Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC Schweinfurt 05 holt weiteren Heimsieg

13.08.2019

Schweinfurt: Vor 1140 Zuschauern trafen die Schnüdel am Samstagmittag auf den SV Heimstetten. Mit drei Toren für den FC 05 und zwei Gegentreffern konnte der FC die nächsten drei Punkte in einem schweren Spiel holen. Die erste Halbzeit startete für die Schweinfurter ziemlich gut. Bereits nach 15. Minuten Spielzeit konnte der FC mit zwei Toren in Führung gehen. In der siebten Spielminute war es Lamar Yarbrough, der den Freistoß von Sascha Korb sicher in die Maschen köpfte. Nur acht Minuten später verwandelte Amar Suljic dann per Dropkick-Schuss zum 2:0. Die sichere Führung wurde jedoch schnell wieder aus den Händen gegeben. Heimstetten machte durch Fabio Sabbagh erzielte postwendend in der 17. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2. Heimstettens Stefan Reuter war es dann, der in der 40. Spielminute zum 2:2 Ausgleich traf. "Ein 2:0 aus der Hand geben, darf nicht passieren", erklärte Cheftrainer Timo Wenzel bei der anschließenden Pressekonferenz. "Wir standen nach der Führung teilweise zu weit weg und haben Heimstetten spielen gelassen. Ich habe davor schon gesagt, wenn man so eine Mannschaft spielen lässt, wird das gefährlich".

 

Den nächsten Heimsieg konnte der FC dann aber in der zweiten Hälfte perfekt machen, als Marco Fritscher in der 48. Spielminute zur 3:2 Führung verwandelte. Im Anschluss hätte das Spiel für die Schweinfurter noch höher ausgehen können. Adam Jabiri und Amar Suljic konnten sich zwei Riesenchancen erspielen, scheiterten aber an Heimstettens Schlussmann Riedmüller. SVH-Trainer Christoph Schmitt wusste die Leistung seiner Mannschaft bei der Pressekonferenz zu schätzen. "Es war eine hochintensive Partie. Meine Mannschaft ist durch Standards unnötig in Rückstand gegeraden. Wir sind aber wieder zurückgekommen und haben uns super verkauft".

 

Chef-Coach Timo Wenzel war nach der Partie zufrieden, dass seine Mannschaft nach dem Ausgleich noch einmal in Führung gehen und damit die drei Punkte aus der Partie mitnehmen konnten. Dennoch seien ihm nach der Partie einige graue Haare mehr gewachsen. "Wir haben das Spiel wieder auf unsere Seite gedreht. Aber mit der Leistung war ich nicht zufrieden. Solche Spiele haben uns im letzten Jahr den Kopf gekostet. Wir dürfen den Gegner nicht so viel Raum zum Spielen lassen".

 

Bereits am kommenden Freitag sind die Schnüdel beim SV Schalding Heining gefordert.

 

FC Schweinfurt 05: Zwick - Fritscher, Billick, Yarbrough, Köppel - Korb, Krätschmer - Danhof (87. Ramser), Awata (71. Laverty), Suljic - Jabiri.

 

SV Heimstetten: Riedmüller - Spitzer, Günzel, Hintermaier - Cavadias, Reuter (72. Gartmann), Sabbagh, Schels, Hannemann - Müller (76. Michalz), Riglewski (81. Rojek).

 

Tore: 1:0 Lamar Yarbrough (7.), 2:0 Amar Suljic (15.), 2:1 Fabio Sabbagh (17.), 2:2 Stefan Reuter (40.), 3:2 Marco Fritscher (48.).

Gelb: Korb, Billick, Jabiri - Hintermaier, Schels, Günzel.

Schiedsrichter: Stefan Treiner (Neuburg a. d. Donau).

Zuschauer: 1140

 

WIR ARBEITEN FUSSBALL.


Von: PM/FC05