Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Wertstoffhof & Co.: Bitte weiterhin die Corona-Regeln beachten!

Das Coronavirus hat uns nach wie vor fest im Griff. Um die Gesundheit von uns allen zu schützen, ist es unerlässlich, sich auch beim Besuch der Entsorgungsanlagen des Landkreises Kitzingen weiterhin konsequent an die geltenden Corona-Regeln zu halten.

 

Die Zahl der Corona-Infektionen hat seit dem Sommer wieder deutlich zugenommen. Zudem steht die kalte Jahreszeit vor der Tür, die das Infektionsrisiko weiter steigen lässt. Und leider beginnen sich vielerorts auch Nachlässigkeiten einzuschleichen, wenn es um die konsequente Einhaltung der Schutzmaßnahmen geht.

 

Ein zweiter Lockdown soll in Deutschland unbedingt verhindert werden. Auch der Landkreis Kitzingen möchte in jedem Fall vermeiden, dass das Serviceangebot an seinen Entsorgungsanlagen aufgrund von Infektionen oder Quarantänemaßnahmen des Personals eingeschränkt werden muss.

Aus diesem Grund bitten wir alle Bürger*innen dringend darum, beim Besuch der Entsorgungsanlagen Wertstoffhof Kitzingen, Kompostwerk Klosterforst sowie der Bauschuttdeponien Iphofen und Effeldorf weiterhin konsequent die Corona-Regeln einzuhalten:

• Halten Sie durchgängig einen Abstand von mindestens 2 Metern zum Personal und zu anderen Besuchern ein.

• Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung.

• Folgen Sie unbedingt den Anweisungen des Personals.

 

Vor einer Anlieferung am Wertstoffhof sollten die Abfälle zuhause schon vorsortiert werden. Das verkürzt die Besuchszeit auf der Anlage. Wer es einrichten kann, sollte Stoßzeiten am Wertstoffhof vermeiden. Viel los ist in der Regel unter der Woche zwischen 10 und 11 Uhr sowie am Freitagnachmittag und am Samstag.

 

Das Team der Kommunalen Abfallwirtschaft bedankt sich bei allen Kunden für die Rücksichtnahme und das Verständnis in dieser Corona-Zeit.

 

Fragen zur Abfallwirtschaft beantwortet die Abfallberatung unter der Tel.-Nr. 09321 928-1234 oder per Mail abfall@kitzingen.de