Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FRAUENFUSSBALL

Bezirksliga 2: Gollhofen gewinnt Spitzenspiel in Herbstadt und festigt seinen Spitzenplatz; Kreisliga 1: Klare Favoritensieg durch Haibach und Partenstein; Kreisliga 2: Tabellenführer Bütthard mit Mühe; Kreisliga 3: Schwarzach nicht zu bremsen; Kreisliga 4: Gemeinfeld festigt Tabellenspitze.

Bezirksliga 2 DJK Stadelschwarzach - FV Dingolshausen 3:4 (1:2)

Vor dem Spiel waren beide Kontrahenten noch auf Augenhöhe, mit dem Sieg hat sich Dingolshausen um einige Plätze von Stadelschwarzach abgesetzt. Die Gäste aus dem Raum Gerolzhofen kamen auch besser aus den Startlöchern und gingen in der 14. Minute durch einen Freistoß, der nicht unhaltbar war, durch Karina Wilhelms mit 1:0 in Führung. Dingolshausen wirkte geschockt und ärgerte sich über das dumme Gegentor in der Anfangsphase, was nicht das Erste war in dieser Saison. Sechs Zeigerumdrehungen später lag die Murmel schon wieder im Gehäuse der Gastgeberinnen. Simone Ludwig hatte sich auf der rechen Seite durchgesetzt, passte die Kugel maßgerecht zu Karina Blaurock die zum 2:0 vollendete. Nachdem erst bei Lena Griessmann und auf der Gegenseite bei Denise Schömig eine Direktabnahme verunglückt war, setzte sich Theresa Krapf in der 38. Minute mit einem Solo durch, bediente Johanna Konrad, die zum 2:1 Anschluss einsetzte. Mit einem Gewaltschuss aus 25 Meter, der knapp am DJK-Gehäuse vorbeiging, beschloss FVD-Spielertrainerin Meike Marschall die erste Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und konnten in der 51. Minute ausgleichen. Nach einem Eckstoß von Ramona Schöniger kam Anna-Lisa Kuchenbrod an den Ball, ihre scharfe Hereingabe rutschte durch den Torraum zu Eva Haase, von dessen Bein prallte die Kugel ins Netz. Die Gäste gerieten nun mächtig unter Druck und konnten sich bei ihrer Keeperin Anna-Maria Metzger bedanken das Stadelschwarzach nicht in Führung ging. In der 65. Minute entschied Schiedsrichter Joachim Zink nach einem Foul von Theresa Krapf an Meike Marschall einen Strafstoß, den Denise Schömig mit etwas Glück (DJK-Torfrau Andrea Brünner war mit der Hand am Ball) zum 3:2 verwandelte. Acht Zeigerumdrehungen später bekam die DJK-Abwehr die Kugel, nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld, nicht aus der Gefahrenzone, sie fiel Karina Blaurock vor die Füße und die netzte zum 4:2 ein. Stadelschwarzach steckte jedoch nicht zurück und verstärkte ihr Angriffsbemühungen. Bei Chancen von Sophia Ebert, Johanna Konrad und nochmals Ebert /77´,84´,85´) war Dingolshäuser Torfrau Metzger hellwach und rettete den Vorsprung ihres Teams. Der Treffer von Sophia Ebert in der Nachspielzeit kam zu spät um dem Spiel nochmal eine Wende zu geben.

AUFSTELLUNG

DJK Stadelschwarzach:Andrea Brünner, Eva Krapf, Lara Holzmann, Ramona Schöniger, Anna-Lisa Kuchenbrod, Lena Griessmann, Lena Bonkat (Eva Haase (26´), Johanna Konrad, Ellen Göllner, Theresa Krapf, Viviane Sehne (Sophia Ebert/46´/Sabrina Schulz/59´)

FV Dingolshausen:Anna-Maria Metzger, Lisa Niedermeier (Linda Marschall/46´), Justine Appel. Katharina Glos, Meike Marschall, Carina Barthelmes, Lena Götz, Katarina Wilhelms (Alexandra Mauder/52´), Denise Schömig, Karina Blaurock, Kristin Eichner (Simone Ludwig/14´)

Tore: 0:1 Karina Wilhelms (14´), 0:2 Karina Blaurock (20´), 1:2 Johanna Konrad (38´), 2:2 Eva Haase (51´), 2:3 Denise Schömig (65´/Foulelfmeter), 2:4 Karina Blaurock (73´), 3:4 Sophia Ebert (90´+3)

Schiedsrichter: Joachim Zink (JFG Kolitzheimer Gau)

Gelbe Karten: Bonkat, Krapf, Schulz/-

Zuschauer: 45

 

SV Ostheim - (SG) TSV Grafenrheinfeld 2:1 (2:0)

Bericht von Lisa Martin (SV Ostheim)

Gleich zu Beginn machten die Ostheimer Druck und wieder war es Tina Denner die zum 1:0 einschob. Später erkämpfte sich Vanessa Jung den Ball, die sich dann durch die Abwehr spielt und zum 2:0 erhöhte.

 

Nach der Halbzeit waren wieder die Ostheimer dran, konnten aber die zahlreichen Chancen nicht umsetzten. Kurz vor Schluss dann, Eckball der Gegner, der Ball rollt durch die Abwehrreihe und Grafenrheinfeld musste nur noch den Fuß hinhalten, 2:1 - Endstand.

Tore: 1:0 Tina Denner (2:0 Vanessa Jung ( 2:1´)

 

Spfrd Herbstadt - FC Gollhofen 1:4 (0:2)

Bericht von Thomas Hofmann (FC Gollhofen)

Zu Gast an der Kirchweih in Herbstadt waren die Damen aus Gollhofen bei sommerlichen Temperaturen. Da die Herren ihre Spiele im Vorfeld austrugen, fand das Spiel vor zahlreichen Zuschauern statt. Die Gäste aus Gollhofen legten los wie die Feuerwehr und wurden bereits mit dem ersten Angriff mit der frühen Führung belohnt. Melanie Torres konnte sich auf der rechten Außenbahn durchsetzen und ihre Flanke senkte sich hinter Carmen Rath in die lange Ecke. Beflügelt durch den Treffer setzten die Gäste immer wieder nach und hatten ein intensives Spiel, bedingt durch den kleinen Platz, mit vielen rassigen Zweikämpfen im Griff. Mitte der ersten Hälfte dann die ersten Lebenszeichen der Heimelf, die ausschließlich bei Standards gefährlich wurden. Bei Freistößen aus dem Halbfeld verzog erst Saskia Frembs (20. min) und kurz darauf Julia Seidling (22. min) knapp. Die Antwort Gollhofens folgte in der 26. Minute mit der kurz zuvor eingewechselten Magdalena Seemann. Einen Steilpass auf der linken Seite konnte sie erlaufen, ihre Gegnerin umkurven um dann frei vor der Torhüterin zum 2:0 vollstrecken. Der Treffer zeigte Wirkung, den nur 2 Minuten später spielt Herbstadts Torhüterin Carmen Rath Sandra Rabe den Ball unbedrängt in die Füße, welche den Ball auf Marina Mühlbauer ablegte und der Abschluss knapp am Gehäuse vorbei strich. Kurz vor der Pause dann noch mal große Aufregung am und im Strafraum Gollhofens. Die Gastgeberinnen kamen ein paar Mal zu Abschlüssen, die teilweise geblockt oder von Ann-Kathrin Därr im Gollhöfer Tor entschärft wurden.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit kam Herbstadt mit dem Willen den Anschluss zu schaffen aus der Kabine und griff noch früher an. Dies sollte sich bereits in der 50. Minute rächen, als mit dem ersten Tempogegenstoß Gollhofens Barbara Schenk völlig frei aus etwas spitzen Winkel zum 3:0 erhöhte. Die Gastgeberinnen reagierten mit wütenden Angriffen und guten Abschlüssen, jedoch schien Ann-Kathrin Därr heute zu einem unüberwindbaren Hindernis zu werden und hielt mit einigen guten Paraden ihren Kasten erst einmal sauber. In der 65. Minute folgte dann der wohl schönste Angriff der Partie. Eingeleitet über die rechte Seite wurde die Kugel von Simone Veeh in die Mitte auf Sandra Rabe weitergeleitet, welche dann den Ball genau in den Lauf von Maria Maschek spielte. So wurde die gesamte Abwehr ausgehebelt und frei vor Herbstadts Torfrau konnte das Ergebnis auf 4:0 gestellt werden. In der 88. Minute konnte dann Herbstadt Ergebniskosmetik betreiben, als ein nicht weit genug geklärter Ball aus 20 Metern sofort aufs Tor geschossen wurde und zum 4:1 einschlug. So feiert Gollhofen einen weiteren verdienten Sieg und freut sich auf das nächste Heimspiel, kommenden Samstag um 16 Uhr gegen Stadelschwarzach.

Tore: 0:1 Melanie Carmona Torres (2´), 0:2 Magdalena Seemann (27´), 0:3 Barbara Schenk (49´), o:4 Maria Maschek (85´), 1:4 Jennifer Eyring (88´)

 

SV Langendorf - TSV Nordheim/Rhön 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Melanie Reinisch (29´), 1:1 Franziska Müller (58´)

 

TSV Prosselsheim - (SG) SV Albertshausen/KG 5:1 (4:0)

Tore: 1:0 Esther Scheuring (5´), 2:0 Laura Kimmel (26´), 3:0 Julia Jonas (42´), 4:0 Esther Scheuring (45´), 5:0 Simone Geiger (84´), 5:1 Laura Hauck (90´)

 

KREISLIGA 1

SV 1967 Altenbuch - SV Alemannia Haibach 4:8 (1:5)

Tore: 1:0 Christina Haas (13´), 1:1 Alexandra Kester (15´), 1:2 Alexandra Kester (21´), 1:3 Chiara Messere (30´), 1:4 Chiara Messere (38´), 1:5 Katharina Blank (40´), 2:5 Luana Geis (51´), 2:6 Chiara Messere (61´), 2:7 Chiara Messere (66´), 3:7 Chiara Hess (70´), 3:8 Alexandra Kester (81´), 4:8 Luana Geis (85´)

 

SpVgg Adelsberg II - (SG) TSV 1894 Partenstein 1:5 (1:2)

Tore: 0:1 Emely Brandt (8´), 0:2 Laura Haberkorn (15´), 1:2 Sophia Schön (17´), 1:3 Laura Haberkorn (78´), 1:4 Laura Haberkorn (81´), 1:5 Emely Brandt /90´)

 

KREISLIGA 2

FC Karsbach II - FC Hopferstadt II 1:4 (1:3)

Tore: 0:1 Tanja Müller (3´), 1:1 Anna Lehofer (20´), 1:2 Larissa Conrad (23´), 1:3 Tanja Müller (39´), 1:4 Ellen Barthelme (72´)

 

SV Bütthard - TSV Grombühl 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Anneli Brell (6´)

 

KREISLIGA 3

1. FC 1913 Hammelburg - DJK Schondra 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Sonja Muth (62´), 0:2 Theresa Knüttel (75´) VfR Bibergau - (SG) FSV Schönderling 1:3 (0:1) Tore: 0:1 Marie Müller (37´), 0:2 Katharina Heinz (49´), 1:2 Hanna Schmidt (61´), 1:3 Lisa Schuhmann (76´)

 

TSV Albertshofen - DJK-SV Rieden 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Luisa Heuler (34´), 0:2 Anne Schraud (77´) TSV Prosselsheim II - SC Schwarzach 1:8 (0:5) Tore: 0:1 Anna-Lena Issing (7´), 0:2 Mona Eichelbrönner (12´), 0:3 Sophie Wintzheimer (32´), 0:4 Anna-Lena Issing (39´), 0:5 Anna-Lena Issing (41´), 0:6 Anna-Lena Issing (52´), 0:7 Tamara Fries (67´), 1:7 Lena Schellenberg (75´), 1:8 Anna-Lena Issing (82´)

 

KREISLIGA 4

SV Friesenhausen - SV Gemeinfeld 0:4 (0:0)

Tore: 0:1 Celine Schlager (54´), 0:2 Celina Klein (69´), 0:3 Celine Schlager (85´), 0:4 Luisa Hink (88´/Elfmeter)

 

SpVgg Roßstadt - TSV 1937 Limbach 1:3 (1:2)

Tore: 0:1 Jana Krause (23´), 0:2 Jana Krause (27´9, 1:2 Carolin Pohle (28´), 1:3 Jana Krause (66´)

Spielszenen Stadelschwarzach - Dingolshausen