Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC Schweinfurt 05 holt verdienten Sieg in Buchbach

11.03.2019

Regionalliga Bayern: TSV Buchbach - FC Schweinfurt 05 0:1 (0:1)


Buchbach: Am Freitagabend konnte der FC 05 dank cleverer und leidenschaftlicher Mannschaftsleistung in Buchbach gewinnen. Goldener Torschütze war Stefan Maderer bereits in der 18. Spielminute. Auf schwerem Geläuf kamen die Schnüdel gleich gut in die Partie und durch Florian Pieper bereits in der Anfangsphase zum ersten Mal gefährlich vor das Buchbacher Tor. In der 18. Minute konnte Florian Pieper die gesamte oberbayerische Abwehr überspielen, Stefan Maderer schob anschließend überlegt in die lange Ecke ein.

 

Das Spiel war fortan mehr durch Kampf, als durch spielerische Klasse geprägt. Insgesamt hat Schiedsrichter Achmüller sieben Spieler verwarnt, vier davon im Dress des FC 05. In der zweiten Halbzeit konnte FC-05-Keeper Alexander Eiban dann einen Alleingang glänzend parieren, ein weiteres Mal traf Buchbach nur den Pfosten. Auch der FC konnte keinen weiteren Treffer erzielen, somit blieb es beim 1:0 Sieg der Schnüdel. Schweinfurt steht nach dem Sieg mit 41 Punkten aus 24 Spielen weiterhin auf dem dritten Platz der Tabelle, Buchbach ist mit 34 Punkten Tabellensiebter.

 

Chef-Trainer Timo Wenzel freute sich auf der Pressekonferenz im Anschluss an den Sieg: "Es war das erwartet schwere Spiel, wir haben den Kampf von Beginn an angenommen. In meinen Augen haben wir verdient gewonnen. Spielerisch war es, gerade bei diesen schweren Platzverhältnissen, nicht besser machbar, deswegen freue ich mich um so mehr, dass wir uns den Sieg mit unserer Einstellung erkämpft haben".

 

Regionalliga Bayern: TSV Buchbach - FC Schweinfurt 05 0:1 (0:1)

 

FC Schweinfurt 05: Eiban, Kleineheismann, Messingschlager, Lo Scrudato, Strohmaier, Jelisic, Billick, Weiß (Binder, 87. Minute), Andermatt, Maderer (Görtler 78.), Pieper (Philp 90.)

 

Verwarnungen: Lo Scrudato (39. Minute), Weiß (42.), Jelisic (60.), Pieper (65.)

Tor: Maderer (Pieper) in der 18. Minute

Zuschauer: 695

 

Fotos: Joachim Ortner

Foto: Jaochim Ortner

Von: PM/JO