Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC Schweinfurt 05 verschenkt Punkte an 1. FC Nürnberg II

Schweinfurt: Gegen die  Fohlen des 1. FC Nürnberg hatte man bei  den Schnüdeln sich besonders viel vorgenommen. Und so erwarteten die Fans der Grün - Weißen nichts als einen Sieg im eigenen Haus. Der sogenannte Favorit aus der Kugellagerstadt gestaltete den Anfang der Partie mit Offensivfußball wie so offt im heimischen Stadion. Es sah alles gefällig aus, jedoch fehlte die zündende Idee und Durchschlagskraft. Das Team um Timo Wenzel versuchte mit allen Mitteln ein schnelles Tor zu erzielen, doch die Jungs aus Nürnberg wehrten sich kaltschnäuzig und clever. Der Club startete davon unbeeindruckt und frech immer wieder gefährliche Konter und war zu jeder Zeit ebenbürtig. Echte Torchancen waren in der ersten Hälfte einfach nur Mangelware.

 

Die zweite Hälfte war fast ein Spiegelbild der ersten und so witterte Ex - Profi und Trainer der Nürnberger Marek Mintal eine Überraschung im Willy - Sachs - Stadion. Sein Team stand weiter sicher in der Abwehr und konterte immer wieder geschickt dem Ansturm der engagierten Schnüdel. So verging kostbare Zeit ohne große Höhepunkte. Schweinfurt versuchte zwar mit Spielerwechseln eine Entscheidung zu erzwingen, doch es wollte einfach nicht gelingen. Nürnberg jedoch nutzte seine spärlichen Chancen äußerst effektiv und schenkte den Schnüdeln innerhalb von 7 Minuten, 53. Spielminute und 60.Spielminute zwei Treffer ein. Schweinfurt war zwar weiter bemüht den Anschlußtreffer zu erzielen, doch nur wie ? Es fehlte der absolute Biss und mit der Brechstange war den cleveren Club - Fohlen an diesem Tag schon garnicht beizukommen. Wieder drei Punkte verloren im Kampf um die Meisterschaft , was sich am Ende bitter rächen kann.

 

Trainerstimme

Timo Werner:  „Nürnberg war heute cleverer als wir, dennoch finde ich die Niederlage nicht ganz verdient, da wir in der ersten Hälfte zahlreiche Chancen hatten“, „Wir haben es in der ersten Halbzeit gut gemacht, aber ich glaube, wir hätten heute machen können was wir wollen und hätten trotzdem kein Tor erzielt“, zeigte sich Cheftrainer Timo Wenzel nach der Partie enttäuscht. „Nichts desto trotz dürfen wir jetzt nicht aufgeben, müssen weiter arbeiten und aus unseren Fehlern lernen“. 

 

 Aufstellung

 

FC Schweinfurt 05: Zwick, Danhof, Fritscher, Suljic , Fery , Korb, Laverty , Krätschmer , Jabiri, Billick , Köppel

 

1.FC Nürnberg II:  Klandt, Knothe ,  Suver , Kraulich , Zietsch , Heußer , Harlass, Piwernetz, Latteier, Rosenlöcher , Heinze

 

Tore: 0:1 (53.) Harlass, 0:2 (60.) Harlass

Schiedsrichter: Markus Huber

Zuschauer: 1156