Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FUSSBALL

Frauen, Kreispokalfinale Schweinfurt

DJK Rieden – SV Friesenhausen 9:0 (2:0)

Es war eine klare Angelegenheit zu Gunsten der DJK Rieden, die sich unangefochten den Sieg holte und nun im Achtelfinale auf Bezirksebene am 3. Oktober zu Hause auf den Bezirksligisten TSV Lengfeld trifft.

 

Trotz klarer Überlegenheit dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Kerstin Büttner den Torreigen eröffnete. Der SV hielt bis zur Halbzeit gut mit, erarbeitete sich selbst einige gute Torchanen, blieb jedoch ohne Erfolg. Rieden schaffte durch Jana Rottmann in der 39. Minute das 2:0. Im zweiten Abschnitt ging es Schlag auf Schlag, innerhalb von zwölf Minuten erzielte der Gastgeber vier Treffer, zog vor der stattlichen Zuschauerkulisse von 120 Fans auf 6:0 davon.

 

Das war natürlich eine Vorentscheidung, auch wenn die SVlerinnen noch immer nicht aufsteckten. Doch es war nicht ihr Tag, sie mussten weitere drei Gegentreffer hinnehmen.

 

Die Kreis-Frauen- und Mädchenbeauftragte Michaela Straub überreichte der Siegermannschaft einen Satz Trikots, unterstützt vom Kreis-Vorsitzenden Gottfried Bindrim. Das unterlegene Team erhielt einen adidas-Ball.

Tore: 1:0 Kerstin Büttner (25.), 2:0, 3:0 Jana Rottmann (39., 47.), 4:0 Mona Grollmann (49.), 5:0 Kerstin Büttner (57.), 6:0 Yvonne Walter (59.), 7:0 Mona Grollmann (66.), 8:0, 9:0 Kerstin Büttner (80., 87.).

Das Siegerteam der DJK Rieden mit der Kreis-Frauen- und Mädchenbeauftragten Michaela Straub (links) und dem Kreis-Vorsitzenden Gottfried Bindrim.