Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FRAUENFUSSBALL

Bezirksliga 1: Großostheim stürzt Alzenau vom Thron, Bayernliga: SC Würzburg Heuchelhof verliert zwei Punkte in der Schlussminute, Frickenhausen mit Niederlage beim Tabellendritten; Landesliga Nord: Unterfrankens Mannschaften verlieren; Bezirksoberliga: Veitshöchheim nicht zu stoppen

Bezirksliga 1

TSV Frickenhausen II – FVgg Kickers Aschaffenburg II 0:4 (0:2)

Die Geschichte der Niederlage der zweiten Mannschaft des TSV gegen die zweite Aschaffenburger Mannschaft ist schnell erzählt. Die Gastgeberinnen müssen zahlreiche verletzte Spielerinnen ersetzen und können nur noch mit Mühe eine Mannschaft ins Rennen werfen. So musste auch Katrin Hauck zwischen die Pfosten, die im zweiten Spielabschnitt von der angeschlagenen Johanna Roll abgelöst wurde. Die Gäste konnten einige Spielerinnen aufbieten, die vor kurzen noch in der ersten Mannschaft spielten. Vor allem das Offensivduo Kira Wallraff und Lisa Steigerwald bereiteten der Frickenhäuser Abwehr einige Schwierigkeiten. So auch in der 11. Minute, als Lisa Steigerwald erst Julia Wasserbauer abschüttelte, dann an Nadja Kullmann vorbeiging und das 1:0 für ihre Farben erzielte. Nachdem bis zur 26. Minute zwei weitere Aschaffenburger Chancen verpufften, lief Kira Wallraff in die Flanke von Selina Jakob und versenkte die Kugel direkt zur 2:0 Halbzeitführung. Katharine Vogt, die mit ihren Schüssen wenig Glück hatte, überwand mit einem Heber Kickers-Keeperin Lena Wiener, die Kugel strich jedoch auch über das Aschaffenburger Gehäuse.

 

Nach dem Seitenwechsel konnte der TSV die Partie lange offen gestalten und ließ bis kurz vor dem Spielende nur eine zwingende Einschussmöglichkeit zu, als in der 62. Minute Johanna Röll den Schuss von Kira Wallraff über den Querbalken wischte. Die war dann in der 86. Minute erfolgreich, als sie beim Querpass von Fulberta Amouzouvi nur den Fuß hinhalten musste. Den Schlusspunkt setzte Lisa Steigerwald, als sie erst an Röll scheiterte im Nachsetzen die Murmel zum 4:0 Endstand versenken konnte.

AUFSTELLUNG 

TSV Frickenhausen:Katrin Hauck (Johanna Roll/46´), Carolin Schwab, Bianca Rumpel, Katharine Vogt, Pauline Tag, Julia Wasserbauer, Johanna Roll (Katrin Hauck/46´), Sandra Abersfelder, Amy Lyons, Nadja Kullmann, Charlott Udhardt

FVgg Kickers Aschaffenburg II: Lena Wiener, Lisa Steigerwald, Natalie Bachmann, Davina Dahlem, Nina Jona (Selina Jakob/23´), Fulberta Amouzouvi, Ines Wagner, Kira Wallraff, Caroline Laser, Ann-Katrin Thoma (Christine Czernin/46´), Chantal Radeck

DATEN

Tore: 0:1 Lisa Steigerwald (11´), 0:2 Kira Wallraff (26´), 0:3 Kira Wallraff (86´), 0:4 Lisa Steigerwald (90´)

Schiedsrichter: Markus Wallrapp (Theilheim)

Gelb: Wasserbauer, Kullmann/-

Zuschauer: 15

 

VfR Großostheim - 1. FFC Alzenau 2:0 (0:0)

Bericht von Torsten Meinert (VfR Großostheim)


15-jährige Rinora Beqiraj erzielt 50-Meter-Traumtor

Großostheims Fußballerinnen schlagen Spitzenreiter Alzenau verdient mit 2:0 und springen auf den zweiten Tabellenplatz. Alzenau kam in der Anfangsphase etwas besser in die Partie und sorgte durch Standards für Gefahr. Danach wurde Aufsteiger Großostheim immer stärker und riss das Spiel an sich. Der VfR erspielte sich bis zur Halbzeit eine Reihe guter Möglichkeiten, die er aber allesamt noch ungenutzt ließ. Tatjana Lang traf nach einer starken Aktion nur die Latte. So stand zur Pause ein torloses Remis zu Buche.

 

In der zweiten Hälfte intensivierte Großostheim seine Bemühungen weiter und kam hochmotiviert aus der Kabine. Nur 5 Minuten später war es dann soweit und die stark aufspielende VfR-Kapitänin Tatjana Lang traf zur überfälligen Führung für die Gastgeberinnen. Großostheim setzte dem FFC in der Folgezeit durch aggressives Pressing immer weiter zu und die Gäste fanden dagegen kein Mittel. Auch der zweite Treffer war auf das Pressingspiel des VfR zurückzuführen. Winnie Lemmiter setzte FFC-Torhüterin Nadine Rachor unter Druck, die den Ball aus dem rechten Halbfeld heraus ins Zentrum schlagen musste. Rinora Beqiraj nahm Maß und schlug den Ball von Höhe der Mittellinie per Direktabnahme über die heraneilende FFC-Keeperin ins gegnerische Tor. Ein Traumtor aus 50 Metern Entfernung (67.). Alzenau versuchte nochmals heranzukommen, kam aber offensiv kaum noch zum Zug, da Großostheim taktisch und läuferisch einen enormen Aufwand betrieb. Vor allem in der zweiten Hälfte machte sich die konditionelle Überlegenheit des VfR immer mehr bemerkbar.

 

VfR-Trainer Torsten Meinert: "Wir haben unser Pressingspiel heute bis auf die Spitze getrieben. So extrem habe ich das noch nie gesehen. Genau das muss aber unser Anspruch sein. Alzenau hatte dadurch weder Zeit noch Raum. Es war eine ganz starke Mannschaftsleistung, in der von unserer Nummer 1 bis zu unserer Nummer 15 alle zu überzeugen wussten. Konditionell und auch taktisch war das heute überragend. Wir tun jetzt gut daran, unsere Sinne weiter zu schärfen und demütig zu bleiben, denn unsere nächste schwere Aufgabe steht bereits unmittelbar bevor".

Tore: 1:0 Tatjana Lang (50´), 2:0 Rinora Beqiraj (67´)

VfR Großostheim: Maren Bohlender - Mareike Dinkloh (60. Lisa Bieber), Sabrina Seitz, Rinesa Beqiraj (41. Mira Schuck), Charlotte Knoche - Sophia Olt, Lisa Czekala, Rinora Beqiraj, Shirley Klapper (46. Anna-Lena Lewalski) - Tatjana Lang, Heike Seitz (46. Winnie Lemmiter)

Das nächste Spiel der Großostheimer Frauenmannschaft findet am kommenden Sonntag, den 21. Oktober um 13 Uhr beim TSV Lengfeld statt.

 

(SG) TSV Großheubach - (SG) SV Kürnach 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Lisa Wasitschek (70´/Eigentor), 2:0 Johanna Lütke-Kappenberg (84´) 

 

SC Würzburg Heuchelhof III - FV Karlstadt 5:2 (2:2)

Tore: 0:1 Ann Kathrin Sauer (6´), 1:1 Zozan Özdemir (43´), 2:1 Juliane Stinzendörfer (43´), 2:2 Lisa Steinbach (45´+2), 3:2 Alexandra Vicari (83´), 4:2 Mareen Wichers (90´), 5:2 Alexandra Kitzenmaier (90´+2)

 

BAYERNLIGA

SV Thenried - FC Ingolstadt 04 II (N) 1:4 (0:3)

 

TUS Bad Aibling - FC Pegnitz 2:0 (1:0)

 

TSV Schwaben Augsburg (A) - SpVgg Greuther Fürth (A) 3:1 (1:1)

 

1. FFC Hof - SV 67 Weinberg II 3:0 (2:0)

 

FC Stern München - SC Würzburg Heuchelhof (A) 3:3 (2:1)

Tore: 1:0 Christina Schedel (27´), 2:0 Lisa Heuß (33´), 2:1 Nicole Kreußer (37´), 2:2 Nicole Kreußer (63´), 2:3 Medina Desic (70´), 3:3 Susanne Schleupner (90´)

 

SV Frensdorf (N) - TSV Frickenhausen 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Lilith Knauf (12´), 2:0 Amelie Striegel (67´)

 

LANDESLIGA NORD

Schwabthaler SV - TSV Theuern 2:3 (1:3)

 

SV Leerstetten - FC Karsbach 3:2 (1:2)

Tore: 0:1 Pauline Kleinhenz (11´), 0:2 Marie Theres Franz (21´), 1:2 Amy Freymüller (22´), 2.:2 Katrin Hauffenmeyer (47´), 3:2 Katrin Hauffenmeyer (70´)

 

FC Ezelsdorf (N) - SV Neusorg 1:0 (1:0)

 

SpVgg Stegaurach - SpVgg Oberfranken Bayreuth 1:2 (1:2)

 

FC Schweinfurt 05 (N) - 1. FC Nürnberg II 2:3 (0:0)

Tore: 0:1 Nele Reisberger (70´), 0:2 Lea Körner (73´), 1:2 Clara Strobel (80´), 2:2 Janina Rebhan (87´), 2:3 Silke Birkner (90´+1)

 

BEZIRKSOBERLIGA

TSV Keilberg - FSV 07 Holzkirchhausen/Neubrunn e.V. 6:0 (4:0)

Tore: 1:0 Marie-Sophie Schäfer (13´), 2:0 Monja Rückert (20´), 3:0 Danielle Schüssler (34´), 4:0 Annrica Kunkel (45´), 5:0 Danielle Schüssler (61´), 6:0 Larissa Roth (77´)

 

SpVgg Adelsberg - FVgg Kickers Aschaffenburg 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Yvonne Hemmerich (8´), 1:1 Stefanie Schwindt (45´)

 

VfR Stadt Bischofsheim - FC Hopferstadt 1:1 (0:1)

Bericht von Nicole Wolf (FC Hopferstadt)

Gerechtes Unentschieden im Duell der Tabellennachbarn

Der FC Hopferstadt beginnt im Verfolgerduell gegen den VfR Stadt Bischofsheim sehr schwungvoll und geht bereits in der 3. Minute in Führung durch ein Kopfballtor von Malina Endres. Leider verpasst es die Werner-Elf in der ersten Halbzeit trotz spielerischer Überlegenheit ihre Führung auszubauen und kommt kaum zu nennenswerten Torchancen.

 

In der 2. Halbzeit wirft Bischofsheim alles nach vorne und drängt auf den Ausgleich. Dieser gelingt in der 50. Minute durch einen Freistoß von Lisa Vorndran. Im weiteren Verlauf muss sich der FCH immer wieder gegen die Angriffe der Bischofsheimerinnen wehren und kann am Ende einen Punkt aus der Rhön entführen.

Tore: 0:1 Malina Endres (3‘), 1:1 Lisa Vorndran (50‘)

AUFSTELLUNG:

VfR Stadt Bischofsheim:Tina Voll, Johanna Hesse, Theresa Reß, Selina Schulz, Manuela Karl, Tanja Heckenlauer, Lisa Vorndran, Anna-Lena Vorndran, Sophia Scheuring, Eva Wenzel, Linda Vorndran

FC Hopferstadt: Nadine Dornberger – Sarah Reißmann, Wanda Mattigkeit (Sinja Schwertberger 70‘), Jennifer Bradenstein (Theresa Schmitt 61‘), Franziska Winzig – Nadine Betz (Lea Förster 82‘), Lena Kechel, Nicole Wolf, Nadine Oedamer – Malina Endres, Jana Schuster

Tore: 0:1 Malina Endres (3´), 1:1 Lisa Vorndran (50´)

 

SV 1928 Veitshöchheim - TG 48 Schweinfurt 5:1 (3:1)

Tore: 1:0 Karolina Teichmann (7´), 2:0 Lea Winter (15´), 2:1 Sarah Benz (25´), 3.1 Constanze Böck (41´/Elfmeter), 4:1 Karolina Teichmann (56´), 5:1 Katharina Bankl (57´)

 

SB DJK Würzburg - SC Würzburg Heuchelhof II 2:8 (1:3)

Tore: 0:1 Leandra Jäger (5´), 1:1 Michaela Pretzl (8´), 1:2 Sara Aggar (13´), 1:3 Louisa Schenk (20´), 1:4 Milena Weigand (51´), 2:4 Anna Böhm (53´), 2:5 Milena Weigand (63´), 2:6 Louisa Schenk (66´), 2:7 Louisa Schenk (81´), 2:8 Louisa Schenk (84´)

Spielszenen Frickenhausen II - Aschaffenburg II