Soziale Netzwerke

  

Anzeige

DJK-Basketballer beenden Durststrecke in Weiden

11.03.2019

Jetzt Spitzenspiel gegen Veitshöchheim


Am vergangenen Samstag stand für die Bayernligabasketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt die längste Auswärtsfahrt der Saison nach Weiden zu den dortigen HAMM Baskets auf dem Programm. Die Oberpfalz war in den letzten Jahren dabei kein gutes Pflaster für die DJK. Viel zu holen gab es dort nämlich nicht, der letzte Sieg wurde vor dem Regionalligaaufstieg erzielt.

 

Dies sollte sich nun aber ändern und die DJK trat die vergleichsweise weite Fahrt hochmotiviert an, denn mit einem Sieg würde man sich die Chance auf die Meisterschaft aus eigener Kraft bewahren, bevor in der kommenden Woche das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Veitshöchheim steigt.

 

Zu Beginn sah es dabei aber zunächst nicht so aus als würde die DJK die Negativserie brechen können. Man lies den Gegner viel zu leicht zu Punkten kommen und insbesondere den Weidener Topscorer Ronald Scott bekam man überhaupt nicht in den Griff. Glücklicherweise standen auch die Gastgeber in der Defensive nicht immer sicher, sodass man nach einem punktereichen Viertel nur mit 24:29 zurück lag.

 

In den zweiten zehn Minuten schaffte man es dann durch eine spezielle Art der Verteidigung Scott besser in den Griff zu bekommen, wobei vor allem Vlatko Andonov und Tom Ludwig hervorragende Defensivarbeit leisteten. Da man aber auch den Rest des gegnerischen Teams gut unter Kontrolle halten konnte, übernahm man die Führung und konnte diese durch gute Aktionen, vor allem unter dem Brett auf 48:37 zur Halbzeit ausbauen.

 

Ins dritte Viertel startete zunächst die DJK besser und konnte die Führung auf fast 20 Punkte anwachsen lassen, ehe man aber in der Verteidigung etwas schläfrig agierte, sodass Weiden das Viertel ausgeglichen gestalten konnte und der Vorsprung vor dem Schlussabschnitt somit wiederum elf Punkte betrug.

 

In diesem drohte das Spiel dann sogar noch einmal zu Gunsten der Gastgeber zu kippen, die nämlich auf fünf Punkte herankamen. Schweinfurt aber behielt die Ruhe und konnte in den entscheidenden Situationen wichtige Körbe erzielen und den Gegner auf Distanz halten. Zum Ende hin schaffte man es dann auch wieder den alten Abstand herzustellen und feierte nach guter Leistung einen verdienten 92:77 Sieg.

 

So kommt es am nächsten Samstag dann in der DJK-Halle zum absoluten Topspiel gegen den Tabellenführer aus Veitshöchheim (17-2 Bilanz). Mit einem Sieg kann die DJK in der Tabelle gleichziehen, eine Niederlage würde bei danach noch zwei verbleibenden Partien wohl eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen zugunsten der TG Veitshöchheim bedeuten. Tip-Off zu der Partie am 16.3.2019 ist um 18:00 Uhr.

 

DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt 92:77 (48:37) HAMM Baskets Weiden

Für die DJK spielten und punkteten: Tim Zenger 32 Punkte, Benedikt Weber 19 (1 Dreier), Tom Ludwig 18 (1), Finn Ludwig, Marcel Rink je 9, Vlatko Andonov 3, Lukas Vennemann 2, Lukas Orf, Oliver Seidelmann.


Von: S. Thomas/B. Weber