Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Frauenfußball

Pokalspiele vom 24.08. 2018

Landespokal

Samstag, 25.08.18

SSV Anhausen - SpVgg Kaufbeuren 2:3 (2:2)

FV Obereichstätt - FC Ezelsdorf 1:2 (0:2)

SV Leerstetten - SV 67 Weinberg II 2:1 (1:0)

1. FC Passau - FC Stern München 3:5 nE (1:1/0:1)

FC Karsbach - SC Würzburg Heuchelhof 2:7 (1:3)

Souverän setzte sich der Bayernligist aus Würzburg beim Landesligisten FC Karsbach durch. Der SC Würzburg Heuchelhof hatte die bessere Spielanlage und die besseren Einzelspielerinnen. Beim Heimteam konnte eigentlich nur Steffi Kneitz mithalten, die der Gästeabwehr einige Kopfschmerzen bereitete.

Den Plan, dem Bayernligisten lange ein 0:0 abzuringen durchkreuzte Franziska Thomas schon in der siebten Minute mit ihrem Treffer zum 1:0. Elf Minuten später verwandelte Theresa Damm einen Freistoß von Thomas mit dem Kopf zum 2:0. In der 31. Minute hatten die Gastgeberinnen die Chance zum Anschlusstreffer als der Querpass von Anke Skrabs durch den Torraum der Gäste rutschte, Julia Hildenbeutel einen Schritt zu spät kam und die Kugel aus spitzen Winkel an den Außenpfosten setzte. Drei Zeigerumdrehungen erhöhte Maike Schopf, nach einem abgewehrten Eckball, aus dem Hinterhalt zum 3:0. Das Spiel schien gelaufen, auch als Marie Theres Franz mit dem Pausenpfiff das 1:3 erzielte.

 

Nach dem Seitenwechsel und ermutigt durch das späte Tor vor der Halbzeit wurde Karsbach mutiger und überraschte den Bayernligisten mit guten Angriffen. In der 56. Minute konnte Maike Schopf Marie Theres Franz nur mit einem Foul im eigenen Strafraum stoppen, die Gefoulte schnappte sich die Kugel um verwandelte sicher vom Punkt zum 2:3 Anschluss. Karsbach wurde immer selbstsicherer und hätte in der 60. Minute fast den Ausgleich erzielt, doch der Kopfball von Franz zischte knapp über den Querbalken. Die Partie wogte jetzt hin und her, nach einer vergebenen Chance von Theresa Damm in der 58. Minute landete im Gegenzug der Kopfball von Steffi Kneitz am Außenpfosten. Dann wurde es bitter für die angeschlagene FC-Keeperin Denise Nehls. Ihr missglückte ein Abschlag, der genau vor die Füße von Medina Desic landete und die mit einem gefühlvollen Heber das 4:2 erzielte. Der Landesligist war nun doch geschockt und die Heuchelhoferinnen übernahmen immer mehr das Kommando. Energisch setzte sich Theresa Damm in der 70. Minute durch und erhöhte auf 5:2. Mit einem Freistoß aus 22 Meter war Abwehrchefin Josefin Hofer in der 84. Minute erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Medina Desic kurz vor dem Spielende, als sie das Spielgerät aus 12 Meter unter den Querbalken jagte.

AUFSTELLUNG

FC Karsbach: Denise Nehls, Annika Rehm (Luisa Kimmel/77.), Lisa Blum, Julia Hildenbeutel, Steffi Kneitz, Marie Theres Franz (Franziska Schmitt/77´), Anke Skrabs, Delia Bradenstein, Laura Rosenberger, Angelina Müller (Regina Scheller/77´), Sophia Burkard (Camilla Fischer/65´)

SC Würzburg Heuchelhof: Luisa Sterzenbach, Josefin Hofer, Franziska Thomas, Mara Ludwig (Medina Desic/52´), Eva Teubert, Sara Heinickel, Daniela Hofmann, Sophie Mende (Lisa Popp/62´), Nicole Kreußer, Maike Schopf

DATEN

Tore: 0.1 Franziska Thomas (7), 0:2 Theresa Damm (18´), ´0:3 Maike Schopf (34´), 1:3 Marie Theres Franz (45´), 2:3 Marie Theres Franz (56´/Foulelfmeter), 2:4 Medina Desic (62´), 2:5 Theresa Damm (70´), 2:6 Josefin Hofer (84´), 2:7 Medina Desic (89´)

Schiedsrichter: Niklas Göbel

Gelbe Karten: Bradenstein/Desic, Kreußer

Zuschauer: 60

 

 

 

Bezirkspokal Unterfranken

Samstag, 25.08.18

FC Gollhofen - FFC 08 Bastheim-Burgwallbach 5:1 (2:1)

Bericht von Thomas Hofmann (FC Gollhofen)

Zum Pokalspiel in der ersten Runde des Bezirkspokals der Damen empfing Gollhofen den Bezirksoberligisten aus Bastheim/Burgwallbach. Durch die Urlaubszeit mussten beide Teams auf einige Spielerinnen verzichten, wobei es die Gäste härter traf und nur noch mit 8 Spielerinnen antreten konnten. So entwickelte sich auf Grund der numerischen Überzahl ein einseitiges Spiel auf das Tor der Gäste, die sich vor ihrem eigenen Strafraum aufbauten und versuchten so lange wie möglich keinen Gegentreffer zu kassieren. Dieser Plan wurde jedoch bereits nach 4 Minuten mit einem Nachschuss zur Führung Gollhofens von Nadine Markert verworfen. Trotz des frühen Rückstandes geben die Gäste ihre defensive Haltung nicht auf und Gollhofen spielte weiter nach vorne. In der 18. Minute konnte sich dann Melanie Torres mit dem 2:0 in die Torschützenliste eintragen. In der Folge verflachte die Partie zusehends und Gollhofen kam nur noch zu zwei Alutreffern. Als die Gastgeber dann scheinbar gedanklich schon in der Pause zu sein schienen, profitierte Manuela Gans von einer Unachtsamkeit in der Gollhöfer Abwehr und konnte in der 40. Minute auf 2:1 verkürzen.

 

Auch in den ersten 20 Minuten der 2. Hälfte plätscherte das Spiel vor sich hin und Gollhofen kam nicht so richtig gefährlich vor das Tor Bastheims. Mit einem Alleingang von Magdalena Seemann konnte die Heimelf schließlich nach 65 Spielminuten das Ergebnis auf 3:1 erhöhen. Als dann nach dem 4:1 nur 3 Minuten später durch Nadine Markert eine Gästespielerin den Platz verletzt verlassen musste, spielten diese tapfer mit 7 Spielerinnen weiter. Nach 72 Spielminuten konnte Simone Veeh mit einem Abstauber das Resultat auf 5:1 ausbauen. In der Folge hatte Gollhofen bei 2 weiteren Alutreffern Pech um das Trefferkonto zu erhöhen. Pech hatte dann auch noch Bastheim, als sich in der 85. Minute eine weitere Spielerin verletzte und die Spielführerin den Schiedsrichter bat, das Spiel abzubrechen. Dieser entsprach dann dem Wunsch der Gäste und brach das Spiel 5 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit beim Stand von 5:1 für die Heimelf ab.

Tore: 1:0 Nadine Markert (4´), 2:0 Melanie Carmona Torres (18´), 2:1 Manuela Gans (40´), 3:1 Magdalena Seemann (55´), 4:1 Nadine Markert (68´), 5:1 Simone Veeh (72´)

 

DJK Stadelschwarzach - FSV 07 Holzkirchhausen/Neubrunn 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Sophia Ebert (12´), 2:0 Anika Troll (51), 2:1 Lena Beuschlein (81´)

 

Spielszenen Karsbach - Würzburg Heuchelhof