Soziale Netzwerke

  

Anzeige

GELINGT GEGEN DIE WÖLFE DER ERSTE HEIMSIEG?

Würzburg: Fünf Tage nach dem wichtigen Auswärtserfolg bei den Basketball Löwen Braunschweig wollen die Würzburg Baskets einen gelungenen Saisonauftakt perfekt machen und den ersten Sieg vor eigenem Publikum einfahren: Am Samstag um 18:00 Uhr ist der SYNTAINICS MBC zur Partie des 3. easyCredit BBL-Spieltags in der tectake ARENA zu Gast. Beim Gastspiel der Wölfe haben alle Dauerkarten-Inhaber unter dem Motto „Bring your friends“ die Möglichkeit, zwei zusätzliche Tickets kostenlos im Onlineshop zu buchen und damit zwei Menschen einen Turnhöllen-Besuch zu schenken.

Am ersten Spieltag mussten beide Kontrahenten eine deutliche Niederlage hinnehmen: Die Würzburg Baskets unterlagen am vergangenen Samstag zuhause gegen das Spitzenteam aus Bonn, der SYNTAINICS MBC musste fast zeitgleich beim Playoff-Anwärter in Hamburg antreten. Nachdem die Wölfe am zweiten Spieltag nicht im Einsatz waren, hat ihr Cheftrainer Igor Jovovic das Auswärtsspiel in der Würzburger Turnhölle zum „Charaktertest“ für seine Spieler erklärt: „Die Aufgabe in Würzburg, das mehrere Spieler mit Stärken in Eins-gegen-eins-Situationen hat, wird um keinen Deut einfacher werden als die in Hamburg“, wird er im Vorbericht auf der MBC-Webseite zitiert.

An mangelnder BBL-Erfahrung der Wölfe lag es nicht: Der inzwischen 40 Jahre alte Tremmell Darden ist im Sommer aus Ludwigsburg zu seinem ehemaligen Arbeitgeber zurückgekehrt, der ehemalige Liga-MVP John Bryant (35 Jahre) ist neuer MBC-Kapitän, und mit Lamont Jones kam ein Neuzugang, der die Liga schon aus seiner Zeit bei den FRAPORT SKYLINERS kennt. Auf den deutschen Positionen kommen Center Martin Breunig, Kostja Mushidi und Sergio Kerusch zusammen auf mehr als 400 easyCredit BBL-Spiele.

Erfahrung aus vier euopäischen Ligen bringt Shooting Guard Kris Clyburn mit, und der neue Spielmacher der Wölfe ist ein slowakischer Nationalspieler: Mario Ihring war mit 19 Zählern der erfolgreichste Punktesammler beim Saisonauftakt in Hamburg. Beim Blick auf die bisherigen Duelle beider Klubs fällt auf, dass die Wölfe fast immer gern gesehene Gäste in der tectake ARENA waren: Im Weißenfelser Wolfsbau ist die Bilanz ausgeglichen (jeweils vier Siege), in der Würzburger Turnhölle stehen für die Gastgeber nach insgesamt acht Begegnungen in Liga und Pokal sechs Heimsiege zu Buche.

In der vergangenen Spielzeit gelang den Würzburg Baskets im Pokal-Achtelfinale gegen den SYNTAINICS MBC zum ersten Mal der Einzug in die nächste Runde, und auch das easyCredit BBL-Heimspiel Ende April endete mit einem zweistelligen Erfolg. Die Partie wird für Abonnenten wie gewohnt ab 17:45 Uhr live auf magentasport.de übertragen.
 

Achtelfinal-Heimspiel im Magenta Sport BBL Pokal gegen die EWE Baskets Oldenburg

Eine Woche später geht es für die Unterfranken dann mit einem Heimspiel im Achtelfinale des Magenta Sport BBL Pokals weiter: Am 15. Oktober (Samstag, 20:30 Uhr) geht es gegen die neu formierten und mit zwei Siegen in die BBL-Saison gestarteten EWE Baskets Oldenburg um den Einzug ins Viertelfinale. Tickets aller Kategorien für den Pokalfight gibt es im Onlineshop. 

 

Foto: by Viktor Meshko