Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Berichte Fußball Frauen

Bezirksoberliga: Aschaffenburg gewinnt in Hopferstadt, Gollhofen muss Lehrgeld bezahlen, TG Schweifurt kommt wieder unter die Räder, Adelsberg und DJK Würzburg trennen sich mit einem Unentschieden; Landesliga Nord: Karsbach feiert ersten Saisonsieg, Veitshöchheim holt sich Punkt beim Tabellenführer, Schweinfurt läßt es in Leerstetten krachen, Simone Sing erlöst Frickenhausen

Bezirksoberliga

FC Hopferstadt - FVgg Kickers Aschaffenburg 0:2 (0:0)

Wenig Torraumszenen sahen die knapp 50 Zuschauer in der Partie FC Hopferstadt – FVgg Kickers Aschaffenburg in der ersten Halbzeit. Bis auf ein paar Ausnahmen hatten die Abwehrreihen die Offensivkräfte voll im Griff. In der 7. Minute segelte der Freistoß von Silvia Schuler in den Strafraum, die verunglückte Faustabwehr der Kickers-Torhüterin Ann-Katrin Burger landete bei der an der Strafraumkante lauernden Theresa Schmitt, deren Schuss von Nina Löper vor der Torlinie geblockt wurde. Zwei Minuten später kam Mafalda Sondermann nach einem Löper-Freistoß frei zum Kopfball, scheiterte jedoch an der Glanzparade von Nadine Dornberger. Die musste in der 38. Minute nochmals hellwach sein, um der durchgebrochenen Theresa Heßdörfer die Kugel vom Fuß zu fischen.

 

Sofort nach dem Seitenwechsel wurde Theresa Heßdörfer mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, ließ sich von Daniela Pehlert nicht aufhalten und versenkte das Spielgerät ins lange Eck. Danach wurden die Gäste immer stärker und übernahmen das Spielgeschehen. In der 55. Minute wurde eine flache Hereingabe von Stefanie Schwindt zu kurz abgewehrt, zum Glück für die Gastgeberinnen hatte Annika Becker ihr Visier zu hoch eingestellt und jagte die Pille über den Querbalken. Im Gegenzug verhinderte Ann-Katrin Burger mit zwei starken Aktionen den Ausgleich von Melina Endres und Theresa Schmitt. In der 68. Minute entschied Schiedsrichter Erich Troll auf einen Foulelfmeter für Aschaffenburg, den Nina Löper sicher verwandelte. In der 84. Minute konnte Franziska Winzig Aschaffenburgs Neuzugang Denise Nehls nicht stoppen, die scheiterte jedoch an der starken Fußabwehr von Dornberger. Kurz darauf hatte Nehls Pech, als ihr Schuss, von der Strafraumkante, an die Latte klatschte. In den Schlussminuten musste „OLLI“ Dornberger noch zweimal parieren, um den 3. Treffer von Denise Nehls und Lisa Klarner von Chiesa Di Locca zu verhindern.

Durch diese Niederlage fiel der FC Hopferstadt in der Tabelle auf Platz vier zurück. Die FVgg Kickers Aschaffenburg ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer.

FC Hopferstadt tritt am kommenden Samstag bei VfR Stadt Bischofsheim an, FVgg Kickers Aschaffenburg empfängt am selben Tag TSV Keilberg.

Aufstellung

FC Hopferstadt:Nadine Dornberger, Martina Wolf, Sarah Reißmann, Lena Knechel, Daniela Pehlert, Theresa Schmitt /Larissa Höfner/55.), Malina Endres, Silvia Schuler, Nadine Oedamer, Lea Förster (Juliane Betz/46.), Franziska Winzig

FVgg Kickers Aschaffenburg: Ann-Katrin Burger, Nina Löper, Mafalda Sondermann (Denise Nehls/46.), Kira Wallraff (Annika Becker/29.), Lisa Steigerwald, Theresa Heßdörfer, Jessica Büttner, Stefanie Schwindt, Sophia Krausmann, Lena Wissel (Carolin Kaiser/27.), Lisa Klarner con Chiesa Di Locca

Spieldaten

Tore:0:1 Theresa Heßdörfer (46.), 0:2 Nina Löper (68./Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Erich Troll (FC Großlangheim)

Gelbe Karten: -/Heßdörfer, Kaiser

Zuschauer: 48

 

Keilberg - FC Gollhofen 4:0 (2:0)

Bericht von Christian Golden (FC Gollhofen)

Der Favorit aus Keilberg begann spielbestimmend ohne große Torchancen zu entwickeln. So spielten die Gäste nach Balleroberung mutig nach vorne und ließen die letzte Präzision im Passspiel vermissen, weshalb häufig der letzte entscheidende Pass zur Torchance fehlte. Die Schwarz-Gelben blieben bei ihrem geduldigen Spiel und wurden dann mit einem glücklichen Tor nach einer guten halben Stunde belohnt. Der Ball fand nach einem Eckball den Weg ins Netz als er zwischen zwei Gollhöfer Verteidigerinnen und der Torfrau abprallte. Die Gäste verstärkten die Angriffsbemühungen und hatten mit der eingewechselten Helene Saemann die größte Torchance nachdem sie von Lea Petschler mit einer schönen Flanke bedient wurde. Auf dem holprigen Geläuf versprang der Ball allerdings. In dieser starken Spielphase des Aufsteigers wurde ein Ballverlust im Angriff mit dem Halbzeitpfiff nach einem gut ausgespielten Konter auf die schnelle Clara Brehm mit dem 2:0 bestraft.

 

Nach der Halbzeit ging das Spiel abschnittsweise hin und her. Mal drückten die Gastgeber ein paar Minuten, dann wieder das Team aus Gollhofen, das sich mit zunehmender Spieldauer immer mehr Chancen erarbeitete. Doch entweder scheiterte man dabei an der besten Spielerin auf dem Platz, Paula Siegmund, die die Keilberger Abwehr im Stil eines Liberos zusammenhielt oder an wenigen cm. Nach alter Fußballweisheit quittierte in der 80. Minute Franziska Nesse die Chancenverwertung mit einem stark abseitsverdächtigen Konter mit dem 3:0. Nun war Gollhofen alles nach vorne und kassierte acht Minuten danach diesmal ohne Abseitsverdacht das baugleiche 4:0. Keilberg steigt mit einer Woche Verspätung in den Kampf um die BOL Krone mit ein und Gollhofen durchlebt die Leiden eines Aufsteigers und zahlt Lehrgeld.

Tore:1:0 Ines Wagner (32.) 2:0 Clara Brehm (45.), 3:0 Franziska Nesse (80.), 4:0 Franziska Nesse (86.)

 

TG 48 Schweinfurt - VfR Stadt Bischofsheim 1:6 (0:2)

Tore: 0:1 Lisa Vorndran (7.), 0:2 Fabienne Keßler (12.), 0:3 Verena Faulstich (46.), 0:4 Anna-Lena Vorndran (52.), 1:4 Linda Vorndran (60./Eigentor), 1:5 Anna-Lena Vorndran (70.), 1:6 Verena Faulstich (83.)

 

SpVgg Adelsberg - SB DJK Würzburg 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Sabine Scheugenpflug (44.), 1:1 Sabrina Joa (75.)

 

 

 

Landesliga Nord

FC Karsbach - SV Neusorg1:0 (0:0)

Bericht aus Karsbach

Endlich der erste DREIER: Nach zwei punktlosen Spielen konnte sich die erste Mannschaft des FC Karsbach endlich 3 Punkte gegen die bisher ungeschlagene Truppe vom SV Neusorg sichern. Dank einer sicheren Abwehrleistung war es den Damen aus Neusorg nicht möglich, nennenswerte Torchancen zu erspielen und Larissa Wagner brachte die Mannschaft nach 70 Minuten in Führung. Das Tor sollte das einzige des Spiels bleiben und sicherte den Karsbacherinnen den ersten Saisonsieg.

Tor: Larissa Wagner (70.)

 

Schwabthaler SV - SV 1928 Veitshöchheim (N) 2:2 (2:1)

Tore: 1:0 Lisa Kestler (3.) 1:1 Kim Kißler (23.), 2:1 Svenja Meißner (45.+1), 2:2 Karolina Teichmann (81.)

1. FC Nürnberg II - SpVgg Gr. Fürth II (N) 3:1 (2:0)

SV Leerstetten - FC Schweinfurt 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Jennifer Röding (23.), 0:2 Leonie Zehe (34.), 0:3 Jennifer Röding (39.), 0:4 Jennifer Röding (75.), 0:5 Hannah Westerhausen (89.)

SpVgg Germania Ebing (N) - FC Pegnitz (A) 10:0 (6:0)

Frickenhausen (A) - SpVgg Oberfranken Bayreuth 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Emily Meixner (60.), 1:1 Lysanne Väth (88.), 2:1 Simone Sing (90.)

Spielszenen Hopferstadt - Aschaffenburg