dass sich Menschen schrittweise selbst verändern, optimieren bis sie irgendwann keine Menschen mehr sind.

 

Professor Grötsch erkennt in der Digitalisierung auch positive Seiten wie zu Beispiel der Komfort das Fahrkarten und Eintrittskarten von daheim besorgt werden können genau wie Buchungen von Hotelübernachtungen. Dazu gibt es neue Mobilitätskonzepte wie Navigation, Car-Sharing, autonomes Fahren und das Wechseln zwischen Verkehrsmitteln. Weiter wird es neue Formen der Kommunikation, bessere Dienstleistungen der Verwaltung und Smart City mit flüssigerem verkehr geben. Nach dem Vortrag entwickelte sich eine spannende Diskussion.

 

Die SPD-Ortsvereine bedanken sich bei den Teilnehmern, die 150 Euro zugunsten der Renovierung der St. Nicolai Küche gespendet haben