Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mighty Dogs: Heimspiel am Freitag, Auswärts am Sonntag

14.02.2020

Nach dem 6:1-Heimsieg gegen den ESC Dorfen wollen die Mighty Dogs an diesem Wochenende weitere Punkte einfahren. Los geht es am Freitag, den 14.02.2020, um 20 Uhr im Icedome gegen den ESC Geretsried. Davor findet ab 16 Uhr ein Fanstammtisch mit anschließender Pressekonferenz um 18 Uhr in der Overtime statt. Am Sonntag, den 16.02.2020, treten die Mighty Dogs um 17:30 Uhr beim TSV Peißenberg an.

 

Gegnercheck – ESC Geretsried „Riverrats“

Macht´s nochmal Mighty Dogs – Nach dem überzeugenden Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen den ESC Dorfen wollen die Jungs um Trainer Zdenek Vanc einen ähnlichen starken Auftritt hinlegen und so den Turnaround schaffen. Der ESC Geretsried verlor seine letzte Partie gegen den TSV Peißenberg mit 3:0. Spielbeginn gegen die Riverrats ist am Freitag, den 14. Februar 2020, um 20 Uhr.

Mannschaftskader - ESC Geretsried

Tor #30 Morczinietz Martin #72 Albanese David

Abwehr ## Rieder Maxi #4 Jorde Bernhard #5 Fuchs Dominic #27 Stava Ondrej - Kontingentspieler #33 Englbrecht Stephan #65 Gania Paul #66 Rizzo Luis #85 Tauber Hans #86 Rieger Maximilian

Sturm #7 Strobl Florian – Spieler im Fokus #9 Köhler Martin #12 Hölzl Michael #14 May Benedikt #17 Hrazdira David – Kontingentspieler / Spieler im Fokus #20 Berger Klaus #23 Merl Daniel #24 Rizzo Stefano #26 Merker Matthias #39 Bursch Daniel #41 Reiter Josef #67 Hochstraßer Xaver #70 Horváth Ondrej – Kontingentspieler / Langzeitverletzt #94 Bursch Daniel #97 Köhler Jonas

Cheftrainer Wanner Sebastian

Top-Scorer des ESC Geretsried

1. Daniel Merl 6 Spiele / 10 Punkte (6 Tore, 4 Assists)

2. David Hrazdira 6 Spiele / 10 Punkte (5 Tore, 5 Assists)

3. Martin Köhler 7 Spiele / 7 Punkte (2 Tore, 5 Assists)

Top-Scorer des ESC Geretsried nach der Hauptrunde

1. Ondrej Horvath 20 Spiele / 38 Punkte (19 Tore, 19 Assists)

2. Florian Strobl 26 Spiele / 38 Punkte (18 Tore, 20 Assists)

3. Stava Ondrej 19 Spiele / 24 Punkte (3 Tore, 21 Assists)

Die letzten Spiele des ESC Geretsried

ESC Geretsried – ESC Dorfen 5:2 

TSV Peißenberg – ESC Geretsried 3:0

Ergebnisse aus der Saison 2019/20

18.10.2019, ERV Schweinfurt - ESC Geretsried 4:3 (0:1, 2:1, 2:1) 

08.12.2019, ESC Geretsried - ERV Schweinfurt 6:4 (1:1, 5:0, 0:3) 

19.01.2020, ESC Geretsried - ERV Schweinfurt 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)

Spieler im Fokus

David Hrazdira – Neuzugang Der ESC Geretsried reagierte auf das verletzungsbedingte Saisonende von Ondrej Horvath und verpflichtete im Januar den Mittelstürmer David Hrazdira vom tschechischen Drittligisten HC Dvur Kralove. In seinen ersten sechs Spielen erzielte der Kontingentspieler fünf Tore und fünf Vorlagen für den ESC.

Florian Strobl – 505 Pflichtspiele für das DEL2-Team „Tölzer Löwen“ Nach 114 Spielen in der DEL2 und 391 Spielen in der Oberliga für die Tölzer Löwen, wechselte der 29-jährige Stürmer zur Saison 2019/20 wieder zu seinem Heimatverein Geretsried. In der vergangenen Saison erzielte der Flügelstürmer, in 58 DEL2-Partien noch 19 Scorerpunkte und fungierte als Assistenzkapitän.

Stimmen zum Spiel

Stürmer Jeff Murray: „Endlich haben wir die ersten Punkte in der Abstiegsrunde geholt. Es wird uns helfen, mit Zuversicht nach vorn zu schauen. Dass wir gegen Dorfen wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen konnten, hat einen großen Unterschied gemacht. Wir wollen an diesem Wochenende sechs Punkte holen und müssen dafür hart arbeiten.“

Trainer Zdenek Vanc: „Am Wochenende werden uns mit Adam und Rakonic zwei Stürmer fehlen, dafür steht Jonas Manger wieder im Kader. Wir wollen gegen Geretsried mit der gleichen Einstellung auftreten wie gegen Dorfen und unbedingt die nächsten drei Punkte holen.“

Key Facts

Jeff Murray „on fire” – fünf Scorerpunke im letzten Spiel 

Über 300 Km Anreise für den ESC 

Der ESC konnte im letzten Spiel kein Tor erzielen

Hinweise zum Heimspiel 14.02.2020

Einlass: 18:30 Uhr

Bully: 20:00 Uhr

Fanshop: Von 19:30 - 20:00 Uhr und in den Drittelpausen geöffnet.

Gaststätte: Geöffnet bis 24:00 Uhr. Warme Küche bis zum Ende der zweiten Drittelpause.

Aktion: 50/50 Lose, Verkaufstand im Innenbereich

Tickets: Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Fanstammtisch: 16 Uhr in der Stadiongaststätte „Overtime“

 

Gegnercheck – TSV Peißenberg „Eishackler“

Die Mighty Dogs brauchen gegen den Tabellenführer „Mut und Überzeugung“. Dreimal standen sich dir ERV und der TSV in dieser Saison gegenüber. Zweimal behielten die Eishackler die Oberhand, einmal die Mighty Dogs und das war zugleich auch der letzte Auswärtssieg für die Jungs von Trainer Zdenek Vanc. Spielbeginn ist am Sonntag, den 16. Februar, um 17:30 Uhr.

Mannschaftskader - TSV Peißenberg

Tor #25 Goll Jakob #31 Sertl Korbinian #33 Zimmermann Thomas #34 Scholz Andreas

Abwehr #44 Lidl Martin #51 Brauer Maximilian #67 Malzatzki Maximilian “A“ #71 Singer Manuel #74 Bucher Lukas #81 Zink Leonhard #91 Ebentheuer Dominik “A“

Sturm #4 Kraus Julian #11 Höfler Florian #16 Morley Brandon – Kontingentspieler / Spieler im Fokus #18 Hörndl Valentin #20 Mooslechner Marco #23 Glattenbacher Michael #26 Baloch Shahmir #34 Willberger Max #47 Sendl Simon #61 Andrä Martin #69 Novacek Lukas – Kontingentspieler / Spieler im Fokus #88 Estermaier Tobias #94 Andrä Markus “C“ #95 Birkner Moritz

Cheftrainer Höfler Reiner Mooslechner Simon

Top-Scorer des TSV Peißenberg

1. Florian Höfler 8 Spiele / 15 Punkte (7 Tore, 8 Assists)

2. Valentin Hörndl 8 Spiele / 11 Punkte (6 Tore, 5 Assists)

3. Tobias Estermaier 8 Spiele / 6 Punkte (3 Tore, 3 Assists)

Top-Scorer des TSV Peißenberg nach der Hauptrunde

4. Lukas Novacek 25 Spiele / 46 Punkte (25 Tore, 21 Assists)

5. Florian Höfler 24 Spiele / 35 Punkte (13 Tore, 22 Assists)

6. Valentin Hörndl 25 Spiele / 29 Punkte (13 Tore, 16 Assists)

Die letzten Spiele des TSV Peißenberg

TSV Peißenberg – ESC Geretsried 3:0 

EA Schongau – TSV Peißenberg 3:0

Ergebnisse aus der Saison 2019/20

01.11.2019, ERV Schweinfurt – TSV Peißenberg 3:6 (1:2, 1:2, 1:2) 

29.12.2019, TSV Peißenberg – ERV Schweinfurt 2:3 n.P. (0:0, 2:1, 0:1)

 17.01.2020, ERV Schweinfurt – TSV Peißenberg 4:6 (1:3, 2:1, 1:2)

Spieler im Fokus

Lukas Novacek – TSV Topscorer in der Hauptrunde Vor seinem Wechsel zum TSV Peißenberg stand der 26-jährige Tscheche Lukas Novacek für die Schönheider Wölfe und Lippe-Hockey-Hamm in der Regionalliga auf dem Eis. In den vergangenen beiden Jahren bestritt der 1,95 Meter große und fast 100 Kilo schwere Angreifer insgesamt 55 Partien. Dabei erzielte er stolze 81 Tore und 102 Vorlagen. In der Hauptrunder erzielte der Kontingentspieler in 25 Spielen 46 Scorerpunkte für die Eishackler.

Morley Brandon – 139 Spiele in der NCAA Der 25-jährige Kanadier kehrte nach nur einer Spielzeit in der Oberliga-Nord an die Ammer zurück. In der Saison 2017/18 spielte Morley erstmals für den TSV und erzielte in 26 Spielen 19 Tore und 25 Vorlagen. Brandon Morley spielte vor seinem Wechsel nach Deutschland zuletzt als linker Außenstürmer und Kapitän für die University of Alaska-Fairbanks in der höchsten amerikanischen Universitätsliga NCAA. Der Angreifer absolvierte in der NCAA 139 Spiele und erzielte 38 Scorerpunkte. In der Saison 2015/16 wurde er in das All-Academic Team der NCAA gewählt.

Stimmen zum Spiel Stürmer

Jan Kouba: „Für uns geht es in jedem Spiel um alles oder nichts. Wir haben bereits gegen alle Mannschaften gespielt und wissen, was uns erwartet. Wenn wir da weitermachen, wo wir letztes Wochenende aufgehört haben, dann bin ich davon überzeugt, dass wir in der Bayernliga bleiben.“

Key Facts

Auswärts beim Spitzenreiter 

TSV Peißenberg zuhause ungeschlagen 

Peißenberg mit den meisten Zuschauern in der Abstiegsrunde

Hinweise zum Auswärtsspiel – 16.02.2020

Einlass: 16:30 Uhr

Bully: 17:30 Uhr

Tickets: Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Navi: 82380 Peißenberg, Pestalozzistr. 8

Die Mighty Dogs wünschen allen Auswärtsfahrern eine sichere An- und Abreise, sowie ein unterhaltsames Spiel.


Von: S. Thomas/M. Kretzschmar