Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Frauenfußball Bezirksoberliga, Bezirksligen 1 und 2

Bezirksoberliga: Souveräne Meisterschaft des 1. FC Schweinfurt 05.---Bezirksliga 1: Dem SB DJK Würzburg fehlt noch ein Punkt.---Bezirksliga 2: Dreikampf an der Spitze

Bezirksoberliga

FFC 08 Bastheim-Burgwallbach - FVgg Kickers Aschaffenburg 2:7 (1:2)

Tore: 0:1 Svenja Rex (3´), 1:1 Luisa Dietrich (13´), 1:2 Chantal Kuhn (23´), 1:3 Elena Martin (48´), 1:4 Stefanie Schwindt (59´), 1:5 Elena Martin (63´), 2:5 Melanie Stäblein (75´), 2:6 Eva Morhard (81´), 2:7 Laura Fleckenstein (84´)

 

TSV Keilberg - ETSV Würzburg III 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Monja Rückert (43´)

 

SpVgg Adelsberg - FC Hopferstadt 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Malina Endres (23´), 1:1 Julia Siegler (51´), 2:1 Vanessa Csapo (57´)

 

FSV 07 Holzkirchhausen/Neubrunn e.V. - SV Albertshausen/KG 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Laura Hauck (41´), 1:1 Franziska Reinstein (53´)

 

Bezirksliga 1

FC Gollhofen - TSV 1876 Lengfeld 2:0 (0:0)

Bericht von Thomas Hofmann (FC Gollhofen)


Zum vorletzten Spiel der Saison gastierten die Damen des TSV Lengfeld in Gollhofen. Bei besten Voraussetzungen ging es lediglich um die vielzitierte goldene Ananas, da beide Mannschaft im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen. So sahen die Zuschauer im ersten Abschnitt ein Spiel, welches von Gollhofen zwar leicht feldüberlegen geführt wurde, aber keine zwingenden Höhepunkte brachte, da sich beide Teams im Mittelfeld neutralisierten.

 

So startete die zweite Hälfte mit einem Paukenschlag für Gollhofen. Vom Anstoß weg wurde Magdalena Seemann mit einem langen Ball bedient und mit etwas Glück konnte sie ihre Farben in Front schießen (46.). Durch den Rückstand versuchten die Gäste den Druck zu erhöhen, blieben aber immer wieder im Mittelfeld oder spätestens an der sicheren Abwehr der Gastgeberinnen hängen. So konnte Magdalena Seemann in der 63. Minute wieder Tempo aufnehmen und einen Pass durch die hoch stehende Abwehr Lengfelds erlaufen und in unnachahmlicher Manier die Führung ausbauen. So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis ein Distanzschuss Lengfelds von der linken Strafraumgrenze in der 80. Minute beinahe den Anschluss bedeutet hätte. Die sonst fast beschäftigungslose Ann-Kathrin Därr im Gollhöfer Tor konnte den Ball gerade noch mit Hilfe der Latte entschärfen. Die letzte große Möglichkeit das Ergebnis nochmal zu erhöhen, hatte kurz vor Spielende Barbara Schenk. Mustergültig bedient von der Matchwinnerin Magdalena Seemann schoss sie den Ball zentral vor dem Tor knapp am langen Pfosten vorbei. So blieb es beim insgesamt verdienten Heimsieg Gollhofens, durch den Lengfeld in der Tabelle überholt werden konnte.

Tore: 1:0 Magdalena Seemann (46´), 2:0 Magdalena Seemann ( 63´)

 

SB DJK Würzburg - 1. FFC Alzenau 1:0 (1:0)

In einer spannenden Partie arbeitete sich die Würzburgerinnen bis auf einen Punkt an die Meisterschaft heran. Beide Mannschaften bekämpften sich im Mittelfeld und deshalb gab es wenige Torraumszenen. Die erste Annäherung an das Gästetor kam von Sabine Hörber, als ihr 18 Meterkracher knapp am langen Pfosten vorbei zischte. In der 44. Minute dann die etwas überraschende Führung der Gastgeberinnen. Nach einem langen Ball von Hörber behinderten sich Alzenaus Torfrau Franziska Duzak und Alisea Rathje gegenseitig, Moesha Boxie war die lachende Dritte und beförderte die Kugel per Kopf über die Torlinie.

 

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Das Spiel fand meist zwischen den Strafräumen statt. Bei einem Flachschuss von Marlene Schmid war in der 54. Minute Franziska Duzak schnell unten und griff sich die Murmel. In der 67. Minute herrschte mächtig Unruhe im DJK-Strafraum, aber letztendlich konnte sich Keeperin Julia Haase die Pille sichern. In der 82. Minute verhinderte beim Schuss aus dem Hinterhalt von Maja Hein, Haase mit einer Glanzparade den Treffer zu Unentschieden. Die Chance zur endgültigen Entscheidung verpasste kurz vor dem Spielende Marlene Schmid, als sie nach einem Querpass von Moesha Boxie das Spielgerät, freistehend, Franziska Duzak in die Arme schob.

Aufstellung 

SB DJK Würzburg: Julia Haase, Elizabeth Hufnagel, Claudia Göttlich, Nadja Henning, Johanna Tischler, Sabine Scheugenpflug Clara Hassler/29´), Marlene Schmid, Anna Böhm Sina Wasmus/65´), Sabine Hörber, Moesha Boxie

1. FFC Alzenau: Franziska Duzak, Lisa Höfler, Kendra Altmann, Nadine Rachor, Tatjana Bühring, Maja Hein (Vanessa Schmitz/13´), Veronika Altmann, Alise Rathje, Malin Bleistein, Alexandra Degend (Sandrina Trageser/18´), Daniela Junker

Daten

Tor: 1:0 Moesha Boxie

Schiedsrichter: Mohammed Amine Hamidou

Gelbe Karte: -/Trageser

Zuschauer: 30

 

TuS Röllbach - FC Karsbach II 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Chiara-Marie Hess (35´), 2:0 Christina Neufeld (48´)

 

TSV Großheubach - FVgg Kickers Aschaffenburg II 3:2 (1:0)

Tore: 1:0 Jessica Büttner (16´), 2:0 Lydia Muth (52´), 2:1 Luisa Retsch (75´), 3:1 Victoria Büchler (77´), 3:2 Kim Huller/80/Eigentor)

 

Bezirksliga 2

SV Ostheim - Spfrd Herbstadt 2:5 (1:3)

Bericht von Markus Stühler (SV Ostheim)


Ostheim hatte durch Saskia Frembs ein gute Chance, doch ihr 14m-Schuß wurde entschärft (3.). Dann fiel bis zur 20. Minute eine Vorentscheidung, da die Gäste die Unentschlossenheit von Ostheim gnadenlos zu 3 Toren ausnutzten. Erst schlug ein Flachschuß ins lange Eck ein (8.). Dann ging Herbstadt bei einem Eckball konsequent zu Werke und drückte den Ball über die Linie (13.). Zu guter Letzt wurde eine gute Kombination zum 0:3 abgeschlossen (20.). Kurz darauf erlief Lisa Düring einen Paß von Carolin Pohle und schloß zum 1:3 ab (21.). Ostheim konnte das Spiel dann ausgeglichen gestalten, doch Chancen wurden auf beiden Seiten nicht erspielt.

 

Nach der Pause versuchte Ostheim das Spiel nochmals zu drehen und Saskia Frembs verwertete ein Zuspiel von Lisa Düring zum 2:3 (55.). Abermals Saskia Frembs hätte ausgleichen können, vergab aber aus 5m (66.). Ostheim versuchte alles, fing sich aber einen Konter ein, den Julia Seidling schließlich zur Entscheidung einnetzte (85.). Ein unhaltbarer 30m-Freistoß von Julia Seidling bedeutete den 2:5 Endstand (90.). Die Gäste verdienten sich die drei Punkte, da Ostheim die ersten 20 Minuten komplett verschlief und so Herbstadt den Weg zum Sieg ebnete.

Tore: 0:1 Sophia Zeis (8´), 0:2 Johanna Aman (13´), 0:3 Felicia Köhler (20´), 1:3 Lisa Düring (21´), 2:3 Saskia Frembs (55´), 2:4 Julia Seidling (85´), 2:5 Julia Seidling (90´).

 

DJK Schondra - FV Dingolshausen 0:6 (0:4)

Tore: 0:1 Karina Wilhelms (25´9, 0:2 Meike Marschall (35´), 0.3 Karina Wilhelms (42.), 0:4 Meike Marschall (44´), 0:5 Salina Ziegler (65´), 0:6 Karina Wilhelms (70´)

 

SV Langendorf - SG SV Kürnach/SV Heidingsfeld 3:0 (1:0)

Tore: Jana Schumacher (10´), 2:0 Lena Maschmeyer (80´),3:0 Lena Maschmeyer (83´)

 

TG 48 Schweinfurt - DJK Stadelschwarzach 5:2 (4:1)

Bericht von der TG 48 Schweinfurt Bei warmen 24 Grad holen sich unsere TG Mädels die nächsten 3 Punkte Nach 14 Minuten abtasten und Heimteam-Chancen schlagen die TG‘ler zu. Den Keeperfehler nutzte Sarah Benz aus und hob den Ball über die Torfrau. 3 Minuten später zeigte sich ein ähnliches Bild, erneut kam die Gästetorfrau raus, jedoch zu spät und Sarah hob nach Zuspiel von Amina erneut den Ball ins Tor. Nach 22 Minuten setzten durch gutes Pressing unsere Mädels erneut nach, durch Flanke von Rabsi köpfte Sarah das Runde ins Eckige. 3:0 Führung. In der 30‘ kamen dann auch die Gäste zu etwas verwertbarem. Die Abwehr konzentrierte sich in diesem Moment zu stark auf eine Spielerin und übersah dabei Ellen Göllner die nur noch einschieben musste. Vor der Halbzeit 38‘ kam dann ein weiter Abschlag von Nuni auf Sarah. Die nahm das Spielgerät und schon erneut zum 4:1 ein.

 

Zweite Halbzeit waren unsere Mädels dann etwas von Sinnen, die Ordnung passte nichtmehr genau. Das nutze Stadelschwarzach durch gute Kombination aus und Ellen Göllner schob zum 4:2 ein. 5 Minuten später bauten die TGler die Führung wieder aus. Sarah eroberte den Ball im Mittelfeld zog von der linken Seite auf die Mitte und brachte einen platzierten Schuss genau in den Kasten. Die letzten 15 Minuten schienen von TG Seiten nochmal sehr risikoreich zu werden. Die Defensive schien etwas verwirrt, jedoch retteten unsere Mädels das Ergebnis über die Spielzeit. -> 3 Punkte fürs Konto!!!

Tore: 1:0 Sarah Benz (14´), 2:0 Sarah Benz (17´), 3:0 Sarah Benz (22.), 3:1 Ellen Göllner (30´), 4:1 Sarah Benz (38´), 4:2 Ellen Göllner (51´), 5:1 Sarah Benz (56´)

 

TSV Prosselsheim - TSV Nordheim/Rhön 4:1 (3:0)

Tore: 1:0 Julia Jonas (28´), 3:0 Julia Jonas (34´), 3:0 Esther Scheuring (42´), 4:0 Julia Jonas (76´), 4:1 Anna-Lena Wawretschka (90´+1)

Spielszenen SB DJK Würzburg - 1.FFC Alzenau