Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC 05 verlängert mit Junioren-Nationalspieler – Suljic bleibt bei den Schnüdeln

28.03.2020

Schweinfurt: Der 1. FC Schweinfurt 05 und Amar Suljic haben seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein Jahr, mit Option auf eine weitere Saison, verlängert. "Seitdem ich in Schweinfurt bin, fühle ich mich sehr wohl und die Tatsache, dass der Verein große Ambitionen hat, auch im nächsten Jahr, hat mich auch weiterhin gereizt", erklärt der 21-Jährige bei der Vertragsverlängerung. "Der FC 05 ist außerdem auch ein Traditionsverein, der das Ziel des Aufstiegs verfolgt. Ich möchte diese Herausforderung weiterhin annehmen und alles dafür geben, dass wir dieses Ziel erreichen. Ich denke, persönlich ist es für jeden Spieler das Ziel, sich fußballerisch zu verbessern. Als Offensivspieler kann ich in der Defensivarbeit noch besser werden, finde aber, dass ich mich in dem Bereich seitdem ich in Deutschland bin, schon verbessert habe. Zu meinen Stärken zähle ich das eins-gegen-eins vor dem gegnerischen Tor und auch den Torabschluss. Ich denke außerdem, dass ich mit meinem technischen Verständnis ich der Mannschaft im nächsten Jahr weiterhelfen kann. Das wichtigste Ziel für mich ist jetzt erst einmal, nach meiner Operation wieder komplett fit zu werden, da ich seit über eineinhalb Jahren nicht schmerzfrei gespielt habe. Ich möchte ohne Schmerzen in der neuen Saison Vollgas geben, um eben das große Ziel des Aufstiegs zu erreichen und eine gute Saison zu spielen."

 

Der Junioren-Nationalspieler von Bosnien und Herzegowina (U17 bis U19) wechselte 2016 aus seiner Heimatstadt vom FK Sloboda Tuzla nach Ingolstadt und kam dort für die A-Junioren Mannschaft in der U19-Bundesliga Süd/Südwest 22 Mal zum Einsatz, traf dabei insgesamt elf Mal. 2017 wurde der 21-Jährige dann in der Regionalliga Bayern ausgebildet, spielte für die zweite Mannschaft des FCI in zwei Jahren 54 Mal in der Liga und traf für die Reserve der Schanzer 13 Mal. 2019 folgte dann der Wechsel zum 1. FC Schweinfurt 05. "Wir haben uns im letzten Jahr mit Amar Suljic über die Außenbahnen verstärkt und möchten auch weiterhin mit ihm zusammenarbeiten", betont Geschäftsführer Markus Wolf bei der Vertragsverlängerung. "Amar hat in zahlreichen Spielen sein Können unter Beweis gestellt, hat für den FC in wichtigen Spielen getroffen", erinnert sich Markus Wolf vor allem an das Toto-Pokal Achtelfinale gegen den FC Ingolstadt, als Amar Suljic zum 1:0 für die Schnüdel traf. "Leider hatte er das Pech, dass seine langjährige Verletzung sich doch schlimmer entwickelt hatte, als gedacht. Aber nach der erfolgreichen Operation und aktuellen Rehabilitationsmaßnahmen freuen wir uns schon darauf, wenn er in der neuen Saison wieder mit und für uns angreifen kann".

 

Im Sommer 2019 war Amar Suljic einer von zwölf Neuzugängen beim 1. FC Schweinfurt 05. Für die Schnüdel lief er in der laufenden Saison 21 Mal in der Regionalliga Bayern, zwei Mal im Toto-Pokal auf. In der laufenden Saison traf Suljic bereits 5 Mal und war zudem als Vorlagengeber an zahlreichen Treffern beteiligt. Für Cheftrainer Tobias Strobl besteht die Zusammenarbeit mit dem Stürmer schon länger: „Da ich Amar schon seit zwei Jahren kenne, freue ich mich natürlich sehr über die Vertragsverlängerung und die Tatsache, dass wir ihn noch länger an den Verein binden konnten. Er hat sehr gute technische Qualitäten, die oft auch dazu leiten, dass wir die Spiele für uns entscheiden können. Das hat er in Ingolstadt schon gezeigt und für mich war es damals auch unbegreiflich, warum er nie die Möglichkeit in der zweiten Liga erhalten hat, weil er es meiner Meinung einfach drauf hat und man auch bedenken muss, dass er noch extrem jung ist. Umso schöner ist es, dass er jetzt hier ist, hoffentlich auch ab Sommer das erste Mal richtig schmerzfrei spielen kann nach seiner Operation. Da denke ich kommen zu seiner Leistung noch einmal ein paar Prozent oben drauf. Daher bin ich mir sicher, dass wir noch viel Freude haben werden, wenn er für uns auf dem Platz steht.“

Foto: by SW 05

Von: PM/JO