Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Fußball Ergebnisse Frauen Teil 2

10.09.2019

Landesliga Nord: Schweinfurt lässt daheim Federn; Bezirksliga 2: Stadelschwarzach zum Auftakt Unentschieden gegen Herbstadt, Schwarzach gewinnt das Aufsteigerduell in Limbach, Melanie Stäblein mit vier Treffern verantwortlich für den Bastheim-Burgwallbacher Erfolg. SC Würzburg Heuchelhof II und die U17 Juniorinnen bestreiten erfolgreich ihre Freundschaftsspiele


Landesliga Nord

1. FC Schweinfurt 05 - SV Neusorg 0:2 (0:2)

Die Schnüdel-Frauen fingen sich gleich im ersten Heimspiel eine 0:2 Niederlage gegen den SV Neusorg ein. Nach dem 4:1 Sieg in Karsbach wurde von den 05erinnen eine bessere Leistung erwartet, als die sie am Sonntag gebracht haben. Sehr viele Fehler im Spielaufbau, schlechtes Zweikampfverhalten und auch ein bisschen Pech halfen den Gegner zu seinem zweiten Saisonsieg.

Schon in der 8. Minute profitierte Susanne Stich von einem Fehler im Spielaufbau, sie fing einen Querpass ab, marschierte alleine aufs Tor und ließ FC-Keeperin Jaqueline Meißler keine Abwehrchance. In der 25. Minute überraschte Schiedsrichter Philipp Heinlein (FC Poppenlauer) die Zuschauer und Akteurinnen mit einem Pfiff und gab für die Gäste einen sehr zweifelhaften Elfmeter, den Milena Riedl sicher verwandelte. Vom Anstoss an hatte Antonia Heider, die nicht ihren besten Tag hatte und knapp an einer Gelb/roten Karte vorbei rutschte, die Chance zum Anschlusstreffer, sie setzte die Kugel jedoch, völlig freistehend, aus 12 Meter am Tor vorbei.

 

In der 40. Minute hatte sie allerdings Pech, als sie nach einem Querschläger im SV Strafraum das Spielgerät an den Pfosten setzte.

 

Das gleiche Pech hatte nach dem Seitenwechsel die eingewechselte Jennifer Röding, als sie sich gut durchsetzte, SV-Torfrau Laura Bächer bezwang, die Kugel jedoch ans Aluminium klatschte. Kurz darauf lief Schweinfurt in einen Konter, Anja Popp tauchte alleine vor Meißler auf, konnte jedoch die gut reagierende FC-Keeperin nicht bezwingen. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte sich Jennifer Röding nochmal gut durchsetzen, scheiterte jedoch an der sich ihr entgegenstürzenden Laura Bächer im Neusorger Gehäuse.

Durch ihren Willen, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen und mit einem großen Einsatzwillen siegten die Gäste verdient und konnten mit drei Punkten in der Tasche ihre Heimreise antreten.

Aufstellung

1. FC Schweinfurt 05: Jaqueline Meißler, Chiara Warmuth (Ina Keller/68.), Janina Rebhan, Linda Werb, Seraina Fritzmann, Marie Glos, Antonia Heider, Vanessa Heider (Jennifer Röding (46.), Julia Schneider (Christina Seidel/75.), Antonia Wieland (Hannah Westerhausen/35.), Leonie Zeh

SV Neusorg: Laura Bächer, Laura Graser, Magdalena Keller, Simone Hautmann (Madeleine Päsler/79.), Amelie Kraus (Luisa Popp /80.), Anja Popp, Malin Hager, Anna Kohl, Nadine Bayerl (Paula Günther/85.), Susanne Stich, Milena Riedl (Lisa-Marie Lindner/90.)

Spieldaten

Tore: 0:1 Susanne Stich (8.), 0:2 Milena Riedl (25./Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Philipp Heinlein (FC Poppenlauer)

Gelbe Karten: Janina Rebhan, Antonia Heider/-

Zuschauer: 25

 

Bezirksliga 2

DJK Stadelschwarzach - Spfrd Herbstadt 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Svenja Lussert (10.), 1:1 Julia Seidling (57.)

TSV 1937 Limbach - SC Schwarzach 2:3 (1:0)

Bericht aus Schwarzach

3:2-Auftaktsieg!

Nach 0:2-Rückstand haben wir das Spiel innerhalb von 11 Minuten durch 3 sehenswürdige Treffer gedreht! Auch die Neuzugänge haben einen sehr hohen Anteil am Erfolg und bereits im ersten Spiel gezeigt, dass sie sich super in der Mannschaft einbringen! So kann man mal in die Bezirksliga starten!

Tore: 1:0 Lara Höfer (8.), 2:0 Lara Höfer 48.), 2:1 Mona Eichelbrönner (54.), 2:2 Anna-Lena Issing (62.), 2:3 Mona Eichelbrönner (65.)

FFC 08 Bastheim-Burgwallbach - (SG) TSV Grafenrheinfeld/DJK Schweinfurt 5:3 (4:1)

Tore: 1:0 Melanie Stäblein (13./Elfmeter), 2:0 Melanie Stäblein (20.), 3:0 Katharina Wirsing (24.), 3:1 Katharina Wirsing (26./Eigentor), 4:1 Melanie Stäblein (30.), 4:2 Steffi Brand (68.), 5:2 Melanie Stäblein (70.), 5:3 Carolin Schramm (87.)

 

 

Bezirkspokal

SV Alemannia Haibach - SG Albertshausen/Nüdlingen 7:3 (3:1)

Bericht aus Haibach

Auf und ab... so präsentierten sich die beiden Mannschaften am heutigen Sonntag in Haibach. Die Haibacher Mädels ,noch Meisterschaftsgefühle im Bauch, präsentierten sich die ersten 25 Minuten in bestechender Form. Tolle Spielzüge, schöne Tore und eine sichere Abwehr ermöglichten unserer Elf einen scheinbar sicheren 3: 0 Vorsprung durch Alexandra Kester und Chiara Messere herauszuschiessen. Doch schon zu diesem Zeitpunkt war zu sehen, dass es sich bei der gegnerischen Elf um eine spielstarke, disziplinierte Mannschaft handelt, die sich längst nicht aufgegeben hatte. Manchem unter den Zuschauern schwant nichts Gutes als kurz vor der Halbzeit das 3 : 1 fiel.

 

Und nach der Halbzeit kam es wie (fast ) erwartet. Die gegnerische Elf kam kampfstärker aus der Kabine und stellte schnell auf Unentschieden um. Danach stand das Spiel auf des Messers Schneide - doch dann waren es zwei geniale Tore , wieder von Chiara Messere und Alexandra Kester, die den Gegnerinnen den Zahn zogen. Danach war es nur noch eine Frage, wie hoch das Endergebnis sein würde - und Chiara Messere beantwortete mit zwei weiteren Treffen diese Frage. Ein verschossener Elfer zeigt, dass noch mehr drin gewesen wäre - aber das wäre auch zu hoch gewesen; denn Albertshausen zeigte in vielen Phasen durchaus auf, dass diese Elf schon lange im Spielrhytmus ist und verlangte unserer Mannschaft alles ab. Unsere Spielerinnen verdienen ein Lob für eine vorzügliche Einstellung, starke Reaktionen nach dem 3:3 und ein schönes Zusammenspiel. Neuzugang Isabell zeigte in vielen Phasen, dass Sie das Zeug hat, in dieser Mannschaft mitzuspielen.

In der nächsten Pokalrunde treffen wir am 3.10. auf unsere "alten" Gegner aus Partenstein/Lohr. Doch wichtiger: Am nächsten Sonntag beginnt für unsere ELF die neue Runde in der Bezirksliga. Wir spielen in Prosselsheim.

Tore: 1:0 Alexander Kester (2.), 2:0 Chiara Messere (11.), 3:0 Chiara Messere (31.), 3:1 Eva-Maria Schiesser (45.+2), 3:2 Luisa Schmitt (46.), 3:3 Carina Neuber (49.), 4:3 Chiara Messere (64.), 5:3 Alexandra Kester (76.), 6:3 Chiara Messere (78.), 7:3 Chiara Messere (82.)

SV_DJK Rieden – TSV 1876 Lengfeld 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Yvonne Walter (2.), 2:0 Kerstin Büttner (35.), 3:0 Jana Rottmann (64.), 3:1 Selina Hofmann (67.)

 

Bezirksfreundschaftsspiel

Sportclub Würzburg II - SG SV Kürnach/SV Heidingsfeld 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Sarah Zottmann (14.), 2:0 Selin Kuruoglu (51.), 3:0 Sarah Zottmann (79.), 4:0 Regina Klopf (83.)

 

Freundschaftsspiel

Juniorinnen U17

Sportclub Würzburg – SpVgg Greuther Fürth 1:0 (1:0)

Bericht aus Würzburg

Unsere U17 gewinnt das Freundschaftsspiel gegen SpVgg Greuther Fürth Frauen- und Mädchenfußball mit 1:0. Im Vordergrund steht aber, dass die verletzte Spielerin unserer Gäste wieder gesund wird.

Wir wünschen von ganzem Herzen gute Besserung!!!

 

Bericht aus Fürth

Gute Besserung an Lea Richter! Unsere U15-Spielerin verletzte sich heute im Testspiel gegen den SC Würzburg Heuchelhof schwer am Arm. Das Spiel wurde daraufhin beim Stand von 0:1 für die Würzburgerinnen abgebrochen.

Come back stronger, Lea!

Spielszenen: FC 05 - Neusorg

Von: S. Thomas