Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Bezirksmeisterschaft im Hallenfußball für Frauen

16.01.2014

ETSV Würzburg II nicht zu bremsen


Der Tabellenführer der Landesliga Nord holt sich den unterfränkischen Titel im Hallenfußball der Frauen. Nach zwei knappen Siegen gegen Frickenhausen (2:1) und Keilberg (1:0) feierte der ETSV mit 6:0 gegen Thüngersheim den höchsten Tagessieg. Mit einem klaren 4:1 Erfolg über den FC Karsbach erreichte das Team von Dieter Kölbl das Endspiel. Würzburgs Finalgegner VfR Stadt Bischofsheim spielte den schönsten Hallenfußball , musste sich gegen den FC Karsbach mit einem 1:1 Unentschieden begnügen, zog aber mit dem Kontrahenten ins Halbfinale ein. Dort traf man auf einen starken, aber unglücklich agierenden TSV Frickenhausen (Chancenverwertung) und erreichte mit einem 1:0 Sieg das Finale. 

 

Nach einem torlosen Unentschieden musste der TSV Keilberg und der Gastgeber SpVgg Adelsberg ins Sechsmeterschießen. Dass dieses Duell nur 2:1 für Keilberg ausging lag in einem an die guten Leistungen der Torhüterinnen, aber auch an der Schussschwäche der einzelnen Akteurinnen. Keilberg brachte durch Anna Jäger und Anna Prößler zwei Bälle im gegnerischen Gehäuse unter. Nora Cermak und Katharina Eisert scheiterten an Adelbergs Keeperin Eva Offenberger und Theresa Kunkel schoss am Tor vorbei. Bei der SpVgg war nur Yvonne Hemmrich erfolgreich. Anne Schönmeier, Hanna Seubert und Sabrina Joa kamen nicht an der TSV-Torfrau Anna Jäger vorbei und Katharina Weigand visierte nur den Querbalken an.

 

Im Spiel um Platz 5 trafen die beiden Bezirksoberligsten aufeinander und das Duell entschied der FV Thüngersheim mit 4:2 über den FC Hopferstadt für sich.

 

Nach dem Ende der zehnminütigen Spielzeit war die Partie um den dritten Platz zwischen dem FC Karsbach und TSV Frickenhausen noch torlos. Vom Sechsmeterpunkt musste nun eine Entscheidung fallen. Jennifer Döll traf für den TSV, Lena Kaufmann konnte ausgleichen, Sandra Abersfelder machte das 2:1, Annika Rehm glich aus. Katrin Hauck war zum 3:2 erfolgreich und TSV Torfrau Anja Schreck parierte den Schuss von Marie-Theres Franz. Kim Kißler erhöhte auf 4:2, Andrea Reisch verkürzte wieder, Sabine Müller scheiterte an der FC Keeperin Melissa Mennig und Daniela Siedler konnte ausgleichen. Dann kam der Auftritt von Frickenhausens Torhüterin Anja Schreck. Erst verwandelte sie ihren Sechsmeter sicher zum 5:4, dann parierte sie den Schuss ihrer Kontrahentin Melissa Mennig und sicherte damit dem TSV Frickenhausen den dritten Platz.

 

Weniger Mühe hatte der ETSV Würzburg die starken Bischofsheimer in Schach zu halten. Nach dem glücklichen 1:0 durch Mona Eichelbrönner - ihr Schuss prallte vom Pfosten an den Kopf der Bischofsheimer Torhüterin Fabienne Keßler und von dort über die Torlinie - konnte der ETSV aus einer guten Abwehr das Spiel kontrollieren und durch Medina Desic den Sack endgültig zumachen.

 

Vor dem Halbfinale wurden die Paarungen der letzten Vier für den DFB-Pokal auf Bezirksebene ausgelost: SV Ostheim - FC Hopferstadt, VfR Stadt Bischofsheim - FVgg Kickers Aschaffenburg. 

 

Bei der Siegerehrung lobte die Vorsitzende des Bezirks-Frauen und Mädchen-Ausschuss, Helga Schmidt, das vom SpVgg Adelsberg gut organisierte Turnier, bedankte sich bei den Schiedsrichtern un den Spielerinnen für das faire Turnier

 

Gruppe A

TSV Keilberg - FV Thüngersheim 0:1, ETSV Würzburg - TSV Frickenhausen 2:1, TSV Keilberg - ETSV Würzburg 0:1, TSV Frickenhausen - FV Thüngersheim 1:0, FV Thüngersheim - ETSV Würzburg 0:6, TSV Frickenhausen - TSV Keilberg 2:0

 

Tabelle Gruppe A

1. ETSV Würzburg 9 Punkte/9:1 Tore, 2. TSV Frickenhausen 6/4:2, 3. FV Thüngersheim 3/1:7, 4. TSV Keilberg 0/0:4

 

Gruppe B

VfR Stadt Bischofsheim - FC Hopferstadt 3:0, FC Karsbach - SpVgg Adelsberg 1:0, VfR Stadt Bischofsheim - FC Karsbach 1:1, SpVgg Adelsberg - FC Hopferstadt 1:2, FC Hopferstadt - FC Karsbach 0:2, SpVgg Adelsberg - VfR Stadt Bischofsheim 0:3

 

Tabelle Gruppe B

 1. VfR Stadt Bischogfsheim 7 Punkte/7:1 Tore, 2. FC Karsbach 7/4:1, 3. 3. FC Hopferstadt 3/2:6, 4. SpVgg Adelsberg 0/1:6

 

1. Halbfinale

 ETSV Würzburg - FC Karsbach 4:1

 

2. Halbfinale

 VfR Bischofsheim - TSV Frickenhausen 1:0

 

Spiel um Platz 7

 TSV Keilberg - SpVgg Adelsberg 2:1 nach Sechsmeterschießen (0:0)

 

 

Spiel um Platz 5

FV Thüngersheim - FC Hopferstadt 4:2

 

Spiel um Platz 3

 FC Karsbach - TSV Frickenhausen 4:5 nach Sechsmeterschießen (0:0) 

 

Finale

ETSV Würzburg - VfR Stadt Bischofsheim 2:0

 

Als unterfränkischer Meister nimmt der ETSV Würzburg an der Bayerischen Meisterschaft im Hallenfußball der Frauen am 16. Februar in Ochsenfurt teil.

Von: SIGGI