Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Den ersten Dreier in der Fremde holen

1. Spieltag in der Eishockey Bayernliga: Zu Gast bei den Devils.

In der Spielzeit 2021/21 belegten die Schwaben in der Hauptrunde den letzten Tabellenplatz, erst ein Trainerwechsel sorgte in der Abstiegsrunde für ein positiven Ausklang der letztjährigen Saison. Martin Jainz wechselte vergangenen Spielzeit vom Eis auf die Bank und übernahm das Team als Trainer. Man darf gespannt sein was der 40-jährige in seiner ersten kompletten Saison als Headcoach bewirken kann. Fünf Neuzugänge verstärken den VfE – mit David Heckenberger, Simon Klinger und Julian Tischendorf konnte man gleich drei Spieler vom EV Lindau aus der Oberliga Süd verpflichten. Keine Veränderung gab es bei der Besetzung der beiden Kontingentstellen. Hier gehen weiterhin die beiden Tschechen Martin Podešva und Dominik Synek für den VfE Ulm/Neu-Ulm auf Torejagd. Die Devils haben ihren guten Saisonstart in der Eishockey-Bayernliga fortgesetzt. Gegen den EC Pfaffenhofen siegten die Schwaben mit 11:2 und weisen nach drei Spielen als Tabellenzweiter die Ausbeute von sieben Punkten und 16:6 Toren auf. Auch die Mighty Dogs können über einen guten Saisonstart berichten. So schlug man im ersten Spiel die Eispiraten aus Dorfen im Penaltyschießen, unterlag nur knapp dem Klassenprimus Miesbach mit 4-3 (gerade mal 11 Feldspieler hatte man zur Verfügung) und gegen Erding konnte der erste Dreier der Saison eingefahren werden. Somit trennt beide Teams gerade mal zwei Punkte und bei einem Sieg der Dogs schaut es in der Tabelle wieder ganz anders aus. Einen Sieg sieht Headcoach Andreas Kleider „nicht als unmöglich!“:

„Ich sehe einen Sieg durchaus als möglich an. Wichtig ist, dass wir an das Spiel in Miesbach anknüpfen und dann wird es schon schwer für die Devils. Ich kann glücklicherweise auf fast alle Spieler zugreifen. Lediglich Nils Münzberg wird mir zu 100% nicht zur Verfügung stehen. Bei einem weiteren Spieler entscheidet es sich kurzfristig, wie es mit der Arbeit und auch familiär klappt.“

Bei Nils Münzberg hingegen ist nun leider klar, dass er nicht nur gegen Ulm und Peißenberg ausfallen wird, sondern deutlich länger. Nils wird diese Woche noch operiert. Aktuell geht man einer Ausfallzeit bis Januar aus. An dieser Stelle wünschen die Mighty Dogs ihrer #95 eine schnelle und gute Genesung!
Spielbeginn gegen den VfE ist am Freitag, den 14. Oktober um 20.00 Uhr.

Top-Scorer VfE Ulm/Neu-Ulm vs. ERV Schweinfurt

VfE Ulm/Neu-Ulm:

  1. Martin Podešva             3 Spiele / 9 Punkte (3 Tore, 6 Assists)
  2. Dominik Synek             3 Spiele / 8 Punkte (3 Tore, 3 Assists)
  3. Simon Klinger               3 Spiele / 5 Punkte (3 Tore, 1 Assists)

ERV Schweinfurt:

  1. Nils Melchior                        3 Spiele / 5 Punkte (4 Tore, 1 Assists)
  2. Dylan Hood                           3 Spiele / 5 Punkte (3 Tore, 2 Assists)
  3. Dennis Ostertag                   3 Spiele / 3 Punkte (1 Tore, 2 Assists)

Last Game VfE Ulm/Neu-Ulm

  • 10.2022 VfE Ulm/Neu-Ulm – EC Pfaffenhofen 11:2 (6:1, 4:0, 1:1)

Ergebnisse aus der Saison 2021/22 

  • 02.2022 VfE Ulm/Neu-Ulm – ERV Schweinfurt 6:7 (2:2, 4:3, 0:2)
  • 03.2022 ERV Schweinfurt – VfE Ulm/Neu-Ulm 4:3 (0:2, 1:1, 3:0)

Spieler im Fokus

Martín Podešva – Topscorer  

Der 33-jährige tschechische Stürmer verfügt über langjährige Erfahrung in den beiden höchsten tschechischen Ligen, der ersten slowakischen Liga sowie der internationalen EBEL und war zuletzt in der Oberliga für Deggendorf aktiv. Aktuell führt Podešva die interne Scorerliste der Devils mit sechs Scorerpunkten nach drei Spielen an. In der vergangenen Saison erzielte der Kontingentspieler in 13 Partien, 30 Punkte (13 Tore / 12 Assists) für den VfE.

Hinweise zum Auswärtsspiel – 14.10.2022

Einlass:                      19:00 Uhr

Bully:                         20:00 Uhr

Navi:                          Wiblinger Str. 57, 89231 Neu-Ulm

Live Ticker:              https://www.fanforum-md.de

TV:                             https://www.sprade.tv/team/84/

VEREINT IN WEISS-BLAU.

Foto: by MD