Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Erfolge der älteren Faustballer und der jüngeren Puckjäger

05.02.2011

Schweinfurt / Nürnberg / Regensburg - Gute Nachrichten gibt´s vom Fausball und da speziell von den Männern 45 des TV Oberndorf. Doch auch die Eishockey-Junioren des ERV Schweinfurt können positives vermelden.


Faustball: Bayerische Meisterschaft der Männer 45:
TV Oberndorf sichert sich Bronzemedaille
Bei der Bayerischen Meisterschaft der Männer 45 im Faustball in Nürnberg qualifizierte sich der TV Oberndorf als Drittplatzierter für die Süddeutschen Meisterschaften am 19. und 20.02. in der Frankenhalle in Sennfeld, bei der der NHV Schweinfurt Ausrichter und Teilnehmer ist. Gehandicapt durch Krankheiten und Verletzungen traten die Männer 45 des TV Oberndorf das Unternehmen Titelverteidigung an. Bereits im 1. Spiel zeigte sich die Verkrampfung und Nervosität, welche die Mannschaft im gesamten Turnier nicht abzulegen vermochte. Mehr Kampf als Spiel brachten in der Vorrunde zumindest Siege gegen Nürnberg Süd und den TV Segnitz. Damit war das Halbfinale und die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften erreicht. Die einzige Niederlage des Tages mussten die Oberndorfer dann im Halbfinale gegen den TuS Damm hinnehmen, wodurch der Einzug ins Finale verpasst wurde. Im abschließenden „kleinen Finale“ um Platz 3 gegen den TV Segnitz sicherte sich der TVO mit 2:1 Sätzen die Bronzemedaille.
Endstand: 1. TB Weiden, 2. TuS Damm, 3. TV Oberndorf, 4. TV Segnitz, 5. SV Nürnberg Süd, 6. TV Eibach

Das Bild zeigt die Mannschaft der Männer 45 des TV Oberndorf mit hinten von links: Joachim Sagstetter, Uwe Sagstettert, Günter Hebling, Rudolf Sagstetter; vorne von links: Michael Göppner, Thomas Sauter, Helmut Weisensel.

Landesliga Nord: NHV Schweinfurt sichert Klassenerhalt, TV Oberndorf II ohne Punktgewinn
Beim Spieltag in Aschaffenburg zeigte der NHV Schweinfurt, dass er sich noch nicht aufgegeben hat. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Nürnberg zeigte sich der NHV von seiner besten Seite. Die ersten beiden Sätze konnten überzeugend gewonnen werden. Im dritten Satz führten viele Eigenfehler dazu, dass der Gegner zum Satzgewinn kam. Im vierten Satz zeigten sich die NHV-ler wieder konzentriert und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gingen dieser Satz und somit der Sieg an den NHV.
In der zweiten Begegnung gegen die junge Oberndorfer Mannschaft war ein Kampf der Generationen angesagt. Beide Mannschaften besannen sich auf ihr Können. Durch Schnelligkeit, Spielwitz und Erfahrung entwickelte sich ein Spiel das alle begeisterte. Zwei Sätze mussten bis 15 gespielt werden; jeweils mit dem besseren Ausgang für den NHV. Je ein Satz wurde von beiden Mannschaften deutlicher gewonnen. In dieser spielerisch sehr engen Begegnung bewies der NHV seine Klasse, wobei hier Erfahrung über Jugend siegte..
Mit diesen zwei Siegen hat sich der NHV Schweinfurt den Klassenerhalt gesichert und spielt auch im nächsten Jahr in der Landesliga Nord.
Glücklos zeigte sich der TVO auch in seinem Spiel gegen Damm. Ging der erste Satz noch denkbar knapp verloren kamen die Oberndorfer im zweiten Satz auf und entschieden diesen für sich. In den Sätzen drei und vier hatte jeweils der Gegner die Nase vorn und sicherte sich mit den Satzgewinnen auch die Punkte.
NHV Schweinfurt - SV Nürnberg Süd 3:1 (11:8, 11:7, 9:11, 11:8), - TV Oberndorf II 3:1 (15:13, 7:11, 15:14, 11:6), TV Oberndorf II - TuS Damm 1:3 (14:15, 11:9, 8:11, 7:11), TuS Damm - SV Nürnberg Süd 3:1 (4:11, 11:8, 11:7, 12:10)

Vom Faustball: Hans Dauch für nuus.de

Die Schweinfurter Eishhockey-Junioren vermelden ebenso einen wichtigen Sieg. Während es bei Tabellenführer Regensburg zu einem beachtlichen 1:2 reichte, als gerade mal zehn Feldspieler der Unterfranken durch Georg Lang auf Vorarbeit von Jenny Tamas und Max Hildenbrand zwischenzeitlich gar ausglichen, gab es 24 Stunden später gegen Memmingen einen 5:1-Sieg. Vor allem im Mitteldrittel (3:0) spielten die Schweinfurter stark. Victor Ledin (2), Timo Ludwig, Georg Lang und Vladislav Belov trafen. Bis auf einen Punkt sind die Schweinfurter nun an Memmingen dran und trotzdem neuerdings Letzter in der Bayernliga. Was aber daran liegt, dass Deggendorf seine Mannschaft zurückzog. Somit haben die Junioren den Klassenerhalt wohl schon sicher. In Miesbach am 26. Februar und gegen Klostersee am 27.02. stehen nach einer kleinen Pause die nächsten Partien an.

Vom Eishockey: Thomas Jung für nuus.de


Von: Michael Horling