Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U16 der Schnüdel fehlen 10 Minuten!

12.03.2019

1.FC Schweinfurt 05 U16 – FC Kickers Würzburg U17 0:3 (0:0 Halbzeit)


Bericht von Marco Firsching (1. FC Schweinfurt 05)

Am 10.03.2019 war der Tabellen-Erste der U17 Landesliga Bayern-Nord, die U17 von den Würzburger Kickers, zu Gast bei der U16 des 1. FC Schweinfurt 05.

Für die kleinen Schnüdel war es das erste Punktespiel im Kalenderjahr 2019, für die ein Jahr älteren Gäste bereits die zweite Begegnung nach Ihrem Sieg bei Eintracht Bamberg.

Die zahlreichen Zuschauer sahen von der 1. Spielminute an eine selbstbewusst auftretende Heimmannschaft. Durch hohes anlaufen und ständigem Pressing überraschten sie den Tabellenführer aus Würzburg. Folgerichtig hatte Andreas Kundmüller in der 3. Spielminute die 1:0 Führung der Heimmannschaft auf den Fuß als er freistehend am Kickers Torwart scheiterte. Die Gäste schafften es in den ersten 20 Minuten kaum sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Durch die aggressive Spielweise der Grünweißen gepaart mit den schwierigen Wetterbedingungen wurde es ein rassiges Kampfspiel mit vielen Zweikämpfen. In der 25. Spielminute dann die nächste große Tormöglichkeit der Schweinfurter als Andreas Kundmüller auf den pfeilschnellen Alexander Löwen quer legte und dieser nur knapp das bereits leere Tor verfehlte. In der 30. Spielminute dann die erste große Tormöglichkeit der von Andreas Süßmeier trainierten Rothosen, ein von Joel Flores Vega getretenen Schuss konnte Schnüdel-Torhüter Maurice Popp sicher entschärfen. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeit versuchten die Kickers mehr das Spielgeschehen zu übernehmen. Mit schnellem Spiel über die Flügel versuchten Sie zum Torerfolg zu kommen allerdings ohne klare Torabschlüsse. Die Führung hatten dann erneut die Schnüdel auf dem Kopf bzw. Fuß als in der 48. Spielminute nach einem Eckball Schweinfurt´s Lino Schramm per Kopf am Kickers Torhüter scheiterte bzw. der Nachschuss vom eingewechselten Noah Döll knapp am Tor vorbei rutschte. Die Kickers drückten nun immer mehr und versuchten mit allen Mitteln zum Torerfolg zu kommen bzw. um in Führung zu gehen. Doch durch geschicktes verschieben und durch eine unermüdliche Laufleistung der ganzen Mannschaft schafften es die Jungs aus der Kugellagerstadt bis 10 Minuten vor Spielende Ihren Kasten sauber zu halten. In der 70. Spielminute war es dann aber soweit als Joel Flores Vega eine Unachtsamkeit auf Schweinfurt´s linker Abwehrseite nutzte und zur schmeichelhaften Gästeführung einnetzte. Die sichtlich geschockten Schnüdel setzten nun alles auf eine Karte, mobilisierten nochmals alle Kräfte und versuchten zum Ausgleich zu kommen. Was aber nicht mehr gelang den durch zwei Konter durch die eingewechselten Dogukan Aktas in der 75. Spielminute und Moritz Gündling in der 77. Spielminute war die Begegnung entschieden. Nach einer kurzen Nachspielzeit beendete dann der gute Schiedsrichter Finn Jonathan Böttcher aus Münnerstadt das faire Unterfranken-Derby.

 

Fazit = Die Jungs zeigten Mut, Einstellung und Willen im ersten Punktspiel im Kalenderjahr 2019 gegen den alten und neuen Tabellenführer aus Würzburg. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit vorm Tor gerade in der ersten Halbzeit wäre mindestens ein Punkt möglich gewesen so steht man am Ende mit leeren Händen da. Das nächste Spiel findet am Sonntag 17.03.2019 um 11 Uhr bei der SpVgg Greuther Fürth statt. Derzeit befindet sich die U16 des FC Schweinfurt 05 auf Tabellenplatz 9.

Aufstellung: Maurice Popp, Michael Brozmann, Daniel Brozmann, Fabio Stütz (59´Lucas Schneider), Felix Back, Kai Halbig, Lino Schramm, Luis Firsching (62´Maximilian Stahl, 69´Robin Zeitler), Alexander Löwen (41‘ Noah Döll), Daniel Werb, Andreas Kundmüller

Tore: Joel Flores Vega 70‘ (0:1), Dogukan Akdas 75‘ (0:2), Moritz Gündling 77‘ (0:3)

Zuschauer: 70

Trainer: Marco Firsching und Ioannis Didis


Von: S. Thomas/M. Firsching