Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Überzeugend zum 13. Saisoniseg

11.02.2019

DJK-Basketballer besiegen Eggolsheim zu Hause deutlich


Zum zweiten Heimspiel in Folge hatten die Bayernligabasketballer der DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt am 16. Spieltag mit der DJK Eggolsheim einen langjährigen Bayern- und Regionalligarivalen zu Gast. In der Vergangenheit gab es zwischen beiden Teams häufig enge Spiele und auch wenn die Gäste aus der fränkischen Schweiz sich in dieser Saison gegen den Abstieg kämpfen, wollte man den Gegner keineswegs überschätzen, denn beim 73:61 Erfolg im Hinspiel tat man sich lange Zeit schwer und gab im Schlussviertel fast eine deutliche Führung noch aus der Hand.

Eine Zusatzmotivation gab es für die Mannschaft zudem, da Trainer Klaus Ludwig am Spieltag seinen 50. Geburtstag feierte und die Halle daher mit Freunden alten Weggefährten erfreulich gut gefüllt war.

 

Schweinfurt startete dann auch hochkonzentriert in die Partie und ging von Anfang an in Führung. Zu Beginn konnte man seine Überlegenheit unter den Körben mit Finn Ludwig und Tim Zenger direkt gut nutzen. Da man in der Defensive auch die Stärke des Gegners, die guten Distanzschützen, gut im Griff hatte, ging man folgerichtig mit einer 24:13 Führung in die erste Viertelpause.

 

Im zweiten Viertel gelang gerade letzteres nicht mehr so gut, insbesondere der ehemalige Schweinfurter Rodelio Arcilla (4 Dreier) wurde zu frei gelassen. Eggolsheim gestaltete das zweite Viertel ausgeglichen. Da die DJK aber offensiv weiter mit guten Spielzügen regelmäßig zum Erfolg kamen, behielt man eine 47:35 Führung zur Halbzeit.

 

Die Entscheidung des Spiels fiel dann schon im dritten Spielabschnitt. Hier schaffte es die DJK den Gegner bei lediglich sieben erzielten Punkten zu halten. Selbst schaffte man derer 23, weshalb man mit einem vorentscheidenden 70:42 in die letzten zehn Minuten ging.

 

Dort schaltete man dann zunächst etwas zu schnell in den Verwaltungsmodus und tat sich ein wenig schwer mit dem Punkten, sodass Eggolsheim wieder etwas verkürzen konnte. Dann schaffte man es aber wieder einen gewissen Zug ins eigene Offensivspiel zu bringen und kam auch selbst wieder zu einigen Punkten. Kurz vor dem Ende gab es dann noch kurze Aufregung. Der Schweinfurter Youngster Finn Ludwig, der mit 17 Punkten ein starkes Spiel als Topscorer ablieferte, kolldierte bei einem Dunkingversuch mit einem Eggolsheimer Spieler und stürzte spektakulär zu Boden. Da auch die Schiedsrichter diese Aktion nicht als Foulspiel werteten erhitzten sich die Gemüter kurz auf beiden Seiten. Glücklicherweise blieb der Schweinfurter Spieler aber unverletzt und nach der angesprochenen Schrecksekunde wurde das Spiel dann noch ordentlich zu Ende gebracht und Schweinfurt feierte einen überzeugenden 87:58 Erfolg, bei dem alle eingesetzten Spieler punkten konnten.

 

In der nächsten Woche muss die DJK dann wieder auswärts antreten. Am Sonntag den 17.2.2019 trifft man um 17:00 Uhr in der Dreifachturnhalle in Neudrossenfeld auf den BBC Eckersdorf. (5-9 Bilanz, 8.Tabellenplatz)

 

DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt 87:58 (47:35) DJK Eggolsheim

Für die DJK spielten und punkteten: Finn Ludwig 17 Punkte (1 Dreier), Benedikt Weber 15 (1), Tim Zenger 12, Tom Ludwig 11 (1), Oliver Seidelmann, Jan Seume je 7 (1), Lukas Orf 6, Lukas Vennemann 5 (1), Marcel Rink 4, Vlatko Andonov 3.


Von: S: Thomas/B. Weber