Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC Schweinfurt 05 holt ersten Heimsieg mit Trainer Timo Wenzel

Fußball-Regionalliga Bayern: 1. FC Schweinfurt 05 – FV Illertissen: 3:1 (3:1)

Schweinfurt: Es war angerichtet im Schweinfurter Willy - Sachs - Stadion entsprechend zahlreich strömten die Schnüdelfans in die Arena um ihr neuformiertes Team zu begutachten. Nach umfangreicher Vorbereitung mit dem neuen Coach Timo Wenzel waren die Fans natürlich gespannt wie die Mannschaft sich wohl jetzt präsentieren wird. Der Gast aus Illertissen war bis heute auch ein unbeschriebenes Blatt und so nahm die Partie nach einer gewissen Abtastphase Fahrt auf. Die Schnüdel zeigten ziemlich schnell wer da Herr im eigenen Haus ist und machten entsprechend Druck um vielleicht zügig in Führung zu gehen. Der Gast beschränkte sich zunächst auf Konter und überließ den Schnüdeln weitgehend  das Feld. Mit einem echt erfrischenden Offensivfußball begeisterte das Wenzel - Team die treuen  Fans und holte sich immer wieder seinen Szenenapplaus ab. Mit variantenreichen Kombinationen wurde das Mittelfeld flott überbrückt , sodaß immer wieder Torgefahr im Strafraum von Illertissen entstand. Dies führte dann auch zur schnellen 1:0 (15.) Führung durch Philip Messingschlager nach tollem Zuspiel von Florian Pieper.

 

Der Rückstand rüttelte den Gast derart wach ,daß für die Abwehr der Schnüdel die Arbeit zu nahm und das Spiel sich jetzt offener gestaltete. Die Schnüdel hatten nun nicht mehr den Raum um ihr eigenens Spiel aufzuziehen. Illertissen hielt dagegen und wurde mit dem 1:1 (18.) Ausgleich durch Felix Schröter für seinen Mut belohnt. Die Schnüdel waren jetzt gewarnt und wußten spätestens jetzt ,daß dies heute kein Spaziergang wird. Das Heimteam jedoch ließ sich vom Ausgleich nicht beeindrucken und erspielte sich weitere gute Torchancen. Mit toller Spielverlagerung und flottem Tempofußball präsentierte das Wenzel -Team weiter ein sehenwertes Spiel zur großen Freude seiner treuen Fans. Die Belohnung folgte auf dem Fuße mit dem  tollen Treffer zum 2:1 (27.) von Adam Jabiri, er nahm im Strafraum aus mittlerer Entfernung genau Maß und ließ dem Keeper der Gäste keine Chance. Nun kam im Stadion eine echt heitere Stimmung auf was den Fußballsport so angenehm und beliebt macht.

 

Nun rollte der Ball weiter zügig in einer fairen Partie und die Fans im Grün - Weißen Lager hatten ihren erwünschten Spaß. Dann ein Foul vor dem Strafraum der Gäste, Buchmann von Illertissen zog die Notbremse als letzter Mann und der souveräne SR. Hanselbauer zeigte die rote Karte. Dies war die Stunde für Spezialist Christoph Kracun, mit seinem raffinierten Freistoßtrick hebelte er die Gästabwehr geschickt aus, sodaß Steffen Krautschneider die Kugel am Fünfmeterraum unbedrängt zum 3:1 (41.) einlochen konnte. Wenig später ging es in die verdiente Pause.

 

Die zweite Hälfte ließ auf mehr Tore der Schnüdel hoffen, aber dies geht nicht von alleine. Die Grün - Weißen beherrschten zwar weiter das Spiel konnten ihren Vorteil mit einem Spieler mehr auf dem Feld jedoch nicht in mehr Toren ummünzen. So endete das Debüt von Trainer Timo Wenzel mit einem verdienten Heimsieg und einem ersten Erfolgserlebnis der treuen Schnüdelfans in der jungen Saison 2018/19.

 

Fußball-Regionalliga Bayern: 1. FC Schweinfurt 05 – FV Illertissen: 3:1 (3:1)

 

Schweinfurt: Eiban – Messingschlager, Billick, Kleineheismann, Philp (81. Piller) – Weiß, Kracun, Fery, Krautschneider – Jabiri (58. Maderer), Pieper (64. Kling)

Trainer: Wenzel

 

Illertissen: Schilder – Buchmann, Krug, Celiktas, Scioscia – Nebel, Hahn – P. Strobel, M. Strobel (68. Rausch), Coban – Schröter (68. Bokart)

Trainer: Anderl

 

Schiedsrichter: Hanslbauer (Altenberg).Tore: 1:0 (15.) Messingschlager, 1:1 (18.) Schröter, 2:1 (27.) Jabiri, 3:1 (41.) Krautschneider

Gelbe Karten: Philp, Krautschneider – Krug

Rote Karte: Buchmann (Illertissen, 40., Notbremse)

Zuschauer: 1701