Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Gastgeber mit dem Rücken zur Wand

TG s.Oliver Würzburg am Samstag zum Playdown-Rückspiel in Karlsruhe

Während die TG s.Oliver Würzburg den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen kann, stehen die Gastgeber der Unterfranken am Samstag bereits mit dem Rücken zur Wand: Die KIT SC GEQUOS dürfen sich keine Niederlage mehr erlauben, wenn sie den Abstieg nach nur einem Jahr ProB noch vermeiden wollen. Die Würzburger wollen mit dem vierten Sieg im vierten Saisonspiel gegen die Karlsruher den nächsten wichtigen Schritt machen. Im Fall eines Auswärtserfolgs könnten sie den Nichtabstieg bereits im Heimspiel gegen den BBC Coburg am 15. April in trockene Tücher bringen.

 

Sprungball in Karlsruhe ist am Samstag um 19:30 Uhr. Beim letzten Auftritt in der Sporthalle am IfSS gelang dem Farmteam von s.Oliver Würzburg ein Sieg mit 26 Punkten Differenz, und auch das Heimspiel am vergangenen Sonntag ging dank einer starken Leistung der gesamten Mannschaft deutlich mit 85:61 an die Unterfranken. Seitdem steht fest, dass die Karlsruher die restlichen drei Spiele gewinnen müssen und außerdem Schützenhilfe brauchen, um die prompte Rückkehr in die Regionalliga zu verhindern.

 

Die Unterfranken dagegen hätten ihr Schicksal selbst im Falle einer Niederlage in Karlsruhe weiterhin in der eigenen Hand. Ein Sieg bei den GEQUOS würde aber bedeuten, dass sie bereits am vorletzten Spieltag der Playdown-Runde im Frankenderby gegen den BBC Coburg alles klar machen könnten. So oder so – das Gastspiel der Oberfranken im TGW-Sportzentrum Feggrube wird für beide Mannschaften eine entscheidende Partie im Kampf gegen den Abstieg. Deshalb haben alle Heim-Fans am 15. April freien Eintritt in der Feggrube, Tip-Off ist um 18:00 Uhr.

Foto: Viktor Meshko