Soziale Netzwerke

  

Anzeige

U17 Junioren Bayernliga

08.10.2019

Wieder leer ausgegangen.


SpVgg GW Deggendorf - 1. FC Schweinfurt 05 2:1 (1:1)

Bericht von Stephan Götz (1.FC Schweinfurt 05)

Die U17 des 1.FC Schweinfurt 05 traf am 6. Spieltag der Bayernliga Saison auf die SpVgg GW Deggendorf. In einer kampfbetonten Partie überzeugte die Heimmannschaft mit mehr Leidenschaft und Willen und behielt somit die Punkte verdient im donau-Wald-Stadion.

Zu Beginn der Begegnung tasteten sich beide Mannschaften ab. Keiner wollte zu viel Risiko gehen und das Spiel fand meist im Mittelfeld statt. Einzig der Gast hatte eine Möglichkeit als sich Daniel Werb stark über Außen durchsetzen konnte. Von der Grundlinie passte er scharf vor das Tor, Justin Duensing scheitere aber am Torwart der Heimmannschaft. Zum Ende der ersten Halbzeit kam mehr Bewegung in das Spiel und Leon Feser nutzte eine schnelle Kombination nach einem Ballgewinn im Mittelfeld zum 1:0 für die Gäste. Die Führung brachte aber keine Sicherheit in das Spiel der Schweinfurter. 2 Minuten später war es der Deggendorfer Samuel Gwinner der sich 1 gegen 1 vor dem Strafraum durchsetzen konnte und zum verdienten Halbzeitstand einschoss.

 

Der 2. Spielabschnitt sollte nicht viel Besserung bringen. Auf tiefen Boden war viel Kampf und Krampf angesagt. Die Schnüdel taten zwar mehr und hatten jetzt mehr Ballbesitz, das Angriffsspiel war aber zu einfallslos und ungenau um die Grün-Weißen von der SpVgg zu gefährden. Nach ein einer Flanke von der linken Seite ließ die Schweinfurter Hintermannschaft Atakan Sönmez in der 53 min. frei stehen und dieser konnte mit einer Volley-Abnahme aus 18 Meter sehenswert zur 2:1 Führung vollenden. Die Deggendorfer zogen sich nun noch mehr zurück und wollten über schnellem Konterspiel zum Erfolg kommen. Schweinfurt drückte immer mehr nach vorne konnte aber gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Spieler der Heimmannschaft keine weiteren Möglichkeiten herausspielen. Einzig ein Postentreffer nach einem Kopfball war zu verzeichnen. Zu überhastet und statisch war das Spiel der Gäste. Weil auch zudem die wenigen Standartsituationen der Schnüdel ungefährlich verpufften endete das Spiel letztendlich verdient mit einem Heimerfolg für Deggendorf 2:1.

 

Es bedarf einer gehörigen Leistungssteigerung in allen Bereichen um im Derby am kommenden Samstag den 12.10.2019 gegen die Würzburger Kickers wieder zu punkten. Um 15.00 Uhr treffen die Schnüdel im Willy-Sachs-Stadion auf dem Aufsteiger. Beide Mannschaften rangieren im hinteren Bereich der Tabelle und wollen den Anschluss an das Mittelfeld nicht verpassen.

Aufstellung: Noah Mack, Tom Siller, Felix Back, Maximilian Stahl, Lino Schramm (58 min. Robin Zeitler), Leon Feser, Josh Fleischmann (46 min. Lucas Schneider) , Justin Duensing (59 min. Luka Maric), Daniel Werb, Luca Keidel, Andreas Kundmüller

Tore: 0:1 Leon Feser (35. Min) 1:1 Samuel Gwinner (37. Min) 2:1 Atakan Sönmez (53. Min)

Zuschauer: 50

Trainer: Stephan Götz, Jannis Didis (Co-Trainer)

Justin Duensing konnte die Vorlage nicht nutzen. Luca Keidel (Nr. 20) hofft auf eine zweite Chance.

Von: S. Thomas/St. Götz