Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U17 Bayernliga Nord: FC Schweinfurt 05 – SSV Jahn Regensburg 0:3

13.10.2020

Bärenstarker Jahn siegt beim U17-Schnüdel Nachwuchs völlig verdient


Bericht von Alexander Derra (FC Schweinfurt 05)

Anpfiff am Samstagnachmittag auf dem Schnüdel Gelände bei herrlichem Sonnenschein. Ein langer Ball auf Maurice Volz, der sich im Laufduell durchsetzen konnte, Abzug, Außenpfosten! Ein fulminanter Start, so kann es weiter gehen dachten die Heimfans – leider war es das dann aber auch. Dies blieb die einzige, wirklich gefährliche Chance der Heimelf über die gesamten 80 Minuten. Danach übernahm Regensburg die Kontrolle über das Spiel und erspielte sich immer wieder gute Gelegenheiten, die allesamt vom FC-Keeper Noah Mack egalisiert wurden. In der 34. Minute war es dann aber aus Sicht der Regensburger endlich soweit: nach Foulspiel im Sechzehner entschied der Unparteiische auf Strafstoß, der sicher zum 1:0 verwandelt wurde. Keine 5 Minuten später folgte das 2:0. Schweinfurt in dieser Phase sehr ungeordnet, man sehnte den Halbzeitpfiff herbei.

 

Die Schnüdel nahmen sich für die zweiten 40 Minuten dann mehr Aggressivität vor, wollten höher stehen und Regensburg im Aufbauspiel stören. Dies gelang dann auch ansatzweise. Zu einer wirklich gefährlichen Torchance sollte es aber nicht reichen. Kurz vor Schluss wieder Foulspiel im Strafraum. Der fällige Elfmeter markierte den 3:0 Endstand.

 

Tief durchatmen heißt es jetzt, sich sammeln, und konzentriert in die Woche gehen, um sich auf das anstehende Derby bei den Würzburger Kickers vorzubereiten. Wichtig wäre auch, dass der ein oder andere verletzte Spieler endlich wieder in den Kader zurückkehrt. Gerade im Zentrum fehlt es im Moment an Spielidee, ebenso muss an der Durchschlagskraft nach vorne gearbeitet werden.


Von: S. Thomas/A. Derra