Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Zum Muttertag

Schülerinnen und Schüler des Matthias-Grünewald-Gymnasiums Würzburg kochen für ihre Home-Schooling-Mütter

 

  Seit Beginn der Corona-Krise sowie den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen bemüht sich das Matthias-Grünewald-Gymnasium, die lokalen Geschäfte und Institutionen mit innovativen Ideen zu unterstützen. So kooperieren wir seit Wochen erfolgreich mit der lokalen Buchhandlung „dreizehneinhalb“ in Würzburg, haben Danke-Schreiben an Krankenhäuser, Polizei und vergleichbare Institutionen gesandt und starteten ein Projekt mit Schüler-Briefen an ein Seniorenheim.

 

Nun haben wir ein weiteres Projekt gestartet, das u. a. helfen soll, die heimische Gastronomie wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken. Anlässlich des anstehenden Muttertags am kommenden Sonntag sowie der unbestreitbaren, zusätzlichen Belastungen vor allem der Mütter im Rahmen des sog. Home-Schooling (sowie im Bewusstsein, dass dies auch auf viele Väter zutrifft) starten wir das Vorhaben: „Die Schulfamilie kocht für ihre Mütter“.

 

Dazu sollen die Schülerinnen und Schüler des Matthias-Grünewald-Gymnasiums (je nach Alter ggf. mit ihren Vätern) am Muttertag für ihre Mütter kochen – und zwar nach einem Rezept eines in dieser Gegend bekannten und renommierten Kochs. Nach Fertigstellung des Gerichts sollen die Ergebnisse fotografiert und an die Schule geschickt werden, um dort Collagen o. Ä. zu produzieren. Eine anschließende Publizierung ist geplant.

 

Das Matthias-Grünewald-Gymnasium hat sich daher an die wohl besten Köche sowie Restaurants in Würzburg und Umgebung gewandt mit der Bitte, ein Rezept für ein Hauptgericht zuzusenden, das nicht allzu schwer nachzukochen ist und bestenfalls saisonale und regionale Bezüge hat.

 

Folgende drei Köche haben dankenswerterweise spontan Ihre Teilnahme zugesagt:

  • Bernhard Reiser von „Der Reiser“;
  • Michael Philipp vom „Philipps“;
  • Fabian Dasch von der „Steinburg“.

Die Rezepte und Videos zur Aktion finden – auch externe Besucher – auf der Homepage des Gymnasiums unter „Aktuelles“ (www.mgg-wuerzburg.de).

 

Der Schulleiter, Dr. Martin Weinert, meint dazu: „Ich möchte mich ausdrücklich bei den teilnehmenden Köchen für ihre Unterstützung bedanken. Die Rezepte dokumentieren, mit wie viel Liebe hier Anregungen zum Kochen für Kinder und Jugendliche gegeben werden. Darin zeigt sich für mich auch, dass jemand einen Stern verdient hat: Das Gefühl und die Begeisterung für gutes Essen auch in der Jugend zu verankern.“ Sein Brief an die Schülerinnen und Schüler schließt mit den Worten: „Habt Mut, vielleicht auch einmal etwas Neues, bislang Unbekanntes auszuprobieren! Es lohnt sich!“