Soziale Netzwerke

  

Anzeige

2. Relegationsspiel um den Verbleib oder Aufstieg in der Kreisliga

FC Hopferstadt – SG VfR Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen 4:1 (2:1)

Zwei Elfmeter liegen lassen und trotzdem klar gewonnen, so lautete die Bilanz des Kreisligisten gegen den Kreisklassisten. In den ersten 15 Minute herrscht auf dem Mainstockheimer Sportplatz zwischen dem FC Hopferstadt und der Spielgemeinschaft VfR Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen durch das Ballgeschiebe Langeweile. Doch dann kam das Team von Erwin Klafke besser in die Partie und ging in der 19. Minute in Führung. Moritz Dopf war von der rechten Seite angetreten, umkurvte drei Gegenspieler und versenkte die Kugel im langen Eck. Hopferstadt übernahm immer mehr das Spielgeschehen und musste in der 28. Minute den überraschenden Ausgleich hinnehmen. SG-Spielertrainer Dominik Hochrein hatte Manuel Müller auf der rechten Seite angespielt und der überraschte SV-Keeper Martin Jörg mit einer Bogenlampe aus 25 Meter. Der Jubel des Kreisklassisten war kaum verklungen, da stellte Moritz Dopf, nachdem Ihn Daniel Knechel mit einem Pass durch die Schnittstelle bedient hatte, aus fünf Meter den alten Abstand wieder her. Die Partie wurde immer lebendiger und beide Torhüter bekamen Arbeit. In der 34. Minute rauschte ein Eckball von Hochrein flach in den Fünfmeterraum des FCH, Felix Lanig war zur Srelle, jagte die Kugel jedoch aus zwei Meter über das Gebälk. In der 42. Minute fand eine Flanke von Daniel Knechel den Kopf von Moritz Dopf, aber Nico Röder wischte den platzierten Kopfball mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Die selbe Tat vollbrachte auf der Gegenseite Martin Jörg, als er den Schuss von Alex Zimmermann über die Latte lenkte. Die letzte Chance vor der Halbzeit hatte der Kreisligist, als nach einem Doppelpass mit Thorben Reibold Dopf an Röder scheiterte. Mit dem verdienten 2:1 für Hopferstadt ging es in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal vier Minuten gespielt, als der gute Schiedsrichter Hannes Hemrich auf den Punkt zeigte. Manuel Müller berührte beim Abwehrversuch am Boden liegend den Ball mit der Hand und sein Keeper Nico Röder konnte den nicht besonders gut geschossenen Strafstoß von Moritz Dopf parieren. In der 60. Minute scheiterte Alex Zimmermann an der Fußabwehr von Martin Jörg. Im Gegenzug rettete, nach einer Ecke, Philipp Skibak auf der Torlinie, verursachte 60 Sekunden später mit einem Foul an Daniel Knechel den zweiten Strafstoß. Diesmal trat Bastian Hartmann an, schickte zwar Röder in die falsche Ecke, doch die Murmel landete am Pfosten. Diese Nachlässigkeit hätte sich drei Zeigerumdrehungen später fast gerächt, als Marius Schneider unbedrängt abziehen konnte, aber am herauszuckenden Fuss von Martin Jörg scheiterte. In der 71. Minute setzte sich auf der rechten Seite Paul Schäuble mit einer Energieleistung durch, spielte die Kugel von der Grundlinie zurück, genau auf den Fuß von Bastian Hartmann, der keine Mühe hatte zum 3:1 einzunetzen. Der Herausforderer gab sich jedoch noch nicht geschlagen und hätte in der 81. Minute fast den Anschlusstreffer erzielt. Martin Jörg tauchte den Schuss von Alex Zimmermann jedoch aus der unteren Ecke. Im Gegenzug dann die endgültige Entscheidung. Hopferstadt kann vor dem Strafraum des Gegners unbedrängt kombinieren, Dominik Metzger steckt die Pille zu Marcel Grüb durch, der mit etwas Glück, Keeper Röder war noch mit den Fingern am Ball, das 4:1 markierte. In der Schlussminute verhinderte Röder den fünften Gegentreffer, als er den Schuss von Thomas Bayer parierte.

 

Nach der Niederlage muss die SG Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen auch in der nächsten Saison in der Kreisklasse antreten. Der SV Hopferstadt hat am 31. Mai in Marktbreit gegen den SV Sickershausen die Chance, sich den Klassenerhalt zu sichern

Aufstellung

SV Hopferstadt: Martin Jörg, Philipp Kessler (Paul Scheuble/57´), Marius Graf, Daniel Kechel (Marcel Grüb/74´), Dominik Metzger, Peter Häußlein (Christian Karl/84´), Thomas Bayer, Moritz Dopf, Thorben Reibold, Bastian Hartmann, Johannes Popp

SG VfR Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen: Nico Röder, Lorenz Blaß Markus Müller/63´), Philipp Skibak, Manuel Müller, Felix Lanig (Markus Wöhrle/46´), Fabian Zimmermann, Dominik Hochrein, Timo Roos, Alex Zimmermann, Markus Schneider, Sascha Albert (Manuel Weidner (48´)

Tore: 1:0 Moritz Dopf (19´), 1:1 Manuel Müller (28´), 2:1 Moritz Dopf (31`), 3:1 Bastian Hartmann (71´), 4:1 Marcel Grüb (82´)

Schiedsrichter: Hannes Hemrich (TSV Jahn Urspringen)

Assistenten: Lukas Lampe und Ralf Weber

Gelbe Karten: Hartmann/Blaß

Zuschauer: 686

Spielszenen FC Hopferstadt - SG VfR Burggrumbach/DJK Erbshausen-Sulzwiesen