Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Fabian Sagstetter wird für Herren-WM in Österreich nominiert

06.06.2011

Schweinfurt - Im niedersächsischen Wangersen (Landkreis Stade) fand unter optimalen Bedingungen der abschließende Nominierungslehrgang für die vom 07.-14. August 2011 stattfindende Faustball-Herren-Weltmeisterschaft in Österreich statt. Neben zahlreichen taktischen und technischen Trainingseinheiten standen, wie auch im türkischen Belek beim letzten Lehrgang, Leistungstests im Vordergrund.


In Testspielen gegen heimische Teams bei einem gut besuchten Abendturnier überprüfte das dreiköpfige Trainerteam um Bundestrainer Olaf Neuenfeld die aktuelle Form jedes einzelnen Spielers. Am Samstag veranstaltete das Team ein Training mit 200 Schülern und stand anschließend für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

Fabian Sagstetter vom TV Oberndorf überzeugte Bundestrainer Olaf Neuenfeld von seiner Leistung und erhielt in der letzten Teamsitzung am Sonntag das begehrte WM-Ticket.

Bei den nächsten vier Vorbereitungsmaßnahmen des nominierten Kaders geht es vor allem darum, sich optimal aufeinander abzustimmen, um topfit bei der WM zu starten. Gelegenheit, das Team in der Region zu erleben, bietet sich vom 08.07.-10.07.2011 beim Spessart-Cup in Frammersbach.

Und hier weitere Infos vom Faustball, zusammengetragen von Hans Dauch für nuus.de.

TV Oberndorf gewinnt Turnier der DJK Üchtelhausen:
Zum 45. Mal führte die DJK Üchtelhausen ihr traditionelles Faustballturnier an Himmelfahrt durch. 11 Mannschaften waren der Einladung gefolgt und brachten eine ausgezeichnete Besetzung die eine Anzahl spannender Spiele versprach. In drei Vorrundengruppen wurde um den Gruppensieg gekämpft um in der Zwischenrunde die Teilnehmer für das Finale zu ermitteln. In der Zwischenrunde Gruppe 1 sicherte sich der TV Oberndorf I die Finalteilnahme, während in der Gruppe 2 sich der TSV Versbach durchsetzte und ebenfalls ins Finale einzog. In einem spannenden Endspiel auf hohen Niveau holte sich Oberndorf I mit einem 19:18 gegen Versbach den Turniersieg.
Endstand: 1. TV Oberndorf I, 2. TSV Versbach, 3. TSV Schwebheim,  4. NHV Schweinfurt II, 5. NHV Schweinfurt I , 6. DJK Üchtelhausen I, 7. TV Oberndorf II, 8. DJK Üchtelhausen Mixed,  9. TV Jahn SW,  10. FV Dingolshausen, 11. DJK  Üchtelhausen Jugend

TV Oberndorf gewinnt eigenes AH-Turnier:
Zum 44. Mal im 45. Jahr fand beim TV Oberndorf das Faustballturnier für Altersklassen statt. Sieben Mannschaften aus Unter- und Oberfranken hatten gemeldet. Es wurde in zwei Gruppen gespielt, wobei die beiden Ersten  jeder Gruppe die Halbfinals erreichten und um den den Einzug ins Endspiel, die Dritten und der Vierte um die Plätze 5-7 spielten.
In der Gruppe A belegte der TV Oberndorf den 1. Platz vor FC Fuchsstadt/Hammelburg, Justizbehörden Schweinfurt und FV Dingolshausen. In der Gruppe B sicherte sich die DJK Üchtelhausen den 1 Platz vor MTV Bamberg und TV Jahn Schweinfurt Im Halbfinale verpasste die DJK Üchtelhausen durch die Niederlage gegen Fuchsstadt/Hammelburg das Finale während sich im anderen Halbfinale Oberndorf gegen Bamberg durchsetzte. In einem spannenden Endspiel gewann Oberndorf gegen Fuchsstadt/Hammelburg und holte sich, wie im Vorjahr, den Sieg.
Endstand: 1. TV Oberndorf, 2. FC Fuchsstadt/Hammelburg, 3. DJK Üchtelhausen, 4. MTV Bamberg, 5. TV Jahn Schweinfurt, 6. FV Dingolshausen, 7. Justiz Schweinfurt

Bayernliga Männer - TSV Schwebheim siegt gegen Tabellenführer:
TSV Schwebheim - TSV Unterpfaffenhofen 3:1 (11:8, 9:11, 12:10, 11:6), - MTV Rosenheim II 1:3 (9:11, 11:5, 9:11, 6:11), - SV Nürnberg Süd 2 2 (11:4, 11:4, 2:11, 8:11):
Auf Augenhöhe zeigte sich der TSV Schwebheim vor 70 Zuschauern am Heimspieltag gegen den Tabellenführer TSV Unterpfaffenhofen. Den ersten Satz konnten die Schwebheimer, geprägt von Eigenfehlern auf beiden Seiten, für sich entscheiden. Im zweiten Satz in Führung liegend kam beim Gastgeber Nervosität auf, so dass Unterpfaffenhofen durch den Satzgewinn zum Ausgleich kam. Im dritten Satz ging Schwebheim nach dem 8:8 Ausgleich erstmals in Führung und sicherte sich den Satz. Im vierten Satz setzte sich Schwebheim, begünstigt durch Eigenfehler des Gegners, ab und holte sich mit druckvollem und variablen Spiel den Sieg.
Gegen Rosenheim lagen die Schwebheimer im ersten Satz bereits mit 0:7 im Rückstand, doch mit Kampfgeist und Energie rollte Angriff auf Angriff, trotzdem konnte eine knappe Niederlage nicht verhindert werden. Im zweiten Satz setzten sich die TSV-ler über eine starke Abwehr und druckvolles Angriffsspiel in Szene und kamen zum klaren Satzgewinn. Der dritte Satz wogte hin und her und bot starke Leistungen auf beiden Seiten. Bei Schwebheim fehlte letztlich der nötige Druck um den Satz für sich zu entscheiden. Im vierten Satz setzte sich die größere Routine der teilweise bundesligaerfahrenen Rosenheimer durch, was letztlich den Ausschlag für die Niederlage gab.
Konzentriertes Spiel von Schwebheim in den ersten beiden Sätzen gegen Nürnberg-Süd. Nach den beiden Satzgewinnen rechneten alle mit einem klaren Sieg. Doch ein unerklärlicher Leistungsabfall seitens der Schwebheimer führte zu einer deutlichen Niederlage im dritten Satz. Der Hitze zollten beide Mannschaften im vierten Satz Tribut. Zum Schluss hatte Nürnberg die größeren Reserven und sicherte sich mit dem Satzausgleich zum 2:2 einen Punkt.

Das Mannschaftsbild zeigt die Mannschaft des TSV Schwebheim mit: hinten von links: Günter Seifert, Stefan Seifert, Benjamin Werner; vorne von links: Daniel Werner, Stefan Seifert, Kristian Seifert. Foto: Hans Dauch

Bayernliga Frauen - DJK Üchtelhausen mit Sieg und Niederlage:
DJK Üchtelhausen - TV Haibach 0:3 (7:11, 8:11, 8:11), - DJK Schwarzach 3:2 (11:9, 5:11, 11:7, 7:11, 14:12)
In Haibach boten die Damen der DJK Üchtelhausen gegen die Gastgeberinnen eine starke Leistung. Dies reichte für die DJK-lerinnen allerdings nicht zum Satzgewinn und so gingen alle drei Sätze knapp, aber nicht unverdient, an Haibach.
Harter Kampf gegen den Tabellennachbarn Schwarzach. Nach abwechselnden Satzgewinnen, in denen sich beide Mannschaften nichts schenkten, musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Hier hatte Üchtelhausen die größeren Reserven und kam mit dem knappen, aber nicht unverdienten, Satzgewinn zum Sieg. Mit nun 8:8 Punkten belegt Üchtelhausen den 5. Tabellenplatz.

Nordbayernliga Männer - NHV Schweinfurt festigt 2. Platz:
NHV Schweinfurt  - TSG Roth II 0:3 (13:15, 7:11, 8:11), - SG Walhalla Regensburg 3:0 (11:6, 11:4, 12:10)
Der Erste - TSG Roth - gegen den Zweiten - NHV Schweinfurt - so lautete die Paarung des ersten Spiels in Roth. Beide Mannschaften schenkten sich im ersten Satz absolut nichts und so kam Roth zu einem glücklichen Satzgewinn. Auch in den beiden nächsten Sätzen hielt der NHV mit, konnte aber nicht verhindern, dass diese zum Schluss verdient an den Gegner gingen.
Gegen Walhalla Regensburg zeigten die NHV-ler ihr ganzes Können. Mit einer starken Mannschaftsleistung sowohl in Abwehr und Angriff gingen die ersten beiden Sätze klar an den NHV. Im dritten Satz kam der Gegner durch individuelle Fehler der Schweinfurter ins Spiel musste aber auch hier eine Niederlage hinnehmen und den Sieg dem NHV überlassen.
Mit nun 16:4 Punkten hat der NHV seinen zweiten Platz in der Tabelle klar gefestigt.

Landesliga Nordwest Männer - TV Oberndorf II mit starker Leistung:
TV Oberndorf II - TuS Frammersbach II 1:2 (6:11, 11:7, 12:14), - ASV Veitsbronn 2:0 (11:6, 11:7)
In Frammersbach musste die Zweite des TV Oberndorf gegen den Gastgeber antreten. Der TVO bot eine überraschend starke Leistung und konnte nach dem Verlust des ersten Satzes mit dem Gewinn des zweiten Satz ausgleichen. Auf hohem Niveau verlief der entscheidende dritte Satz in dem die Oberndorfer eine knappe Niederlage hinnehmen mussten.
Gegen Veitsbronn machten die TVO-ler dann kurzen Prozess und sicherten sich mit den beiden Satzgewinnen den Sieg und die Punkte. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 12:12 Punkten belegt der TVO den 4. Tabellenplatz.


Von: Michael Horling