Soziale Netzwerke

  

Anzeige

3:0 – Deutlicher Sieg gegen Fürth: Kickers schossen sich Frust von der Seele

Regionalliga Bayern: FC Würzburger Kickers - SpVgg Greuther Fürth II 3:0 (2:0)

Würzburg: Vor 1928 Zuschauern trafen die Würzburger Kickers auf die SpVgg Greuther Fürth II. Unsere Kickers konnten das Heimspiel mit 3:0 verdient für sich entscheiden. In der ersten Hälfte brachte Dominik Meisel die Kickers in Führung (21.). Kurze Zeit später erhöhte Franjic (24.). Dieser traf in der zweiten Halbzeit erneut und sorgte für die Entscheidung (67.). Somit gewannen die Kickers das Heimspiel gegen Fürth mit 3:0.

Würzburg verdient in Führung

In einer ruhigen Anfangsphase wurde der FWK das erste Mal durch eine Ecke von Franjic gefährlich, welche die Spielvereinigung aber klären konnte (4.). Einige Minuten später brachte Meisel den Ball nach einer Hereingabe von Benyas Junge-Abiol zur 1:0-Führung im Tor der Gäste unter (21.). Nur wenige Minuten später versenkte Franjic, nach einem Schuss von Benjika Caciel, den Abpraller eiskalt zum 2:0 (24.). Nach einigen weiteren Chancen hatte Würzburg in der 42. Minute gleich zweimal die Chance auf 3:0 zu erhöhen. Zuerst scheiterte Meisel aus Zentraler Position knapp, anschließend konnte der Schlussmann von Fürth einen Schuss aus kurzer Distanz von Maximilian Zaiser parieren. Damit gingen die Rothosen mit 2:0 in die Halbzeit.

Kickers bis zum Schluss spielbestimmend

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Fürth eine Hereingabe von Franjic klären (50.). Die Kickers dominierten weiter klar das Spiel, wenige Minuten später köpfte Kurzweg nach einer Ecke von Franjic knapp neben das Tor (64.). Anschließend kam Sané im Strafraum zum Abschluss, dieser ging aber über das Tor der Gäste (65.). Nach einer Parade vom Torwart der SpVgg traf Franjic im zweiten Versuch zum 3:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung (67.). Nach einigen weiteren guten Chancen der Kickers, kam Fürth zu einem Freistoß. Diesen konnte Marc Richter wegfausten (84.).

Stimmen zum Spiel

„Wir haben viele Dinge, welcher wir letztes Spiel schlecht gemacht haben, besser gemacht. Wir waren ruhig und konzentriert am Ball, waren jederzeit torgefährlich und haben die Räume sehr eng gehalten. Wir haben viel auf den Platz gebracht und das Spiel verdient gewonnen“, so Marco Wildersinn nach dem Sieg gegen Fürth.

Aufstellung

Kickers: Richter, Haas, Sané, Göttlicher, Kurzweg (72. Littmann), Franjic (74. Aksu), Zaiser, Caciel (62. Karimani) , Hägele , Meisel (83. Helmer) , Junge-Abiol (46. Montcheu) 

Greuther Fürth II: Schulz, Schlicke (46.Littig), Jung (46. Grimbs) , Adlung, Angleberger (84. Kamm), Meyerhöfer, Littbarski (46. Baumgärtel), Ismail, Pfeil (46. Nawe) , Dietz, Sieb

Tore: 1:0 Meisel (20.), 2:0 Franjic (24.); 3:0 Franjic (67.)

Gelbe Karten:  78. Meisel, 90. Aksu - 45. Ismail, 49. Angelberger, 

Zuschauer: 1.928

Schiedsrichter: Söder

 

Fotos: by Nuus.de