Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U 19 (A-JUN.) BAYERNLIGA

02.12.2019

Schweinfurt klettert wieder auf Rang 3


FC 05 SCHWEINFURT – TSV 1860 ROSENHEIM 3 : 0 (2 : 0)

Bericht von Roland Hack (1. FC Schweinfurt 05)

Mit einem deutlichen Sieg reiht sich die Mannschaft von Tobias Burger (Trainer) und Thorsten Reck (Co-Trainer) in der Bayernliga vor der Winterpause hinter den beiden Spitzenteams aus Nürnberg und Unterhaching auf dem 3. Platz ein.

 

Zunächst erspielte sich aber der Gast aus Rosenheim ein spielerisches Übergewicht. Die aufmerksame Abwehr der Schweinfurter hatte zu Beginn des Spiels alle Hände voll zu tun, hielt aber dem gegnerischen Druck stand. Der FC Schweinfurt antwortete in der 13. Spielminute mit einem schnellen Konter. Emir Bas spielte Tim Stecklein frei, dessen Heber über den gegnerischen Torhüter verfehlte aber das Tor knapp. Besser machte es dann Emir Bas, als er einen schön herausgespielten Angriff in der 24. Spielminute zum 1 : 0 gekonnt abschloss. Jetzt waren die Schnüdel im Spiel. Durch Balleroberungen im Mittelfeld erspielten sie sich weitere Tormöglichkeiten. Als in der 28. Spielminute Tim Stecklein nur durch ein Foul gebremst werden konnte, verwandelte Julius Landeck den Elfmeter zur 2 : 0 Führung. Dabei blieb es dann bis zur Pause.

 

Auch nach der Halbzeit blieben die Gastgeber die gefährlichere Mannschaft. Fabio Reck hätte in der 50. Spielminute für seine Farben die Vorentscheidung erzielen können, scheiterte aber mit seinem Schuss am Pfosten. Gegen aufrückende Rosenheimer boten sich den Schweinfurtern nun immer mehr Räume zum Kontern. Nachdem zunächst noch Tim Stecklein freistehend das Tor verfehlte, gelang Emir Bas mit dem 3 : 0 in der 67. Spielminute nach Zuspiel von Fabio Reck die Vorentscheidung. Die Gäste aus Rosenheim zeigten auch nach dem 3-Tore-Rückstand Moral, blieben aber im Torabschluss unglücklich.

 

Jetzt freut sich das Team auf das Verbandspokalspiel am kommenden Dienstag im Willy-Sachs-Stadion gegen das Bundesligateam der SpVgg Greuther Fürth. Und vielleicht gelingt es ja, an die guten Leistungen der Vorrunde anzuschließen und dem Favoriten ein Bein zu stellen.

Tore: 1 : 0 Bas (25.), 2 : 0 Landeck (28.), 3 : 0 Bas (67.)

FC Schweinfurt 05: Kritzner, Lorz, Landeck, Henninger, Hartmann (67. Knöll), Schwab, Wirth (76. Konrad), Reck (75. Odlukaya), Bas, Reinhart, Stecklein (65. Binder)

TSV 1860 Rosenheim: Wimmer, Elouafai, Beslic, Hanslmayer, Bachleitner, Costentino, Velijev, Schmitzberg, Deser (46. Niedermeier), Knauer, Schiedermeier (56. Kamuf)

Schiedsrichter: Tim Schock

Zuschauer: 50


Von: S. Thomas/R. Hack