Soziale Netzwerke

  

Anzeige

AC-Gewichtheber holen 11x Edelmetall bei Bayerischer Mastermeisterschaft

Nina Unger und Torsten Zehner heben Unterfränkische Rekorde

Ausrichter der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft der Masters im Gewichtheben war der ASV Neu-Ulm. 74 Heber/innen aus 16 Vereinen meldeten um die Besten in den jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen zu ermitteln.

 

Mit elf Teilnehmern war der AC 82 Schweinfurt mit den meisten Startern vertreten. Der AC 82 Schweinfurt konnte durch Nina Unger, Cindy Röhlich, Ulrike Zehner, Christian Gareis, Rainer Klement, Torsten Zehner, Roman Klose und Alexander Metzger acht Meistertitel sowie durch Uwe Dalibor und Julia Metzger zwei Vize-Meistertitel holen. Peter Michel sicherte sich nach einen spannenden Duell Bronze. In der Mannschaftswertung belegte das Schweinfurter-Team mit 1.124,48 Punkten auf Platz 4 die Tabellenmitte. Sieger wurden mit 1.258,25 Punkten die Gastgeber des ASV Neu-Ulm.

 

Mit 50 kg im Reißen, 64 kg im Stoßen sowie 114 kg im Zweikampf stellte Nina Unger bei den „Frauen -59 kg“ drei neue Unterfrankenrekorde auf.

Torsten Zehner verbesserte bei den „Männern -102 kg“ den Unterfrankenrekord im Zweikampf auf 214 kg. Die AC-Heber lieferten sich teils sehr spannende Duelle.

Peter Michel bewältigte seine Reißbestleistung von 77 kg und hatte damit ein Kilogramm Rückstand auf Jörg Schlager (TSV Ingolstadt-Nord). Im Stoßen blieb es bis zum letzten Versuch spannend; und die Führung wechselte immer wieder. Mit 169 kg im Zweikampf ging Bronze mit ein Kilo Vorsprung an den Schweinfurter.

Auch Rainer Klement hatte mit Alois Dechant (ASV Neu-Ulm) einen starken Konkurrenten. Im Reißen brachten Klement 78 kg sowie Dechant 75 kg zur Hochstrecke. Im Stoßen baute Klement seine Führung aus. Mit 181 kg holte der den Titel vor Dechant (175 kg) und Matthias Becker (TSV Forstenried / 124 kg).

Torsten Zehner hatte traf mit Ralph Krebs (SV DJK Kolbermoor) auf einen bekannten Gegner. Mit 93 kg im Reißen hatte Zehner einen guten Vorsprung auf Krebs (86 kg). Im Stoßen stieg Krebs mit 115 kg um fünf Kilo höher als Zehner in den Wettkampf ein. Am Ende ging der Titel mit 215 kg zu 206 kg jedoch nach Schweinfurt.

Die Führung wechselte auch bis zum Schluss zwischen Roman Klose und Enrico Sommer (1. AC Regensburg). Mit 70 kg im Reißen hatte Klose einen Rückstand von zwei Kilo. Im Stoßen konnte Klose alle drei Versuche gültig bewältigen und holte sich mit 166 kg den Meistertitel vor Sommer mit 162 kg.

Bild 1: Nina Unger hebt neue Unterfrankenrekorde bei den Frauen -59 kg---Bild 2: Siegerehrung AK2 -81 kg: Rainer Klement siegt mit 181 kg im Zweikampf Fotos: AC Schweinfurt