Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Erhoffter Befreiungsschlag blieb aus

25.10.2020

FC Eintracht Bamberg – 1. FC Schweinfurt 05 II 1:1


Im Duell der Tabellennachbarn gab es am Samstag in Bamberg keinen Sieger. Bereits nach 6 Minuten gingen die Schnüdel durch einen satten Schuss aus der zweiten Reihe in Führung. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel ohne klare Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Erst ein zweifelhafter Freistoßknaller aus 30 Meter durch unsere Mauer brachte die Gastgeber zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel waren es die kleinen Schnüdel die die ersten Torchancen wieder hatten. Entweder war man aber einen Schritt zu spät zur Stelle oder der finale Pass kam nicht an. Bamberg gewann dann zusehends die Oberhand, konnte ihre optische Überlegenheit aber nicht in Chancen umsetzen. Unseren Jungs wiederum gelang es in dieser Phase zu selten mit Kontern für Entlastung zu sorgen. Erst in der hektischen und intensiv geführten Schlussphase kam man, auch begünstigt durch eine Zeitstrafe für den Gegner, nochmals zu guten Torgelegenheiten. Mehrere Freistöße gingen allerdings ans Aluminium oder wurden vom Bamberger Keeper pariert.

 

Am Ende war es ein über die Dauer gesehen verdientes Remies auf den sich aber aufbauen lässt. Das nun folgende Heimspiel muss jetzt leider aufgrund Corona ohne Zuschauer statt finden.

Torfolge: 0:1 Hannes Bauer (6.), 1:1 Niklas Held (25.)

Bild 1: Alle Augen auf den Ball / Ziegler behauptet sich gegen zwei Bamberger XXX Bild 2: Bauer (6) hat abgezogen zum 0:1 XXX Bild 3: Bauer bejubelt den Führungstreffer mit Ziegler und Ronge

Von: S. Thomas/R. Kümmel