Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Wuerzburg Web Week

Was Arbeit 4.0 und die Zeit der Goldgräber gemeinsam haben

Technische und digitale Themen beherrschten auch in diesem Jahr die Wuerzburg Web Week, an der vom 1. Bis 8. April über 400 Unternehmen einem breiten Publikum 143 Veranstaltungen anboten. Als Goldsponsor der Web Week 2018 war die Würzburger Business Coach Akademie auch in diesem Jahr wieder als Mitveranstalter dabei, um auf die menschlichen Herausforderungen der neuen Arbeitswelt aufmerksam zu machen und Lösungen anzubieten.

 

Unter dem Titel „Leadership Upgrade 4.0“ lernten gut 20 Teilnehmer des Workshops vom Leiter der Akademie, dem Diplom-Psychologen Christoph Schalk, worauf Führungskräfte und Personaler heute achten müssen: „Für eine Führungskraft ist es heute unabdingbar, dass sie sich auf Empowerment versteht. Empowerment bedeutet, seine Mitarbeiter so zu bevollmächtigen, dass sie handlungsfähig werden, ihre Ressourcen erkennen, Zugriff auf ihre Ressourcen haben und ihr Potenzial für ihr Umfeld auch einsetzen und nutzen können. Dieses Konzept ist dem Coachinggedanken sehr nahe.“

 

Während sich das Arbeitsumfeld und die technischen Mittel rasend schnell verändern und wie neu erscheinen, sind die Nebenwirkungen – beispielsweise Verunsicherung, psychische Belastungen, zwischenmenschliche Konflikte – alte Bekannte. „Schon bei der Besiedlung Nordamerikas vor einigen Jahrhunderten hat sich für die Menschen damals gefühlt alles ganz schnell verändert“, so Schalk. Die Nebenwirkungen waren ähnlich wie heute, denn der Mensch ist immer noch der gleiche: „Ein Goldgräber damals hatte auch keine Sicherheiten, und durch den Bau der Eisenbahn hat sich das Leben rasant beschleunigt.“

 

In den heutigen Herausforderungen brauche es Führungskräfte, die Vision und Werte vermitteln und so Orientierung bieten. Die Fähigkeit, das große Ganze zu sehen, Zusammenhänge in der Tiefe zu verstehen, mit unbekannten Variablen leben zu können und all das auch noch einfach kommunizieren zu können, zeichne den Vorgesetzten heute aus. „Kein Wunder, dass Führungskräfte nicht nur coachend führen, sondern sich selbst immer häufiger coachen lassen.“

 

Christoph Schalk ist (zusammen mit Helmut Martin) Gründer und Leiter der Würzburger Business Coach Akademie. Der 51jährige Diplom-Psychologe bildet seit 20 Jahren Führungskräfte und Personaler in Sachen Coaching aus. www.christophschalk.com / www.business-coach-akademie.de

Christoph Schalk, Leiter der Würzburger Business Coach Akademie (Rechte bei Christoph Schalk)