Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Korbball-Bundesliga

28.10.2010

Ab Mitte November geht´s rund


Nach über einem Monat langer Pause geht es Mitte November endlich weiter mit Spieltag zwei der Korbball-Bundesliga. Fünf der neun Frauenteams waren ja schon am 3. Oktober in Oerlingshausen (Westfalen) im Einsatz, darunter die beiden TuS-Mannschaften aus Helpup und Eisbergen, Lokalmatadoren zum Start, die auch gleich mal kräftig Gas gaben. Helpup setzte sich mit dem knappen Sieg gegen die TG 48 Schweinfurt und mit dem klaren 13:2-Triumph gegen den TV Oberndorf-Schweinfurt an die Tabellenspitze, Eisbergen gewann zumindest mit 8:6 gegen die TG 48, verlor aber mit 5:6 gegen den SV Eintracht Schraudenbach. Die Truppe aus der Marktgemeinde Werneck schaffte ebenso zum Auftakt zwei Siege, gewann zudem mit 6:3 gegen den TVO und kann sich schon auf ein großes Spitzenspiel am 14. November freuen. Denn dann treffen in Bergrheinfeld, wo die Schraudenbacher Spieltag zwei ausrichten, die beiden ungeschlagenen Teams aufeinander.

In Oerlingshausen gingen also einzig die beiden Schweinfurter Vereine leer aus. Der TV Oberndorf darf an Spieltag zwei nochmals ran, trifft dabei auf zwei Neulinge, die im Oktober noch nicht mitmischten. Feldkirchen hat dabei wie Helpup eine weite Anreise vor sich, nur wenige Kilometer sind es für den VfL Kleinlangheim, Aufsteiger aus dem Landkreis Kitzingen. Erst eine Woche später steigen dann auch die Spvgg Hambach als Ausrichter des dritten Spieltages in Dittelbrunn und der TSV Ettleben ins Geschehen ein. In den Folgewochen kommt es dann stets sonntags zu interessanten Bundesliga-Spieltagen.