Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Fußball Juniorinnen

Bayernliga: Beide unterfränkischen Teams setzen sich durch

U17 Bayernliga

FC Würzburger Kickers (N) - TSV Gilching/Argelsried (N) 2:1 (0:0)

Bericht FWK

Ein Hektar-Sieg der U17

Landwirtschaft hat viel damit zu tun, seine Felder richtig zu bestellen. So gesehen waren die U17-Juniorinnen der Würzburger Kickers im Heimspiel gegen den TSV Gilching/Argelsried heute erfolgreiche Agrarwissenschaftlerinnen. Denn am Ende wurde das 0,54 Hektar große Feld mit zwei Toren bestückt.

Unterfranken ist bekanntlich ländlich geprägt und eine der landwirtschaftlichen Top-Versorger im Freistaat. Würzburg selbst würde sich vermutlich eher als Universitätsstadt bezeichnen, und dabei den so wichtigen Bäuerinnen und Bauern größte Wertschätzung entgegenbringen. Wissen und Ernte sind so gesehen das Ying und Yang Unterfrankens.

Diesem Prinzip sind die U17-Juniorinnen bei ihrem Heimsieg gegen den TSV Gilching/Argelsried gefolgt und haben erfolgreich die Ernte eingefahren – weil das Team von Heinz Reinders, Katharina Meyer und Yannick Ußmüller um seine Stärken weiß. Wissen und Ernte eben. Das in der ersten Hälfte spielerisch stärkere Team aus dem bayerischen Süden konnte vornehmlich den Weg in das letzte Drittel, also jene gefährlichen 0,18 Hektar Land mit der größten Torwahrscheinlichkeit, nicht so pflügen, dass daraus etwas Fruchtbares entstand.

 

IM HERBST WIRD GEERNTET

 Im zweiten Durchgang stand es entsprechend noch Unentschieden zwischen den Ball-Schleppern auf beiden Seiten, eine Phase der Bewirtschaftung mit großer Hektik hüben wie drüben, mit dem etwas glücklicheren Ergebnis für die Kickers-Mädels. Melissa Diehm zog den Ball einem runden Kornbogen gleich über die gegnerische Keeperin, die sich beim Zusammenstoß mit dem Pfosten glücklicherweise nicht weiter verletzte. Da waren 45 Minuten gespielt und sowohl bei den Gästen als auch den Kickers lief der Ball häufiger durch die eigenen Furchen.

Das Wetter war herbstlich wechselhaft und im Herbst wird dann bekanntlich geerntet. Zunächst nutzte Gilching eine Unordnung in der Kickers-Scheune und drosch den Ball gekonnt in den Silo der Gastgeberinnen, dann nutzte Amelie Neumaier im Gegenzug die Chance, einem unaufhaltsamen Mähdrescher gleich, zur erneuten Führung. Den für die Kickers gegebenen Strafstoß nach Foul an derselben Neumaier im Strafraum konnten die Kickers nicht auch noch einfahren, so dass am Ende die gesamten 0,54 Hektar vom Ergebnis her dennoch erfolgreich bestellt und abgeerntet wurden.

Trainerstimme FWK:

Das Wetter war herbstlich wechselhaft und im Herbst wird dann bekanntlich geerntet. Zunächst nutzte Gilching eine Unordnung in der Kickers-Scheune und drosch den Ball gekonnt in den Silo der Gastgeberinnen, dann nutzte Amelie Neumaier im Gegenzug die Chance, einem unaufhaltsamen Mähdrescher gleich, zur erneuten Führung. Den für die Kickers gegebenen Strafstoß nach Foul an derselben Neumaier im Strafraum konnten die Kickers nicht auch noch einfahren, so dass am Ende die gesamten 0,54 Hektar vom Ergebnis her dennoch erfolgreich bestellt und abgeerntet wurden.

Tore: 1:0 Melissa Diehm (45.), 1:1 (56.), 2:1 Amelie Neumaier (65.)

Schiedsrichter: Marc Treubert (TSV Stadtlauringen/Ballingshausen)

Zuschauer: 50

TSV Schwaben Augsburg (A) - FC Forstern 0:3 (0:2)

SpVgg Greuther Fürth (A) - 1. FC Passau 0:2 (0:3)

1. FFC HOF - FC Schweinfurt 05 0:2 (0:0)

Bericht von Dieter Kölbl (FC Schweinfurt 05)

Schnüdel Mädels nehmen hochverdient 3 Punkte aus Hof mit

Es war von Anfang an ein sehr gutes Spiel der Gäste aus Schweinfurt. Fast alle 10 Minuten Großchancen, doch irgendwie wollte der Leder nicht ins gegnerische Tor. Entweder parierte die gute Torhüterin der Höfer Linda Kaufmann oder die Schüsse waren zu ungenau und teilweise zu schwach geschossen. So war es zur Halbzeit nur ein torloses 0:0.

Viel besser gestaltete sich die zweite Halbzeit. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Tor der Gastgeberinnen. Die Mädels waren viel besser in den Zweikämpfen, fingen die Bälle schon im Mittelfeld ab und belohnten sich mit einem sehenswerten Treffer in der 62. Minute. Schöner Seitenwechsel auf die durchgelaufene Anna-Luisa von Rhein, deren Volleyschuss schlug unhaltbar zum verdienten 1:0 im Netz ein. Das Tor war der Dosenöffner für das Spiel, mit weiterhin viel Druck zwangen wir die Hofer Mädels in die Defensive und in der 72. Min. war Marilina Walter durch, nur ein Foulspiel konnte sie bremsen. Den Foulelfmeter verwandelte Lara Wedler zum verdienten 2:0 Endstand.

Sehr erfreut und erleichtert traten wir die Rückreise nach Schweinfurt.

Tore: 0:1 Anna-Luisa von Rhein (62.) 0:2 Lara Wedler (71. Elfmeter)

Schiedsrichter: Martin Schubert

Zuschauer: 50

FFC Wacker München - FC Ingolstadt 04 3:1 (1:0)

 

U17 Bezirksoberliga

SG Großwallstadt/Elsenfeld/Leidersbach/Erlenbach - (SG) FVgg Kickers Aschaffenburg/TSV Mainaschaff 3:0 (

ESV Lok Meiningen - FFC 08 Bastheim 8:1 (3:0)

Tore:1:0 Mara-Louis Sauerbrey (3.), 2:0 Hedda Albrecht (14.), 3:0 Hedda Albrecht (34.), 3:1 Nina Wolf (42.), 4:1 Paula Bock (44.), 5:1 Paula Bock (55.), 6:1 Melissa Winkel (59.), 7:1 Paula Bock (63.), 7:1 Paula Bock (66.)

Schiedsrichter: Jan-Phillip Bretschneider (Meiningen)

Zuschauer: 50

 

U17 Norweger Model

SV Kürnach (7) - FC Karsbach (7) 3:3 (1:1)

 (SG) FC Gollhofen (7) - (SG) FC Thulba (9) 2:1 (2:0)

 (SG) Zellingen/Veitshöchheim (7) - FC Bayern Alzenau (7) 1:5 (0:1)

 

U15 Norweger Model

 (SG) FC Gollhofen (9) - FV 1920 Karlstadt (11) 3:4 (3:2)

FSV Zellingen/Main (7) - SpVgg Adelsberg (11) 1:6 (0:3)

TSV Mainaschaff a. K. (7) o.W. - SV 1928 Veitshöchheim (9) 1:6 (1:3)

VfR 1923 Großostheim (9) - (SG) Großwallstadt/Elsenfeld/Leidersbach/Erlenbach (7) 2:1 (1:0)

 

U13 Norweger Model

FVgg Kickers Aschaffenburg (7) - SV Veitshöchheim (9) 3:1 (1:1)

 (SG)FC Karsbach (7) - FSV Zellingen/Main (7) 2:4 (2:2)

TSV Mainaschaff (7) - SpVgg Adelsberg (7) 6:3 (4:1)

 

 

 

Spielszenen: Kickers - TSV Gilching/Argelsried 2:1 Fotos: Paul Zottmann

Schnüdel-Mädels feiern 2:0 Sieg in Hof Foto: FC 05 SW