Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FC Schweinfurt 05 verschenkt wichtige Punkte

Fußball Regionalliga Bayern: FC 05 Schweinfurt – TSV 1860 Rosenheim 0:0 (0:0)

Schweinfurt: Nach der Niederlage in Buchbach hofften die treuen Fans der Schnüdel auf ein Erfolgserlebnis gegen Rosenheim. Mit vielen neuen Gesichtern im Team wollte Trainer Klaus Kräfte sammeln um für die kommenden schweren Partien bestens gerüstet zu sein. Warum nicht auch den Profis aus der sogenannten zweiten Reihe eine Chance der Bewährung geben, denn auf der Bank kann niemand zeigen was wirklich in ihm steckt, gut so.

 

Die Partie begann zunächst sehr träge um dann nach einigen Minuten langsam Fahrt aufzunehmen. Der Gast hat die erste Torchance durch Linner (9.) doch der Ball geht knapp am Tor vorbei. Schweinfurt versucht immer wieder das Heft in die Hand zu bekommen doch Rosenheim steht wie eine Eins in der Abwehr. Der Gast startet immer wieder seine Konter jedoch ohne großen Erfolg , denn die Abwehr um Torhüter David Paulus blockt alles was so kommt sicher ab. Dann die erste Chance der Schnüdel, Paul spielt Pieper herrlich an, der zieht ab, doch Hausner im Tor der Gäste hält sicher. Es folgen weitere Chancen durch Krautschneider (20.) und Billick  (20.) im Nachschuß. Die Schnüdel machen weiter Druck und gewinnen zumindest optisch die Oberhand, aber was fehlt ist der krönende Abschluß. Die Gäste stehen mit vereinten Kräften dicht gestaffelt in ihrer Hälfte und sind mehr auf Spielzerstörung aus als auf Offensive. So vergeht wertvolle Zeit ohne , dass bis zur Halbzeit große Höhepunkte zu vermelden wären.

 

Die zweite Hälfte begann wieder etwas träge und nahm ganz langsam wieder Tempo. Der Gast wagt sich jetzt mutiger in die Hälfte der Schüdel und die Partie gestaltet sich offener. Nun eröffnen sich den Schweinfurtern mehr Räume um ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Die Fans der Schnüdel warten weiter sehnsüchtig auf einen Treffer ihrer Recken , doch es will einfach nicht gelingen. Auch hofft man auf beiden Seiten mit frischen Käften das Ruder herrumzureißen, doch das Runde will einfach nicht ins Eckige, aber auch kein Wunder ob der mageren Torchancen. Ein flinker Fritscher oder trickreicher Pieper versuchten alles um die Schnüdel in Front zu bringen, auch Jabiri und Krautschneider machten heftig Druck um die erlösende Führung zu erzielen. Doch Rosenheim suchte ebenfalls die Entscheidung zu erzwingen um nicht ohne Punkte die Heimreise anzutreten. Doch ein sicherer David Paulus im Tor der Schnüdel versperrte gemeinsam mit seiner fleißigen Abwehr um Janz & Co erfolgreich den Gästen den Weg zum Torerfolg. So endete eine farblose Partie die keinen Sieger verdient hatte.

 

Fußball  Regionalliga Bayern: FC 05 Schweinfurt – TSV 1860 Rosenheim 0:0 (0:0)

 

Schweinfurt: Paulus – Paul, Janz, Billick, Fritscher – Weiß (58. Willsch), Kling (58. Fery), Schlicht (58. Jabiri), Krautschneider – Pieper, Görtler.

 

Rosenheim: Hausner – Lenz, Heiß, Zant – Köhler, Maier, Basta (83. Höhensteiger), Mayerl – Denz – Räuber (90. Zottl), Linner (61. Majdancevic)

 

Schiedsrichter: Roman Potemkin (SV Friesen).

Gelb: Schlicht, Paul – Basta, Räuber, Denz.

Zuschauer: 831