Soziale Netzwerke

  

Anzeige

AC 82 Schweinfurt und KSV Bavaria Regensburg lieferten sich spannendes Duell um die Tabellenpunkte

Nina Unger und Katharina Sindel verbessern Unterfrankenrekorde

Bereits im Vorfeld rechnete der AC 82 Schweinfurt mit einem spannenden Duell beim KSV Bavaria Regensburg. Die Tabellenzweiten aus Schweinfurt reisten am 5. Wettkampftag der Bayernliga-Saison 2019/2020 mit einer gut aufgestellten Mannschaft nach Regensburg.

 

Spannender hätte der Wettkampf kaum verlaufen können. Die Führung wechselte mit fast jedem Versuch zwischen den beiden Mannschaften. Zwischendurch kam es immer wieder sogar zum Gleichstand. Im Reißen blieb der Tabellenpunkt mit 162,5 zu 162,3 Relativpunkten bei den Gastgebern. Auch im Stoßen entschieden erst die letzten Versuche über den Ausgang der Begegnung. Mit 276,5 zu 285,3 Relativpunkten konnten die AC-Heber diesen Punkt mit Nachhause nehmen. Ebenso den Tabellenpunkt für den Zweikampf holten mit 439,0 zu 447,6 Relativpunkten die Heber des AC 82 Schweinfurt, die damit den zweiten Tabellenplatz verteidigen konnten.

Neue Unterfranken-Rekorde bei den „Frauen -59 kg“ bewältigte Nina Unger mit 53 kg im Reißen, 68 kg im Stoßen sowie 121 kg im Zweikampf.

Katharina Sindel verbesserte den Unterfranken-Rekord bei den „Frauen -64 kg“ auf 88 kg. Mit 96,0 Relativpunkten erzielte Katharina Sindel die höchste Punktzahl in der Begegnung. Auch die übrigen AC-Heber zeigten sich gut in Form und kamen größtenteils nahe an ihre Bestleistungen heran.

AC Schweinfurt XXX Beide Mannschaften XXX Nina Unger beim Stoßen