Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Der TSV Rottendorf Würzburger Kreismeister im Hallenfußball

Die beiden Landesligisten ASV Rimpar und TG Höchberg enttäuschten

Der TSV Rottendorf ist das Aushängeschild im Hallenfußball des Fußballkreises Würzburg. In der letzten Saison Vizemeister, Unterfränkischer Meister und Bayerischer Vizemeister holte sich diesmal das Team von Martin Lang den Titel. Ohne Gegentreffer marschierte der TSV durch das Turnier in der Ochsenfurter Dreifachturnhalle. Nur im Viertelfinale hatte Lang-Team gegen den Landesligisten TG Höchberg leichte Probleme, kam jedoch nach dem 0:0 durch das 5:4 im 6-Meterschießen ins Halbfinale.

 

Auch der zweite Landesligist ASV Rimpar überstand das Viertelfinale nicht und musste auch im 6-Meerschießen gegen den starken A-Klassisten TSV Frickenhausen mit 4:5 die Segel streichen. Neben Rottendorf und Frickenhausen zogen auch der SV Maidbronn und der SV Bergtheim ins Halbfinale ein. Hier konnte sich Maidbronn im 6-Meterschießen mit 5:4 durchsetzen, sich für die 0:3 Niederlage in der Gruppenphase revanchieren und ins Finale einziehen.

 

Das zweite Duell zwischen Rottendorf und Bergtheim endete mit 2:0 und der TSV stand, wie im letzten Jahr wieder im Finale. Im Spiel um Platz 3 überzeugte wieder der A-Klassist aus Frickenhausen und besiegte den SV Bergtheim durch die Tore von Philipp Hemmerich, Felix Förster und Nils Kemmer, Gegentreffer zum 1:2 Sven Krönlein mit 3:1.

Das Finale stand ganz im Zeichen des letztjährigen Vizemeisters und Nicolas Schubert krönte mit seinen beiden Treffern den überragenden Auftritt des diesjährigen Kreismeister des Würzburger Fußballkreis.

 

Neben dem TSV Rottendorf, SV Maidbronn und TSV Frickenhausen hat sich auch der SV Bergtheim für das Bezirksfinale in Haßfurt qualifiziert, weil Rottendorf als Bezirksmeister schon teilnahmeberechtigt war.

 

Turnierstatistik 

Gruppe A


SV Maidbronn - TSV Frickenhausen 0:3

TG Höchberg Fußball - TSV 1877 Gerbrunn 3:1

SV Maidbronn - TG Höchberg Fußball 0:2

TSV 1877 Gerbrunn - TSV Frickenhausen 0:2

TSV Frickenhausen - TG Höchberg Fußball 0:0

TSV 1877 Gerbrunn - SV Maidbronn 1:4

Tabelle

Gruppe A 1. TSV Frickenhausen 5:0 Tore/7 Punkte, 2. TG Höchberg Fußball 5:1/7, 3. SV Maidbronn 4:6/3, 4. TSV 1877 Gerbrunn 2:9/0

Gruppe B

TSV 1910 Uettingen - SV 1959 Oberdürrbach 2:1

ASV Rimpar - FC 1947 Hopferstadt 2:0

TSV 1910 Uettingen - ASV Rimpar 1:1

FC 1947 Hopferstadt - SV 1959 Oberdürrbach 1:1

SV 1959 Oberdürrbach - ASV Rimpar 2:0

FC 1947 Hopferstadt - TSV 1910 Uettingen 0:0

Tabelle 

Gruppe B 1. TSV 1910 Uettingen 3:2 Tore/5 Punkte, 2. SV 1959 Oberdürrbach 4:3/4, 3. ASV Rimpar 3:3/4, FC 1947 Hopferstadt 1:3/4

Gruppe C

1. FC 1927 Eibelstadt - Ochsenfurter FV 0:0

TSV 1869 Rottendorf - SV Bergtheim 2:0

1. FC 1927 Eibelstadt - TSV 1869 Rottendorf 0:2

SV Bergtheim - Ochsenfurter FV 2:0

Ochsenfurter FV - TSV 1869 Rottendorf 0:5

SV Bergtheim - 1. FC 1927 Eibelstadt 2:1

Tabelle

Gruppe C 1. TSV 1869 Rottendorf 9:0 Tore79 Punkte, 2. SV Bergtheim 4:3 8, 3. 1. FC 1927 Eibelstadt 1:4/1, 4. Ochsenfurter FV 0:7/1

Viertelfinale

TSV Frickenhausen – ASV Rimpar 5:4 n.6m

TSV 1910 Uettingen – SV Maidbronn 1:2

TSV 1869 Rottendorf – TG Höchberg Fußball 4:3 n. 6m

SV 1959 Oberdürrbach – SV Bergtheim 0:1

Halbfinale

TSV Frickenhausen – SV Maidbronn 4:5 n. 6m

TSV 1869 Rottendorf – SV Bergtheim 2:0

Kleines Finale

TSV Frickenhausen – SV Bergtheim 3:1

Tore: 1:0 Philipp Hemmerich (9 Meter), 2:0 Felix Förster, 1:2 Sven Krönlein, 1:3 Nils Kemmer

Finale

SV Maidbronn – TSV 1869 Rottendorf 0:2

Tore: 0:1 Nicolas Schubert, 0:2 Nicolas Schubert

Platzierungen

1. TSV 1869 Rottendorf mit Peter Trappschuh, Hans Zahn, Simon Wengeler, Julian Weber, Sebastian Mainka, Julian Wolf, Robin Busch, Moritz Schubert, Nicolas Schubert

2. SV Maidbronn mit Lukas Sackmann, Marco Hart, Sebastian Flurschütz, Christian Wegner, Maximilian Troll, Matthias Troll, Simon Friedrich, Nicolai Scheller, Sebastian Hüfner

3. TSV Frickenhausen mit Simon Scheller, Felix Förster, Philipp Hemmerich, Johannes Hofmann, Linus Stabenow, Nils Kemmer, Bastian Henkelmann

4. SV Bergtheim mit Patrick Fleischmann, Klaus Peter Gerhard, Sven Krönlein, Melvin Menzel, Rene Hochum, Maximilian Prötzel, Simon Schönfeld, Daniel Lichtlein

Hallenkreismeister TSV Rottendorf: (hinten von links) Kreisspielleiter Marco Göbet, Trainer Martin Lang, Hans Zahn, Sebastian Mainka, Simon Wengeler, Moritz Schubert, U-19-Trainer Jens Eiring, Erika Seiler (Lotto Bayern), (vorne von links) Nicolas Schubert, Robin Busch, Peter Trappschuh, Julian Weber und Julian Wolff.