Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Uniklinik Würzburg informiert

Top 1: Weltfrühgeborenentag - ​​​​​​​Top 2: 18 Auszeichnungen für hervorragende Ausbildungsabschlüsse

Würzburg

Top 1: Verschiedene Aktionen an der Würzburger Uni-Kinderklinik

Am Donnerstag, den 17. November 2022, wird das Hauptgebäude der Würzburger Universitäts-Kinderklinik erneut in violettem Licht erstrahlen und ein Laternenumzug für ehemalige Frühgeborene und Eltern stattfinden. Mit dem internationalen Aktionstag soll auf die Frühgeburt und die damit zusammenhängenden Besonderheiten, Risiken und mögliche Probleme für Frühchen und ihre Familien aufmerksam gemacht werden.

Allein in Deutschland werden jährlich rund 60.000 Kinder zu früh, das heißt vor der 37. Schwangerschaftswoche, geboren. „Wir stehen rund um die Uhr bereit, um den besonderen Bedürfnissen von frühgeborenen Kindern bestmöglich gerecht zu werden. Hierbei ist nicht nur in den ersten Lebensmonaten eine ganzheitliche, familienzentrierte Betreuung entscheidend, sondern auch eine multiprofessionelle Begleitung bis in das Erwachsenenalter sehr hilfreich“, betont Prof. Dr. Christoph Härtel, der Direktor der Kinderklinik des Uniklinikums Würzburg (UKW). Um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen, wird die Klinik am Abend des 17. November 2022 – wie schon in den vergangenen Jahren – in violettem Licht angestrahlt. Aufgrund der drohenden Energieknappheit wird nur das Hauptgebäude D31 von 17:00 bis 20:00 Uhr beleuchtet. Weitere Events wie ein Laternenumzug für ehemalige Frühgeborene und Eltern der Kinderklinik, „Mut-Mach-Karten“ für zukünftige Eltern von frühgeborenen Kindern und violette Masken für Beschäftigte runden den Aktionstag ab.

Am UKW ist man glücklich über die jahrzehntelange Kooperation mit dem KIWI e.V., einer Elterninitiative, die den Eltern der jährlich rund 350 am UKW stationär betreuten Frühgeborenen eine ganz wichtige Stütze ist. „KIWI ist für die Durchführung ihrer wertvollen Arbeit auf Spenden angewiesen und wir würden uns freuen, wenn der Aktionstag ein Anstoß für eine finanzielle Unterstützung sein könnte“, sagt Prof. Härtel.

 

Spendenkonto:

KIWI Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation e.V. Sparkasse Mainfranken IBAN: DE91 7905 0000 0000 0262 45 BIC: BYLADEM1SWU

 

Mehr Informationen zum Lampionlauf über das Klinikgelände: https://www.ukw.de/aktuelle-meldungen/detail/news/einladung-zum-weltfruehgeborenentag-am-17112022/

 

 

 

 

 

Top 2: Regierung von Unterfranken vergibt Anerkennungsurkunden an Auszubildende des UKW

Die Regierung von Unterfranken hat 18 Auszubildenden des Universitätsklinikums Würzburg (UKW) eine Anerkennung für ihren hervorragenden beruflichen Ausbildungsabschluss ausgesprochen.

Alle Auszubildenden haben sehr gute Ausbildungsabschlüsse erlangt und sich damit Anerkennung verdient: zwei Hebammen, eine Masseurin und ein Masseur, drei Diätassistentinnen sowie elf Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegekräfte haben die besondere Anerkennung von der Regierung von Unterfranken erhalten.

 

Traum-Notendurchschnitt von 1,0

Stefanie Albert hat die Anerkennung im Rahmen ihrer nun abgeschlossenen Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erhalten. Zusätzlich zu der Urkunde erhält sie auf Grund ihres Notendurchschnitts von 1,0 und dem damit verbundenen Abschluss als Klassenbeste eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 70 Euro. Gemeinsam mit ihrer Mitschülerin Louisa Betz hat sie im Anschluss an die Ausbildung als examinierte Pflegefachkraft in der internistischen Spange der Zentralen Notaufnahme des Klinikums begonnen. „Ich möchte auch nach meiner Ausbildung möglichst viel Wissen sammeln, das geht meiner Meinung nach am besten in einer Notaufnahme. Außerdem hat man hier als Pflegekraft viel Handlungsspielraum. Die innere Medizin reizt mich besonders, da man die Erkrankung oftmals nicht auf den ersten Blick erkennt. Außerdem ist das Team super!“, so Stefanie Albert.

„Wir sind stolz, dass so viele unserer Auszubildenden diese besondere Auszeichnung erhalten haben und freuen uns mit den frisch gebackenen Fachkräften über ihre herausragenden Leistungen. Das ist auch ein starker Beweis für die Ausbildungsqualität hier am UKW“, so Marcus Huppertz, Pflegedirektor und Vorstandsmitglied des Klinikums.

So sah die Würzburger Universitäts-Kinderklinik am Weltfrühgeborenentag 2021 aus. Bild: Ina Schmolke / Uniklinik Würzburg

Das interdisziplinäre Team der Früh- und Neugeborenen-Intensivstation des Uniklinikum Würzburg trägt am Weltfrühgeborenentag violette Masken. Bild: Annika Wolf / Uniklinik Würzburg

Louisa Betz (links) und Stefanie Albert, zwei der 18 Auszubildenden des Universitätsklinikum Würzburg, die eine Auszeichnung für ihren hervorragenden Berufsabschluss erhalten haben. Foto: Annika Wolf / Uniklinik Würzburg