Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Frauen- und Juniorinnenfußball am Vatertag

Bezirksliga 2: Dingolshausen in Feierlaune, auch Herbstadt mischt noch mit.---Kreisliga 1: Großostheim feiert die Meisterschaft

Regionalliga Süd

SV Alberweiler - TSV Crailsheim 0:0

FFC Wacker München - Eintracht Frankfurt 3:2 (1:0)

 

Bayernliga

Sp.Vg Eicha - FC Pegnitz 2:3 (0:2)

 

Bezirksliga 2

TG 48 Schweinfurt - FV Dingolshausen 1:4 (1:1)


Das hatte sich die TG 48 Schweinfurt sicher anders vorgestellt. Ein Sieg über den stärksten Verfolger und die TG wäre dem Ziel Meisterschaft ein Stück nähergekommen. Dann kam ein in der Rückrunde erstarkter FV Dingolshausen nach Schweinfurt und steckte der TGS seine Grenzen auf.

In der ersten Spielhälfte waren die Gäste spielbestimmend und das 1:1 Halbzeitergebnis war schmeichelhaft für die Gastgeberinnen. Die erste Chance hatten allerdings die Torjägerin der Liga Sarah Benz, sie scheiterte allerdings an der reaktionsschnellen FV-Keeperin Anna-Maria Metzger. Angetrieben von ihrer überragenden Spielertrainerin Meike Marschall bestimmten die Gäste das Mittelfeld. In der 18. Minute verfehlt Marschall nach einem Solo knapp das lange Eck. Zwei Zeigerumdrehungen später machte es Linda Marschall nach. In der 27. Minute spielte Meike Marschall Salina Ziegler an, deren Schuss wurde von der Abwehr geblockt, der Abpraller landete bei Denise Schömig, die mit ihrer Direktabnahme zur 1:0 Führung erfolgreich war. Stefanie Groha hatte bis zur 39. Minute Sarah Benz gut im Griff, ließ ihr einmal zu viel Platz und schon zappelte die Kugel zum 1:1 Ausgleich im Netz. Die letzte Chance in der ersten Halbzeit hatte Denise Schömig, doch ihr Freistoß zischte knapp über das Gebälk.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie ausgeglichener, weil auch Meike Marschall ihrem Tempo und der Hitze Tribut zahlen musste und nicht mehr so dominant war. In der 48. Minute vergab Sarah Benz die Chance zur Führung, als sie völlig freistehend am langen Pfosten vorbeizielte. Neun Minuten später gingen die Gäste wieder in Führung. Denise Schömig zirkelte einen Freistoß auf den Kopf von Meike Marschall, die über der herausstürzenden TG-Torfrau Sabine Klopf einköpfte. Dingolshausen überließ den Gastgeberinnen immer mehr das Mittelfeld und die erspielten sich dadurch Einschussmöglichkeiten. In der 60. Minute verfehlte Alexandra Rachitovan das Gästetor um Zentimeter. Zehn Zeigerumdrehungen zeigte Anna-Maria Metzger das sie eine reaktionsschnelle Torhüterin ist. Erst parierte sie den Schuss von Sarah Benz, um dann auch den Nachschuss von Ermine Heider zu halten. Dingolshausen verlegte sich aufs Kontern und das mit Erfolg. Magdalena Vogt steckte die Murmel zu Salina Ziegler durch, die mit einem Flachschuss ins lange Eck erfolgreich war. In der 84. Minute verhinderte Sabine Klopf das 1:4, als sie sich tollkühn vor die Beine von Denise Schömig warf. Zwei Zeigerumdrehungen später war auf der anderen Seite Anna-Marie Metzger aufmerksam, als sie die abgefälschte Flanke von Jana Kuchinke entschärfte. Mit einem Freistoß, bei dem sich Klopf verschätzte, sorgte Schömig für das Endergebnis.

Aufgrund der starken ersten Halbzeit hat sich Dingolshausen den Erfolg verdient.

Aufstellung

TG 48 Schweinfurt: Sabine Klopf, Anja Pörnig, Vesna Springer (Amnath Sengsoulavang/17´), Alexandra Rachitovan, Franziska Rabs, Franziska Popp, Ermine Heider, Sarah Benz, Tanja Kraus, Jana Kuchinke, Vanessa Hüllmantel (Mandy Samotta/42´/Marina Korn/63´) 

FV Dingolshausen: Anna-Maria Metzger, Linda Marschall, Lena Götz, Stefanie Groha, Marion Dereser, Meike Marschall, Carina Barthelme, Magdalene Vogt, Karina Wilhelms, Denise Schömig, Salina Ziegler (Karina Blaurock/34´)

Daten 

Tore: 0:1 Denise Schömig (27´), 1:1 Sarah Benz (39´), 1:2 Meike Marschall (57´), 1:3 Salina Ziegler (75´), 1:4 Karina Wilhelms (90´)

Schiedsrichter: Stefan Melber

Gelbe Karte: -/Vogt

Zuschauer: 50

 

SG SV Kürnach/SV Heidingsfeld - Spfrd Herbstadt 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Julia Seidling (10´), 0:2 Ann-Kathrin Diller (21´/Elfmeter), 0:3 Lisa Endres (44´)

 

Kreisliga 1

VfR Großostheim - SV 1967 Altenbuch 3:1 (3:0)

Tore: 1:0 Heike Seitz (20´), 2:0 Winnie Lemitter (21´), 3:0 Winnie Lemitter (27´), 3:1 Christina Haas (54´)

 

Kreisliga 2

SV 1928 Veitshöchheim II - TV 73 Würzburg 4:2 (2:0)

Tore: 1:0 Katharina Bankl (39´), 2:0 Jana Bitos (43´), 2:1 Alicia Herraiz Lozano (63´), 3:1 Katharina Bankl (5´), 3:2 Anika Schmitt (77´), 4:2 Jana Bitos (83´/Elfmeter)

 

Kreisliga 3

SG Schönderling/Thulba - 1. FC Eibstadt 1 0:0

 

(SG) FC Hammelburg / SpVgg Adelsberg II - SG 1920 Burgsinn 5:0 (3:0)

Tore: 1:0 Julia Fella (18´), 2:0 Ramona Michael (26´), 3:0 Katharina Werner (39´), 4:0 Ramona Michael (47´), 5:0 Ramona Michael (81´)

 

U17 Juniorinnen Bayernliga

ETSV Würzburg (N) - FC Ingolstadt 04 (N) 3:3 (3:1)

Bericht von Dieter Kölbl (ETSV Würzburg)

Nach einem fulminanten Beginn dachte ich niemals mehr daran dass wir das Spiel noch einmal aus der Hand geben würden. Leider habe ich da falsch gedacht. Die Mädels legten los als ob es kein Morgen mehr geben würde. Wir haben Ingolstadt förmlich überrannt und sind verdient bis zu diesem Zeitpunkt mit 3:0 in Führung gegangen. Wir dachten schon, na wenn das heute so weiter geht dann sollten die 3 Punkte auf jeden Fall bei uns bleiben. Doch nach dem Anschlusstreffer in der 38. Min war irgendwie der Faden gerissen.

 

In der zweiten Halbzeit waren wir die unterlegene Mannschaft und das Unentschieden haben sich Schanzerinnen am Schluss auch verdient. Obwohl wir kurz nach der Halbzeit noch zwei riesen Chancen hatten die Führung auszubauen, scheiterten wir wieder mal an uns selbst. So erspielten sich die Gäste immer Chancen Tore zu machen was ihnen ja dann auch gelungen ist. Was jedoch am ärgerlichsten ist, dass du in der Nachspielzeit dann auch noch den Ausgleichstreffer kassieren musst, obwohl wir erst in Ballbesitz waren. Anstatt den Ball weit ins Aus zu schießen landete dieser kurz nach dem 16er direkt von den Füßen von Lisa Steinberger und die verwandelte mit einem Volleyschuss zum Leid für uns zum dann verdienten 3:3. Nach dem Schlusspfiff konnten wir es erst nicht begreifen was da los gewesen war, so absolut gutes Spiel nochmal her zu schenken. Daran sieht man, dass man in der Bayernliga niemals zurück stecken kann, denn dann sind alle Gegnerinnen so stark Spiele noch zu drehen. Am Sonntag, bei unserem letzten Spiel in Weinberg wollen wir den Elan vom Heimspiel mitnehmen und nochmal alles zum Schluss aufbieten was in unserer Macht steht das Spiel zu gewinnen.

Tore: 1:0 Laura Gerst (17´), 2:0 Jasmin Göthel (21´), Laura Gerst (26´), 3:1 Loreta Lulaj (38´), Lisa Schmidt (77´), 3:3 Lisa Steinberger (80´)

 

U17 Kleinfeld

1. FFC Alzenau - Miltenberger SV 5:1 (4:0)

Tore: 1:0 Nathalie Kaczmarcyk (8´/Eigentor), 2:0 Verena Schlomski (12´), 3:0 Lisa Höfler (18´), 4:0 Verena Schlomski (20´), 4:1 Antonia Bechtold (55´), 5:1 Nr. 6 (79´)

 

U13 Kleinfeld

TSV Gerbrunn - FVgg Kickers Aschaffenburg 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Nr. 17 (29.), 2:0 Nr. 17 (40´), 2:1 Samira Eckhard (43.), 3:1 Nr. 9 (59´)

Spielszenen TG 48 Schweinfurt - FV Dinolshausen