Soziale Netzwerke

  

Anzeige

ERV SCHWEINFURT - Rollhockey 2. Bundesliga

15.04.2019

AUFHOLJAGD AN DIE SPITZE FORTGESETZT


ERV Schweinfurt : ERSC Schwerte 9:4 (5:2)

Bericht von Alex Küsters (ERV Schweinfurt)

Am Samstag, den 13.04.2019 fand das 2. Heimspiel der Rollhockey-Jungs des ERV Schweinfurt statt. Im Schweinfurter Rollhockey-Stadion begrüßte die Mannschaft bei eisigen Temperaturen den ERSC Schwerte. Trotz ungewohnter Kälte konnte zumindest unter trockenen Bedingungen gespielt werden.

 

Um so hitziger ging es in der Partie der beiden Mannschaften zu. Der ERV konnte in voller Besetzung spielen, wobei mit Lukas Kleider ein weiterer Youngster zu seinem Debüt im Dress der 2. Bundesliga-Mannschaft kam. Bereits nach 4 Minuten stand es nach Toren von Maurice Köder und Simon Knaup 2:1 für Schweinfurt, nachdem in der 3. Spielminute Niklas Kost für die Gäste ausgeglichen hatte. Die Männer um Coach Holger Köder erhöhten weiter den Druck und zogen nach einigen schönen Spielzügen bis zur Halbzeitpause auf 5:2 davon. Noch in der ersten Hälfte erhielt der ERV das 10. Teamfoul, sodaß es einen direkten Freistoß für die Gäste gab. Diesen konnte der glänzend aufgelegte Philipp Graf im Tor des ERV entschärfen. Auch eine Blaue Karte (Zeitstrafe) gegen Simon Knaup führte zu einem 6-Meter gegen Schweinfurt, welcher ebenfalls vom ERV-Goalie gehalten wurde. Auf der Gegenseite konnte Pascal Schäfer einen 6-Meter für den ERV nicht nutzen um das Ergebnis zu erhöhen.

 

In der 2.Halbzeit wurde die Partie zunehmend hektischer, obwohl die Schweinfurter bereits in der 28. Minute mit zwei weiteren Treffern auf 7:2 enteilt war. Dennis Müller vom ERSC konnte in der 33. Minute eine Unachtsamkeit des ERV zum 7:3 Anschlusstreffer nutzen. Als in der 39. Spielminute durch eine erneute Strafe für Schwerte der Debütant Lukas Kleider zum Strafstoß antrat, lag sein erstes Tor in der Ersten Mannschaft des ERV in der Luft. Leider konnte er die Gelegenheit nicht nutzen. Es gab noch weitere Tore auf beiden Seiten und den Schlußpunkt für den ERV setzte Alex Küsters mit Treffer Nummer 9. Überragender Torschütze seitens des ERV war an diesem Tag Maurice Köder mit 5 Treffern.

 

Somit kann die Aufholjagd auf die Tabellenspitze weiter gehen. Ziel ist zunächst ein Platz unter den ersten 4 Mannschaften, sodaß die Teilnahmen am Final-Four Turnier gesichert ist. Als Spielort wurde am Wochenende die Halle des HSV Krefeld per Los ausgewählt.

 

Am nächsten Wochenende sind die Schweinfurter Jungs spielfrei, bevor es am Samstag, den 04.05.2019 zum Rückspiel in der Halle des ERSC Schwerte kommt.

Tore für den ERV: Maurice Köder (5x), Simon Knaup (2x), Jan Eberlein (1x), Alex Küsters (1x)


Von: S. Thomas/A. Küsters